Ist es gesetzlich vorgeschrieben das man in der Berufsschule bei Klausuren das Tabellenbuch benutzen darf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein.

Der Lehrer an einer Schule bestimmt die bei den normalen Prüfungen zur Verfügung gestellten Hilfsmittel. Bei Abschlussprüfungen sind womöglich Regelungen zur Verwendung von Hilfsmitteln zu beachten. Das kann aber aktuell noch von Bundesland zu Bundesland abweichen. Die Bundesländer sind aber dabei die Regeln für die schulischen Abschlüsse zu vereinheitlichen um die Abschlüsse innerhalb Deutschlands miteinander vergleichbar zu machen.

Das gilt ebenfalls an Fachhochschulen und Hochschulen, wobei diese auch bei den offiziellen Abschlussprüfungen generell freier sind in der Ausgestaltung der Hilfsmittel. Meistens sind diesem Gestaltungsraum mehr oder weniger Grenzen in der Hochschulprüfungsordnung gesetzt.

Wenn es sich um eine offizielle Prüfung zum Abschluss (oder Zwischenprüfung) eines bei der IHK geführten Berufes handelt gelten die Regeln der IHK-Prüfung. Ich habe da mal recherchiert und festgestellt, dass ab 2013 anscheinend dafür kein Tabellenbuch mehr zugelassen ist.

Quellen:

http://www.ihk-aka.de/pruefungen/ap/berufe/B1190

https://www.ihk-koblenz.de/blob/koihk24/bildung/downloads/Besondere_Hinweise_zu_Pruefungen/1488196/a7bd5c49eaedc20e2e4e5eca964908bb/Handr_IT-Berufe_11_2007-data.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schulen sind ländersache?

also müste dies für jedes land anders sein?

aber ich glaube dass dies jeder pädagoge selbst bestimmen kann? je nach unterrichts inhalt?

im kaufmännischen bereich leider nicht möglich im technischen bereich fast üblich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?