Ist es gut ein emotionaler Mensch zu sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist ein sehr empathischer Mensch. Das ist erst einmal etwas Gutes, allerdings vor allem für andere.

Du solltest auch lernen, deinen Verstand einzusetzen, sonst bist du für einige Menschen ein lohnendes Opfer.

Nicht jeder Mensch ist so wie du. Manche werden versuchen, deine Gutmütigkeit für ihre Zwecke auszunutzen. Sie werden dir Lügengeschichten erzählen, damit du für sie und gegen andere Partei ergreifst oder damit du Geld spendest und sich Betrüger (-organisationen) daran bereichern können, deine Arbeitskraft ausnutzen (ggfls. bis zu deiner totalen Erschöpfung).

Du wirst später sicherlich eine sehr gute Mutter sein, weil du dich in deine Kinder hineinversetzen kannst und nicht einfach nur irgendwelche Verbote aussprichst, um deine Ruhe zu haben.

Du wirst gerecht entscheiden aber dir vielleicht auch manchmal etwas zu viele Sorgen machen. Pass auf, dass du niemanden mit deiner Liebe erdrückst. Lass deinen Lieben auch einen gewissen Freiraum.

Du könntest, wenn du Filme schaust, schon einmal üben deinen Verstand über deine Gefühle zu stellen in dem du dir sagst:

"Das ist nicht real. Es ist ein Film mit irgendwelchen Schauspielern, die ihre Texte auswendig gelernt haben. Das Blut ist so etwas wie Ketchup und um richtig weinen zu können müssen sie sich Zwiebelsaft unter die Augen reiben."


Emotionale Menschen sind meist wertvoller als Rationalisten.

Nur durch Emotion lässt sich die Welt verändern, Musik gestalten, Kreativität ausleben, das Zusammenleben befeuern, die Liebe leben, neue Ufer erreichen, Aufstand organisieren, für andere einstehen, über den Tellerrand schauen...

...verbunden mit emotionaler Intelligenz ist die Emotion die stärkste Waffe der Welt.

Man darf die Waffe nur nicht abstumpfen lassen, in dem man durch Emotion getrieben sein Hirn gänzlich ausschält, jedem vertraut, mit seinen Emotionen Achterbahn fahren und sich ausnutzen lässt, denn dann wird man zum Opfer

und

Opfer verändern nicht die Welt, sie verlieren den Kampf.

Bleib wie du bist und lebe deine Emotionen aus, aber lass dir nicht in die Tasche lügen, von den Blendern und denen die deine Emotionalität misbrauchen wollen. 


StarLabs 07.07.2017, 09:42

ich mache musik aber zeige meine emo. nicht

0
smocan77 07.07.2017, 09:45
@StarLabs

Dann lass mal hören, ich glaube nicht, dass deine Musik all zu authentisch ist, denn ihr wird ohne Emotion schlicht die Seele fehlen.

0

Kommt mir gut vor... du fühlst eben mit... du siehst den Film und bist gefühlsmäßig dabei und du siehst es wenn es Leuten gut geht oder schlecht geht und fühlst auch da mit.

Hast ein schlechtes Gewissen wenn du anderen mal ein Verhalten zumutest, dass du selbst nicht gern ertragen würdest und überlegst dein Verhalten zu verändern. 

Heulsuse - ich denke mir, dass man zu Beginn wenn viele Dinge noch eher neu sind leichter und schneller mal weint - je öfter du etwas erlebst, desto mehr gewöhnst du dich daran und desto weniger nimmt es dich mit - außerdem weißt du dir im Laufe der Zeit meist in vielen Situation immer besser selbst zu helfen - weißt wie du gut damit umgehen kannst und bist nicht so schnell überfordert und aufgeschmissen wie ein kleines Kind, dass von vielen Dingen noch keine Ahnung hat. 

Kinder weinen oft schneller mal als ein Erwachsener, der meist nur noch selten mal weint.

Ja, dass Gefühle machen Menschen aus.

Was möchtest Du wissen?