Ist es gefährlich in bestimmten Teichen zu schwimmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Steckenbleiben und versinken glaube ich nicht.

Aber es gibt gefährliche Gewässer, die können mit Mikroorganismen belastet sein (z.B. E. coli oder in den USA auch Naegleria fowleri, die "hirnfressende amöbe")

Belastung kann chemisch oder radioaktiv verseucht sein (in Deutschland eher unwahrscheinlich, obwohl es einige belastete Gewässer gibt).

Ein "totes" Gewässer kann am Grund faulgase bilden, dann kann über dem Wasser z.B. gefährlich viel CO2 sein von dem man bewußtlos wird und ertrinkt.

Schnappschildkröten, Riesenwels, ...

Vielleicht häufiger in fließenden Gewässern: gefährliche Strömung die man vorher nicht sehen kann.

Also... wenn irgend wo ein "Baden Verboten" Schild ist würde ich mich schon dran halten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karandasch2
02.06.2016, 17:50

Ok danke und woran erkennt man ein totes Gewässer auf den ersten Blick? Gibt es auch in Deutschland einige Gewässer die mit Mikroorganismen belastet sind? Wird das dann gekennzeichnet? Steht an den meisten solcher Gewässer, die mit soetwas belastet sind ein "Baden Verboten" Schild?

0

Ja, es gibt gefährliche Gewässer und nein, man sieht.es ihnen nicht an. Es gibt zB Gewässer durch die ein Fluss geht, der verursacht dann ab einer bestimmten Wasserschicht starke Strömungen, oder es gibt Uferbruchkanten, oder Schlammseen, oder Algenarten, die Krankheiten verursachen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß ein Teich, See oder eigentlich jedes Gewässer ist sagt wenig über den Boden aus.
Natürlich kann man in manchen Untergründen steckenbleiben, auch wenn nur wenige für einen ausgeruhten Schwimmer gefährlich wären.
Schlamm zählt selten dazu da man im Wasser schlecht einsinkt und man ihn recht gut im Wasser wieder ab bekommt.

Größere Felder langer Wasserpflanzen sind da weit gefährlicher, aber wenn man gut schwimmen kann, nicht erschöpft ist und keine Panik bekommt kann einem allerdings in den wenigsten Wassern etwas passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karandasch2
02.06.2016, 17:46

Ich denke schon, dass das Gewässer relativ tief war, es gab sogar viele Tretboote die man mieten konnte um darauf herumzufahren. Also hat sie es nur gesagt, weil sie dachte es ist schmutzig? Oder weil es verboten ist?

0

Man holt sich so rasche ine Krankheit, da viele pathogene Erreger sich dort aufhalten. Wie man im Schlamm, so man einsinkt wieder rauskommt wiss ich nicht, stelle es mir indes zumindest schwierig vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?