Ist es gefährlich eine zerbrochene Zahnschiene zu tragen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sie vorerst nicht tragen, bis Du beim Zahnarzt warst, weil über Nacht die Gefahr bestehen könnte, dass sie sich löst und Du sie verschlucken könntest.

und das größere Stück? das ist 6,5 cm lang und gebogen. Das kann ich doch eigentlich nicht verschlucken?

0
@coloradofee

Aber das kleinere Stück vielleicht! Ich würde das Ding definitiv nicht tragen, wenn es in zwei Teile zerlegt ist.

0

ich hab meine auch zerbrochen und wochenlang so getragen und es ist nichts passiert...

habe ich Schizophrenie? bitte hilft mir!

Heey.. also ich habe ein Problem. Und zwar ein SEHR, großes Problem. Es ist nämlich so: Seit ich überhaupt denken kann, habe ich diese stimmen. Ich höre sie so gut wie immer. Es existieren gute und böse... Manchmal sehe ich sie auch, sie sehen aus wie normale Menschen. Als Kind dachte ich, das wäre normal und ich hätte eine gabe. Die Stimmen sagen, Die Welt ist verloren und ich, nur ich könnte sie retten... und das sie meine einzigen Freunde sind. Vor kurzem las ich etwas über eine Krankheit, Schizophrenie. Und da kam der Schock: mehrere Symptome treffen 1 zu 1 auf mich zu.... - Sprache: ich mache andauernd Sprachfehler, das ist mir früher nicht aufgefallen aber jetzt, wo es viele ansprechen, fällt es auch mir auf.. - Schrift: oft lasse ich Buchstaben weg, wieso weiß ich nicht -stimmen: sagte ich ja schon Und ich bin ständig müde, und fühle mich innerlich zerbrochen, so als würde etwas meine seele zerreißen, in kleine Stücke. Und trotzdem lache ich,immer, alle denken ich bin überglücklich. Es gibt Situationen da weine ich ohne Grund, und Situationen da lache ich, ohne Grund. Weinen tue ich meistens nachts. Was soll ich tun? Ich habe solche Angst, wenn ich daran denke wirklich schizophren zu sein klopft mein Herz wie verrückt und meine Knie werden weich.. Ich habe angst es meinen Eltern zu sagen, und alleine zum Arzt kann ich nicht, ich bin gerade mal 13 Jahre alt... außerdem habe ich viel zu große Angst davor, herauszufinden das ich wirklich Schizophrenie habe.. bitte hilft mir... ich will es meinen eltern nich es ist einfach unerklärlich. Diese angst ist unerklärlich. Ist es gefährlich so weiter zu leben, und wenn ja, warum? Ich will nicht realisieren das es nur Halluzinationen sind. Für mich sind sie so wahr... ich habe solche Angst krank zu sein. Solche Angst...

...zur Frage

Warum sind Raubtiere gegenüber Beutetieren so stark und überlegen?

Man sagt, Raubtiere sind darauf angewiesen bei der Jagd oft Erfolg zu haben damit sie nicht verhungern und darum hat die Natur und die Evolution sie so stark und überlegen gemacht. Alle Raubtiere verfügen über gefährliche Waffen zb Zähne, Krallen, Gift während Beutetiere völlig wehrlos sind. Manche jagen auch im Rudel zb Löwen, Wölfe um mehr Erfolg zu haben also wenn sie von allen Seiten zugleich kommen kann sich das Beutetier weniger wehren. Manche zb Büffel können für sie schon gefährlich werden. Aber wenn man zb in Dokus aus Afrika sieht , wie zb ein Krokodil mit großem Maul und Zähnen ein Zebra oder ein Gnu frisst sieht man wie stark und überlegen die sind und die Opfer keine Chance haben oder auch Löwen, Bären, Eisbären; Haie die zb Robben jagen sieht man wie stark und überlegen sie sind und meist immer Erfolg haben. Und wenn soe ein großes Raubtier einen Menschen angreift der auch selbst ein Jäger ist hätte der auch keine Chance mehr und könnten ihn leicht töten. Und viele kleinere Tiere zb Schlangen, Spinnen, Seeschlangen , Seeschnecken oder Warane haben starkes Gift weil ihre Beute sonst zu schnell wäre und darum muss sie schnell betäubt sein damit sie sie fangen können zb haben ja Schlangen auch Zähne und Gift und ihre Beute zb Kaninchen ist ganz wehrlos. Warum hat es die Natur also so gemacht, dass Raubtiere so stark und überlgen sind aber ihre Beute so schwach und wehrlos. Raubtiere haben immer eine Jagd Taktik aber Beutetiere haben so gut wie keine Taktik zur Verteidigung oder Flucht. Warum ist das so?

...zur Frage

Meine Katze frisst absolut kein Nassfutter, was tun?

Hallo zusammen,

wie der Titel bereits verrät frisst meine Katze leider absolut kein Nassfutter. Was kann ich tun?

Ich habe wirklich schon sehr sehr viele Marken und Sorten probiert, von Beutelchen zu Dosen bis hin zu Schälchen. Nichts!
Das billigste Futter kostete 0,20€/Stk. das teuerste 1,99€/Stk.
Jedesmal muss ich das Futter wegschmeißen weil es nicht gefressen wird...

Ich liebe meine Katze(n) über alles, aber ich habe auch keinen Goldesel im Keller stehen um jedesmal Futter wegwerfen zu müssen. Da könnte ich das Geld auch gleich verschenken.
Mittlerweile spende ich das Futter immer ans Tierheim (natürlich nur die noch verschlossenen Sachen), die freuen sich wenigstens über das Futter.

Auch verschiedene Teller habe ich probiert. Flach, klein, groß, Keramik, Glas usw.
Mit ihren Zähnen/Zahnfleisch ist alles in Ordnung - ich persönlich finde nur das sie für ihr Alter (1 Jahr alt) noch recht "kleine" Zähne hat im Gegensatz zu ihrer Halbschwester.

Komischerweise geht Trockenfutter (egal welche Marke und Sorte) immer.

Aber das kann doch nicht sein? Ihre Halbschwester frisst ja auch Nassfutter.
Zugegeben, sie würde zum Trockenfutter bestimmt nicht nein sagen, aber das gibt es bei uns nur als Leckerli und auch nur im Fummelbrett zum erarbeiten. Dafür wird hier komplett auf die eigentlichen Leckerlis wie man sie zu kaufen bekommt verzichtet.

Ich habe das Futter auch schon leicht angewärmt, bisschen Wasser dazu gemischt, Trockenfutter (für den Anfang) darüber gestreut, untergemischt usw.
Ich weiß langsam nicht mehr weiter, seit einem Jahr geht das ganze nun schon...
Selbst rohes Fleisch verschmäht sie mir. WENN dann frisst sie vielleicht wenn ich Glück habe mal 2-3 Stücke, das war's dann aber auch schon.

Aktuell verfahre ich so, das Nassfutter (2 verschiedene Sorten, die sie im Grunde auch schon seit einem Jahr kennt) zur Verfügung stehen.
Wie lange kann ich sie denn "hungern" lassen ohne das es gefährlich für sie wird?

Sie, Britisch Kurzhaar, 1 Jahr alt, kastriert, 4kg, geimpft, gesund

Hunger hat sie, denn jedesmal wenn ich in die Küche gehe schaut sie mich erwartungsvoll an. Aber das sie mal zum Napf gehen, und Nassfutter fressen würde kam bisher noch nicht vor. Gibt es das wirklich? Eine "vegetarische" Katze die kein Fleisch mag?

Ich möchte sie doch nur gesund und Artgerecht ernähren!

Ich bin für jede Hilfe und jeden Ratschlag dankbar. Bitte auch nur ernst gemeinte Antworten - auf Sachen wie "frisst oder stirb" kann ich verzichten.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?