Ist es gefährlich für die Augen die Partielle Mondfinsternis zu beobachten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das Problem bei der heutigen Mondfinsternis sind nicht die Augen, sondern daß sie schon fast beendet ist, wenn der Mond in unseren Breiten aufgeht.

Du wirst also in dieser Nacht bei klarem Himmel vor allem einen ganz normalen Vollmond sehen.

Den Augen schadet das Mondlicht nicht, durch ein lichtstarkes Fernglas betrachtet kann es aber trotzdem ganz schön blenden.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Womit willst du denn da rein schauen ?

Mit den bloßen Augen, oder mit einem Teleskop oder Fernglas ?

Das mit dem Teleskop bzw. dem Fernglas würde ich bleiben lassen, falls die Sonne da noch nicht untergegangen ist, es sei denn du hast einen speziellen Filter den du aufsetzen kannst.

Manchmal ist der Mond schon aufgegangen, bevor die Sonne untergegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Locuthos
07.08.2017, 20:46

Das Mondlicht ist völlig unschädlich für die Augen, auch durch ein Teleskop oder Fernglas.

Bei einer Mondfinsternis stehen sich Mond und Sonne außerdem gegenüber, weswegen man in einem 180°-Winkel von der Sonne weg gedreht den Mond beobachtet. Die Sonne ist also kein Problem!

5

Keine Gefahr, der Mond wird dunkler und nicht heller. In den Vollmond kann man immer gucken ohne was mit den Augen zu kriegen.

Gefährlich wirds nur bei Sonnenfinsternissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beobachtung von Mondfinsternissen ist generell gefahrlos, nur bei Sonnenfinsternissen ist Schutz mit Spezialfilter notwendig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, warum soll es gefährlich sein?

Die Helligkeit des Mondes ist zwar recht hoch, aber auch bei voll beleuchtem Vollmond völlig ungefährlich. Wenn dann der Mond noch zum Teil verdunkelt ist, dann kommt noch weniger Licht.

Wo ist dann ein Risiko?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?