Ist es genug so 50 Euro im Monat zu spenden?

3 Antworten

Ich würde Leuten, die wenig Geld haben raten, regelmäßig beim DRK Blutspenden zu gehen. Es bringt finanziell mehr als Kleckerbeträge, auch wenn monatlich 50 Euro nicht wenig ist.

Andererseits kann man sich auch einfach ehrenamtlich engagieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Besser 50 € spenden als gar nichts spenden.

Besser 1€ spenden als gar nichts spenden.

Was ich dir damit sagen möchte ist, das es egal ist wie viel man spendet, Hauptsache man spendet etwas. Du verdienst wenig und spendet 50€. Für dich sind 50€ viel Geld. Es gibt sehr viele die verdienen sehr gut und spenden im Monat z.B. 100€. Trotzdem hast du in meinen Augen "mehr" gespendet weil es nicht nur auf die Summe ankommt sondern auch auf das Verhältnis zwischen Verdienst und Spende.

Du hast meinen Respekt, mach weiter so und bleib gesund😁

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn Du 10€ entbehren kannst und die spendest, dann ist das 1/5 Deines Einkommens.

Das wäre vorbildlich und sicher erheblich mehr als andere spenden.

Was möchtest Du wissen?