Ist es gesund wenn man wenigere Kalorien zu sich nimmt als man braucht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Amatullahsajida

Mitunter ja, eine leichte Restriktion der Kalorien kann die Lebenserwartung steigern, indem der Stoffwechsel der Zellen verlangsamt und damit die Zellalterung verzögert wird.

Wichtig ist aber, dass man nicht so viele Kalorien weglässt, dass man immer weiter und weiter in die Magersucht abrutscht.

Während einer Diät kann man zeitweilig sicherlich noch weiter runter gehen, aber sobald man einem gesunden Wunschgewicht näher kommt, sollte man man langsam wieder aufhören damit (langsam, nicht von heute auf morgen, sonst kommt der Jojo Effekt)

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die 1700kcal die du zu dir nimmst sind ganz sicher ausreichend. bei 500 oder weniger wird es gefählrich aber über 1000 auf keinen Fall also keine Sorge haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ist nicht unbedingt ein schaden. Aber pass lieber auf, denn auf dauer wird dein Körper immer magerer.

Es wäre ideal, wenn man einen Mittelweg findet (sowie überall) wäre echt nicht schlecht.

Ich weiß, das ist schwierig aber einen versuch Wert.

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es schadet nicht! Doch wenn du kein Sport treibst kann dein Körper schlapp machen! Fang an zu joggen, auch wenn du langsam bist, das ist egal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man abnehmen will, ist das ok. Wenn man Leistung zeigen muss, isses zuwenig.  Und alleine das Nixtun braucht an die 1000 Kalorien, wenn nicht mehr! Grundumsatz nennt sich das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind 2200 nun dein Grundumsatz, oder Gesamtumsatz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amatullahsajida
23.04.2016, 13:27

Was ist der unterschied?

0

Was möchtest Du wissen?