Ist es gesund jeden Tag Fleisch zu essen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo, 

Man sollte sich auf diesem Forum vor jeder Frage erstmal bewusst sein, was das Ziel seiner Aussage sein soll. 

Hier lese ich Fleisch hasser 

Und Fleischliebhaber. 

Nur EINE EINZIGE NEUTRALE BEWERTUNG! 

Ich gehöre wohl zur Fraktion der Fleischliebhaber. Es stimmt, es ist nicht gesund. Optimal sind pro Woche ein Minimum um die 200g bis zu einem Maximum von 600g. Eine Erhöhung von nur 100g mehr pro Woche (vorrausgesetzt man setzt das sein Leben lang so fort)  erhöht das Darmkrebsrisiko bereits um 49%.

(DAS HAT NICHT IM ENFERNTESTEN MIT SÄURE ZU TUN!)

Fleisch enthält Ausserdem für den Körper wichtige B-Vitamine, leicht verdauliches Eisen und wertvolle Aminosäuren. 

Vlt ist auch zu sagen, dass Geflügel im Vergleich zu rotem Fleisch gesünder ist. 

Das liegt überwiegend an den Fettwerten. 

Das liegt schlicht an unserer Darmflora, den Fetten und der daraus resultierenden Belastung der Organismus. 

Jeder muss für sich wissen was ihm lieber ist. Wir leben schließlich nur ein Leben & ob ich länger lebe und mir stets Gedanken über mein Essen mache, oder esse was mir passt und früher abtrete ist für mich klar. Letztlich ist einem soweiso schwarz vor Augen ;)

Umwelt.. 

Ja natürlich wird Sie durch unser Konsum verhalten stark beeinflusst. 

Das ist aber nicht Teil der Frage! 

Es geht um DIE AUSWIRKUNGEN AUF DIE MENSCHLICHE GESUNDHEIT. 

Spätfolgen außerhalb des Körpers und kollateral Schäden sind hier nicht Thema. 

Mario 

Also ich esse zugegebenerweise auch zuviel Fleisch. Liegt aber weniger an mir, meine Mutter kocht jeden Tag irgend n Scheiß von Magifix...

Wenn ich später allein lebe, werde ich versuchen das abzustellen. 1-3x Die Woche max Fleisch. 1x wäre sehr gut, finde ich, aber man kann ja nicht immer die Imbissständer oder Dönerläden ignorieren.^^

Ansonst halt fisch, hänchen und pute sind da ja auch noch. Abwechslung und viel Gemüse sind wichtig. Beim Brot achte darauf das es Vollkorn ist, sieht vll nicht so schön weiß aus, hat aber effektive Wirkung (ließ mal wiki dazu).

Wer sich trotz seiner fleischigen Lebensweise gesund fühlt, hat sich einfach dran gewöhnt. Kein wunder, man bekommt es ja schon meist von Kindheit an. Fängt man an, gesünder zu leben, merkt man einfach mit der Zeit, dass man vielmehr Energie hat. Und mit dem vielen Fleisch schadet ihr nicht nur euch selbst, sondern auch der Umwelt.

mfg Ruffian

also burger sind definitiv nicht gesund ^^

ich ess auch fast jeden tag fleisch und fühl mich eigentlich sehr gesund...sofern du nicht nur fleisch, sondern auch gemüse und obst isst, ist das vollkommen in ordnung. zu fettig sollte es natürlich auch nicht sein...aber so ein eisbein in ehren, kann niemand verwehren ;-)

HI, das beste um der Welt bald Ade zu sagen!!Fleisch war seit Urzeiten immer Notnahrung,der Mensch hat es auf Grund seiner Genußsucht zum tägl.Nahrungsmittel erkoren,es ist mit Schuld am Zusammenbruch des Gesundheitsystems und der vielen Zivi Krankheiten..ich weiß das hören Genießer nicht gerne ,aber ich ess auch nicht gerne Leichen und deren Gift... Wenn man den Zweck des Lebens im Essen sieht,hat man sowieso was grundlegend missverstanden,dann spielt das frühe Ableben keine Rolle.

Gruß

Vital Energy

Ess auf keinen Fall jeden Tag Fleisch! DAs ist total ungesund, zwar braucht der Körper Eiweiß, aber du solltest es lieber aus Fisch und MIlchprodukten nehmen. Fleiß enthält außerdem zu viel Säure, die den gesamten Organismus belasten.

Du kannst natürlich alles unterlassen, was irgendwie gesundheitsschädlich sein könnte. Mit ein wenig Glück lebst du dann tatsächlich auch länger.

Aber ob es das wert ist, steht auf einem anderen Blatt.

Ich leb lieber ungesund und nicht so lange, aber dafür mit Genuss!!!

Das ist schon ziemlich viel.Fleisch sollte nur einen Kleinen Teil der Ernährung ausmachen und nicht Hauptnahrungsmittel sein.

LG Sikas

Früher haben die Menschen nur 1 mal die Woche Fleisch gegessen, was viel besser war, somit waren diese Menschen auch viel gesünder, ausgenommen gewisse Erreger etc.

Ess 2-3x die Woche Fleisch, das ist ganz ok.

Nee, früher haben die Menschen sich ihr Fleisch jagen müssen. Das war leider nicht jeden Tag von Erfolg gekrönt!!

Oder sie hatten in späteren Zeiten nicht die Mittel, sich jeden Tag Fleisch leisten zu können...

ICH liebe und genieße mein ungesundes Leben!!

0

Mein Hausarzt hat mir mal gesagt, dass man(n) von zuviel Fleisch impotent werden kann. Hauptsächlich wegen den Zusatzstoffen im Tierfutter

nam braucht ja nur drauf achten, wos herkommt, dann hat man das problem mit dem futter eigentlich auch nicht...oder gleich selber jagen/aufziehen. XD

0

Zu viel Fleisch-zu viel Fett-erhöhtes Cholesterin. Ein-zweimal pro Woche ist in Ordnung, mageres Fleisch ist vorzuziehen

Kannst du dir vorstellen, dass deine Frage unbeantwortbar ist, weil es einen Unterschied macht, ob jemand jeden Tag einen Hamburger oder ein Putenfilet-Schnitzel isst?

Hallo!

Das ist sehr ungesund. Wir haben das letztes Jahr schon in der Schule gelernt: Pro Kilo Fleisch werden extreme Mengen von Wasser verbraucht (Ich weiß leider nicht, wie viel genau, aber im Internet stößt du bestimmt bald auf eine Antwort ;-)). Das ist total umweltschädlich und der Wassergrundspiegel sinkt umso mehr ---> umso weniger Trinkwasser ---> vor allem für Dritte Weltländer!!

Liebe Grüße Lololia

wenn deine blutwerte mitspielen...

Was möchtest Du wissen?