Ist es gesund "dünn" zu sein?!

7 Antworten

Gesund ist, wer keine gesundheitlichen Einschränkungen hat, egal wie viel er wiegt, dick oder dünn er ist. Dünn heißt nicht gleich gesund und dick nicht gleich ungesund und umgekehrt. Es kommt drauf an, wie man denn sein Leben führt. Du kannst sehr dünn sein, dich aber gut ernähren, eine angemessene Menge an Sport machen, keinen Alkohol, kein Rauchen, dann bist du gesund, ein Mensch mit etwas mehr auf den Rippen kann genauso leben und gesund sein. Oder man ist dünn, macht zu viel Sport und isst kaum was, das ist ungesund, genauso wie dick, zu fettig/zuckerhaltig essen und keine/wenig Bewegung. Oder normales Gewicht, aber dafür Crystal Meth Konsum. Genauso ungesund.

Ob man gesund lebt oder nicht, wird wohl nur ein rundum Check beim Arzt ergeben, das ist völlig unabhängig von Figur oder Gewicht.

Das kommt ganz drauf an wenn man sich abmagert schadet man dem Körper wenn mann sich überfettet erst recht, es ist nicht gut krampfhaft Schönheitsidealen zu entsprechen denn das ist defenitiv nicht gut für den Körper der Körper kann besser mit ein paar Pfund mehr als weniger auskommen

Nun Übergewicht begünstigt sehr viele Krankheiten, abgesehen davon, dass viele psychisch damit ordentlich zu kämpfen haben.

Es gibt zwar eine Studie, die sagt, dass Leute mit leicht höheren BMI länger leben, jedoch steht im Studiendesign nirgens was für Leute das waren. Wer z.B. ein wenig Sport macht baut Muskelmasse auf und liegt damit BMI technisch auch gern mal über der Norm, auch mit einem einstelligen Körperfettanteil, während der nächste laut BMI besser da steht aber ein Körperfettanteil von 20%+ hat.

Auch sollte man bedenken, dass es schon ziemlich schwer ist sich mit einer gesunden Ernährung Übergewicht anzufuttern. Dafür muss man eben in den meisten Fällen schon "Müll" essen und das kann den Körper nicht gut tun, BMI hin oder her, da spielen noch etliche andere Sachen eine Rolle.

Ich nehme einfach nicht ab nach 4-monatiger Diät?

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Als Kind war ich eigentlich nie wirklich dick aber auch nicht eine von den typischen gaaaaanz schlanken Kinder. Ich würde sagen normaler Körperbau.

Später von 12-14 Jahre war ich schon pummeliger und hatte deswegen mit Mobbing zu kämpfen. Mit 14-16 war ich seeehr schlank(wobei ich aber nicht mehr gewachsen also darin kann es nicht liegen), da ich mich einfach gesünder ernährte und mehr Sport machte. Das ging ganz easy ohne viel hungern.

(Bin jetzt 21) Nun seit dem ich 17/18 bin habe ich wieder sehr viel an Gewicht zugelegt, ja ich würde mich nun als dick bezeichnen. Ich muss eingestehen da habe ich nicht wirklich auf meine Ernährung geachtet (damit meine ich eher dass ich auch einmal - zweimal in der Woche ungesund gegessen habe Spaghetti, Pizza etc) aber ich kann mit 100% iger Sicherheit sagen dass ich kein Kalorienüberschuss in dieser Zeit hatte sondern meinen Normalbedarf gedeckt habe. Um mein Gewicht zu halten muss ich wirklich ein Kaloriendeffizit haben und um Abnehmeffekte zu erzielen (habe das vor ein paar Monaten für 4 Wochen ausprobiert) muss ich wirklich hungern dh. ich habe nur Veränderungen gesehen (aber auch nicht große) wenn ich höchsten 600kcal gegessen habe. (mein Kalorienbedarf ohne Sport liegt übrigens bei 1250kcl- habe ich mir mal ausrechnen lassen, bin sehr mini) Ich wiege mich übrigens nicht sondern messe mich mit einem Maßband, ich bitte auch meine beste Freundin (sehe ich nur alle 6 Wochen)um ihre ehrliche Meinung und mache Vergleichsvideos von mir selbst. Ich mache meine Diät seit 4 Monaten nun und habe bis jetzt 4 Cheattage gemacht und ich kann mit voller Überzeugung sagen, dass ich sonst keinen Zucker zugenommen habe, viel Eiweiß gegessen habe, wenig Kohlenhydrate und wenn nur in der frühe und gute, gute Fette gegessen habe und somit mit Sport höchstens 1000 kcal zu mir nehmen und ich trinke NUR Wasser. Ich mache 4 mal die Woche Sport (1 mal-2 Cardio gehe meistens 5,5 km laufen und 3 mal Krafttraining). Aja ich nehme keine Hormone zu mir! Und sonst keine Medikamente.

Bitte helft mir ich bin am verzweifeln, bin eig stolz weil ich es "quasi" durchgezogen habe aber bin am Ende meiner Motivation da ich keine Ergebnisse erziele.

Ich habe FAST noch nichts abgenommen und bin immer noch dick. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht/macht? Was mache ich falsch? Stimmt etwas mit mir nicht? Woran könnte es liegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?