Ist es gefährlich, wenn mein Hund mich mit seinen Zähnen streifte?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest auf jeden Fall gegen Tetanus geimpt sein, bzw. noch mal zur Sicherheit nachgeimpft werden, wenn es schon länger her ist.

ist mir auch mal passiert, nur hat er bei mir die Hand erwischt, genau neben der Hauptschlagader, aber zum Glück wurde sie nicht getroffen. Die Babyzähne sind ganz schön spitz.  Ich bekam im Krankenhaus vorsorglich eine Tetanusspritze.

Hat der Hund vorher in der Erde gewühlt, dann ist Tetanus unter Umständen sinnvoll.

An der Hand gibt es keine Hauptschlagader die verläuft in der Mitte deines Körpers.

0

Lass ganz lange (mehrere Minuten) einen relativ kräftigen Wasserstrahl über die Wunden laufen, damit Bakterien weggespült werden. Sollte sich die Wunde entzünden, dann musst du schnell zum Arzt, denn mit Baktieren von Tierzähnen ist nicht zu spaßen.

Der Arzt wird dir, falls du es nicht schon bist, gegen Tetanus impfen. Die Impfung hält 10 Jahre.

Toi-toi-toi für dich!

In der Regel nicht. Mein Hund hat mich auch öfters erwischt und es nie was passiert. Einach beobachten und wen, es nicht normal heilen will sofort zum Arzt.

Wenn dein Hund gesund und geimpft ist passiert da nix.

Hundesabber macht krank?

Speichel von Hunden ist ekelig, schädlich und macht krank?

1986 wurde von Wissenschaftlern nachgewiesen, dass Hundespeichel antibakteriell ist und die Heilung von Wunden beschleunigt. Deshalb lecken Hunde auch immer an Wunden. An eigenen Wunden, bei anderen Hunden oder auch beim Menschen.

Leider finde ich keinen Namen der Wissenschaftler od. eine Uniseite auf die mehr verlass wäre. sollte der Tierarzt aber wissen.

Quelle: http://www.dog-snake.de/Irrtuemer%20Hund/irrtuemerhund.htm

Gefährlich wirds, wenn du erziehungsmäßig nichts unternimmst und er das nächste Mal kräftiger zuschnappt.

Passiert nix!

Wenn der Hund geimpft ist nicht. Ansonsten lieber mal zum Arzt.

Was möchtest Du wissen?