Ist es gesundheitsschädlich kein Fleisch zu essen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn man sich nicht so gut mit der Ernährung auskennt, kann man z.B. Eisenmangel bekommen. Das ist jetzt nicht unbedingt lebensgefährlich, aber auch nicht immer angenehm. Evtl. kann auch ein Vitamin B12 Mangel entstehen. (bei Veganern) Was auch eine Form von Blutarmut auslöst. Deshalb sollte man sich gut mit der Ernährung befassen, damit man weiß welche Lebensmittel man mit einander kombinieren kann.

Paschulke82 11.07.2011, 23:29

Man sollte sich mit der Ernährung befassen, da stimme ich zu. Der Eisenmangel kann aber bei jedem auftreten, wenn er sich nciht ausgewogen ernährt. Es ist bereits seit den 80ern bewiesen, dass Vegetarier nicht häufiger unter Eisenmangel leiden als Omnivore.

0
Veganer09 12.07.2011, 09:07
@Paschulke82

kris87: Wie wäre es denn wenn du mal anfangen würdest dich über gesunde Ernährung zu informieren bevor du hier was schreibst. Sorry ich streite auch nicht mit einem Physiker über Astrophysik wenn ich mal eine Reportage über dieses Thema im Fernsehen gesehen habe!

0
blondiendh 12.07.2011, 09:56
@Veganer09

Sie hat es doch noch halbwegs normal ausgedrückt und ich verstehe was sie meint. Man muss sich ausgewogen ernähren - das war doch die Grundaussage. Und mti dieser sollten ALLE übereinstimmen.

0
krisi87 13.07.2011, 17:43
@Veganer09

@Veganer09 Ich weiß gar nich was du von mir willst. Ich wollte niemand auf den Schlips tretten, aber wenn du dich jetzt angestrochen fühlst dan tuns mir leid. Außerdem hab ich nie geschrieben das das passieren muss, es ist nur eine möglichkeit. mehr nicht.

0
krisi87 13.07.2011, 17:46
@Veganer09

@Veganer09 Ich weiß gar nich was du von mir willst. Ich wollte niemand auf den Schlips tretten, aber wenn du dich jetzt angesprochen fühlst dan tuns mir leid. Außerdem hab ich nie geschrieben das das passieren muss, es ist nur eine möglichkeit. mehr nicht.

0

Ich habe vier absolute Vegetarierinnen in meiner engen Verwandtschaft und die sind gesundheitlich immer völlig in Ordnung, sehen auch nicht "unterernährt" aus.

Im Fleisch ist nichts drin, was nicht auch in Pflanzen vor kommt. Somit ist es NICHT gesundheitsschädlich kein Fleisch zu essen.

Allerdings ist im Fleisch (vorwiegend Schwein aus der Massentierhaltung) so manches drin...

Man aber sagen, daß dir bei beiden Ernährungsformen nichts fehlen muß, aber kann. Je nach dem, wie einseitig man sich ernährt. Stichwort ausgewogenes Essen. Dies beinhaltet nicht per se Fleisch, sondern verschiedene Arten von Obst und Gemüse plus Getreide, die sowohl die Fleischesser, wie auch die Nichtfleischesser brauchen.

WANN HÖRT DIESES MÄRCHEN ENDLICH AUF!

Nein, man braucht in unserer ÜBERKOSUM-Gesellschaft kein Fleisch, keine Wurst, kein Käse, keine Milch und auch kein Fisch mehr.

Proteine und Eiweiße lassen sich über Hülsenfrüchte, alle Art von Nüsse, Kräuter, Wildkräuter, kaltgepresste Öle und grünes Gemüse decken.

Zudem enthält jede Art von Gemüse einen zusätzlichen geringen Anteil an Proteinen.

Als Ersatz für Fisch dienen Hülsenfrüchte, Tofu, Sojaprodukte, Nüsse und Getreideprodukte

Schau dir unsere Gesellschaft an. Jeder ist fett, hat einen dicken Ranzen, einen großen Po und kräftige Schenkel, jeder plagt sich mit Volkskrankheiten, das ist nicht normal und zeugt von einem Überkonsum an tierischen Hormonen.

Paschulke82 11.07.2011, 23:30

Endlich mal eine Antwort wo ich einfach nur sagen kann "ENDLICH EINER DER SICH AUSKENNT! DAUMEN HOCH!"

0

Ehh Vitamine sicher nicht, aber wichtige Proteine die man nur aus roten Fleisch bekommt die auch essentiell sind für den menschlichen Körper. Deswegen sollte man wenigstens fisch essen. Da gibt es aber geteilte meinungen. Aber wirklich strben kann man davon nicht.

Paschulke82 11.07.2011, 23:24

Dir ist aber schon bewusst, dass alle essenziellen Aminosäuren in pflanzlcihen Nahrungsmitteln stecken? Soja und Avokado haben sogar alle 8 auf einemal. Wie sollte man es als Veganer auch sonst in den Spitzensport schaffen können oder z.B. Bodybuildingweltmeister werden können? Fleisch ist da absolut unnötig.

0
CaseCrank 12.07.2011, 01:47
@Paschulke82

Weil sich die meisten Bodybuilder auch schön die ganzen Proteinnahrungsergänzngsmittel reinpfeifen.

0
CaseCrank 12.07.2011, 01:56
@CaseCrank

An und für sich ist das eh sone grauzone, ob das wirklich gesund ist oder nicht wirkt sich auf jeden körper he imer anders aus. Das merkt man dann vllt irgendwann im hohen Alter.

Gibt ja leute die sich nur von fast food ernähren udn trotzdem irgendwie leben ohne krank zu werden , deswegen naja kann man das pauschal nie sagen.

0
blondiendh 12.07.2011, 08:58
@CaseCrank

Lies dir einfach nochmal die Fakten von Paschulke und die andren Antworten hier durch. In Fleisch ist NIX drin, was woanders nicht drin ist. Da ist also nichts Grauzone.

0
Veganer09 12.07.2011, 09:08
@blondiendh

CaseCrank: Wenn du keine Ahnung hast was die Ernährung anbetrifft dann schreibe lieber nichts hier, du blamierst dich nur hier.

0
Paschulke82 12.07.2011, 18:09
@CaseCrank

Der besagte Bodybuilder nahm weder Nahrungsergänzungsmittel, noch Proteinskakes oder Doping zu sich. Oder wie sieht es mit dem 8fach Olympiagoldgewinner Carl Lewis?

0

Also ich esse auch kein Fleich. Solange man das was fehlt anders isst ist es gesund. Aber auch so kann man es machen. Nur wichtig ist das man in der Woche wenigstens 1 Ei und ab und zu Salat isst. So mach ich es.Weil es mein Artzt empfohlen hat.Und meine Schwester hat mir auch gesagt das das besser ist.

Annemaus85 11.07.2011, 23:51

Als Veganer isst man kein Ei und kann trotzdem problemlos gesund leben. Niemand braucht pro Woche ein Ei. Und ab und zu Salat zu essen reicht nicht aus, als Vegetarier und Veganer sollte man viel Gemüse und Obst essen und das ehemals konsumierte Fleisch nicht einfach durch Tofu, Seitan & Co ersetzen, weil man sich auch einseitig ernährt, wenn man das ständig isst.

0
Veganer09 12.07.2011, 09:13
@Annemaus85

Genau! Salate gehören regelmässig auf den Speiseplan eines Vegetariers und Veganers!

0
Veganer09 12.07.2011, 10:47
@Schlumpffan

ja klar aber die ernähren sich ja sowieso alle gesund wenn man sie so hier rumschreien hört lol

0

Nein, das ist ein Gerücht. Vegetarier essen eben mehr Gemüse und Obst. Und nach den letzten Fleischskandalen kann einem wirklich der Appetit vergehen.

Zugegeben: Ehec wurde von Gemüse übertragen ...

Paschulke82 11.07.2011, 23:34

... wurde aber in den Därmen von Schlachtvieh gezüchtet.

0

Immer die selben Kommentare von Leuten die nicht wirklich Ahnung davon haben.

Es KANN gesund sein, aber es KANN auch ungesund sein aber dazu muss man sich schon ziemlich dumm anstellen und allgemein unausgewogen/ungesund ernähren. Wenn man aufpasst was man isst und genug und ausgewon isst, dann schadet es 100% nicht. Das ist aber bei Omnivoren genau so. Also sogesehen kein Unterschied.

Man bekommt alle Nährstoffe auch aus pflanzlicher Nahrung.

Tut mir leid, falls dieses Kommentar aggressiver rüber kommt als es sollte, hoffe es wird nicht so aufgefasst.

blondiendh 12.07.2011, 08:57

Ich versteh den "aggressiven" Ton. So antwortet man halt wenn man jeden 2. Tag dasselbe schreiben muss und trotzdem immer wieder so eine Frage gestellt wird. ^^

0

Nein, dem Körper fehlt nichts, wenn man sich ausgewogen ernährt. Wer als Fleischesser nicht besonders gerne Niere oder Leber isst, nimmt auch nicht mehr Eisen zu sich, denn viele pflanzliche Produkte haben deutlich mehr Eisen als "normales" Fleisch (also Nichtinnereien), dazu zählen z.B. Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, usw. oder bestimmte Kräuter, Kakao, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, u.v.m. (die Sachen haben 4-12 Mal so viel Eisen wie Rindfleisch). Auch Eiweiße fehlen niemandem, der grundsätzlich etwas isst.

Isst man zusätzlich zu Fleisch keine anderen tierischen Produkte, muss man auf Vitamin B12 achten, was aber heutzutage vielen Nahrungsmitteln zugesetzt wird (Säften, Pflanzenmilch, Cornflakes, usw.).

Und du darfst dich gerne auch mal mit den Gründen befassen, warum manche Menschen Vegetarier oder Veganer sind. Viele tun das aus ethischen Gründen, weil sie nicht wollen, dass für ihren Konsum Tiere getötet werden und leiden müssen. Vor allem von der Massentierhaltung wenden sich viele ab. Wenn du also Fleisch aus Massentierhaltung kaufst, lies doch mal das Buch "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer oder "Anständig essen" von Karen Duve. Bei haben nach ihren Recherchen entweder beschlossen Vegetarier zu werden (Foer) oder zumindest nur noch sehr wenig Fleisch und tierische Produkte aus akzeptabler Haltung zu essen (Duve). Wenn du es "auf die harte Tour" magst, google nach "Earthlings" und sieh dir den Film bei YouTube an.

blondiendh 12.07.2011, 08:51

Mal wieder eine Antwort, der es nix hinzuzufügen gilt. :)

0

Ja es fehlen wirklich ein paar Vitamine aber man kann auch ohne Fleisch leben. ich sag nur Vegetarier.

Paschulke82 11.07.2011, 23:33

Aha! Welche Vitamine denn?

0
Veganer09 12.07.2011, 09:14
@Paschulke82

Paschulke82, Du bekommst sowieso keine Antwort weil er so wie ein Papagei alles nachplappert was er so hört lol

0

Alles was derf Mensch zum Leben braucht steckt massig in pflanzlciher Nahrung. Wer sich ausgewogen ernährt, muss ich keine Sorgen machen. Viel verschiedenes Obst und Gemüse, ergänzt durch Hüsenfrüchte, Nüsse, Samen, Sprossen, gute Öle wäre ideal, um mit allem versorgt zu sein.

Vitamin D steckt zwar im Fleisch, aber 15 Minuten Tageslicht reichen aus, dass der Körper selbst genug davon für den ganzen Tag produzieren kann. Also alles kein Problem.

Der menschliche Organismus ist auf Fleischverzehr eingestellt. Es fehlen ohne Fleisch wichtige Proteine.

Ob man krank wird, wenn man auf Fleisch verzichtet, weiß ich nicht. Wahrscheinlich aber nicht.

Die meisten Vegetarier erzählen ganz stolz, daß sie kein Fleisch essen. Aber Fisch essen sie! Obwohl das auch Tiere sind und beim Fang weit qualvoller sterben als ein Rind oder ein Schwein, wenn es geschlachtet wird. Aber durch den Fisch haben sie eben auch tierisches Eiweiß.

Paschulke82 11.07.2011, 23:27

Sorry, Vegetraier essen keinen Fisch. Wer kein Fleisch aber Fisch isst, ist Pesketarier.

Der Deutsche nimmt im schnitt 50% mehr Eiweiß als empfohlen zu sich. Selbst veganer nehmen ncohg zuviel zu sich, leiben aber am nächsten an den Empfehlungen. Alle 8 essenziellen Aminosäuren stecken in pflanzlciher Nahrung. Also ncihts mit Proteinmangel ;) Sowas gibts hierzulande so gut wie nie.

0
blondiendh 12.07.2011, 09:04

xD oh man. "Vegetarier essen Fisch". Ja ne is klar. Nur weil das manche machen (die übrigens die meisten andren Vegetarier nicht verstehen, weil es eben genauso ein Tier ist) heißt das nicht, dass es alle machen. Und wie Paschulke gesagt hat: informier dich nochmal über Proteine bevor du was schreibst.

Ne Antwort mit "... weiß ich nicht" kannst du gleich lassen. Auf dem Motto ist nämlich dein ganzer Beitrag aufgebaut und hilft nicht wirklich weiter, sry.

Es gibt ca. 6 Mio Vegetarier in D - sind die alle krank? Denk nochmal nach, dann weißt du es ;)

0
Veganer09 12.07.2011, 09:12
@blondiendh

Arjiroula: Wenn du keine Ahnung hast was die Ernährung anbetrifft dann schreibe lieber nichts hier, du blamierst dich nur hier.

0

Vegetarier und Veganer leiden unter Vitamin B12 Mangel!

Annemaus85 12.07.2011, 00:02

Nein, erstens bekommt man als Vegetarier B12 aus anderen tierischen Produkten und zweitens (falls man Veganer ist) hat der Körper einen B12-Speicher, der jahrelang hält und drittens gibt es zahlreiche angereicherte Lebensmittel, mit denen man regelmäßig diesen Speicher wieder auffüllen kann. Vegetarier und Veganer ernähren sich in der Regel bewusster und leben gesünder. Dass das nicht auf alle zutrifft ist klar, die nennt man dann Puddingvegetarier, diese sind meistens aus ethischen Gründen zu Vegetariern geworden, haben aber keine Motivation sich mit ihrer Ernährung weiter auseinanderzusetzen.

0
kalashkalash 12.07.2011, 00:44
@Annemaus85

das mit dem "gesunder Leben" halte ich für Augenwischerei. Wie kann so etwas Wichtiges wie Fleisch ungesund sein .. "krank" machen ? Glaube ich nicht wirklich ;-).

Ich habe übrigens gelesen, dass B12 Tabletten aus Tieren gewonnen werden. Verarschen sich nun Vegetarier und Veganer selbst? In dem sie Tabletten essen für die Tiere getötet werden? Ausserdem steckt hinter diesen Tabletten ja schon eine richtige Industrie!

0
Annemaus85 12.07.2011, 01:03
@kalashkalash

Die Menge an Fleisch, die die meisten Allesesser konsumieren, ist deutlich zu viel. Das wird dir jeder Ernährungswissenschaftlicher oder Arzt erzählen. Wer Fleisch essen will, kann das wie früher einmal wöchentlich "meinetwegen" tun, ich brauch das nicht.

Und Vitamin B12 wird von Mikroorganismen produziert, weshalb man zur Herstellung dieses "Vitamins" auch keine tierischen Produkte braucht, man kann es sogar im Labor synthetisieren. Ich bitte also um eine Quelle.

0
kalashkalash 12.07.2011, 01:19
@Annemaus85

die Quelle habe ich aus einem Magazin. Vllt finde ich es auch im Netz .. ;-). Ich suche mal

0
blondiendh 12.07.2011, 09:00
@kalashkalash

Die Frage hast du doch schonmal gestellt vor Kurzem. Muss das jetzt nochmal diskutiert werden?

0
Veganer09 12.07.2011, 09:11
@blondiendh

Das nervt so langsam, ehrlich. Zeigt mir doch mal bitte eine handvoll Veganer die unter einem Vitamin B12 Mangel leiden ohne an einem Mangel am Intrinsic Faktor zu leiden. Immer werden hier Behauptungen aufgestellt, Beweise und Fakten konnte mir bisher noch niemand liefern!

0

Mir fehlt definitiv nichts ;-)

Was möchtest Du wissen?