Ist es für mein Baby gefährlich wenn im Wasserkocher Kalkablagerungen sind Mein Kind ist 1 1/2 Monate alt ?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

Kalkstückchen könnten den Schnuller verstopfen, außerdem könnten sie deinem Kinde weh tun, wenn er sie schluckt, weil sie ziemlich kantig/scharf sind.

Nimm anstatt des leitungswassers ein günstiges Natriumarmes Mineralwasser. Das ist besser, weil dein Wasserkkocher viel langsamer "verkalken" wird.

Entkalken kannst du ab und dann mit einem guten Schuß Essigessenz. Den Wasserkocher danach mehrmals gründlich spülen.

Wenn du nicht willst, daß Kalkreste in die Milch kommen, kannst du das Wasser durch einen sehr feinen Sieb fließen lassen.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht. Kalk besteht ja hauptsächlich aus Calcium(hydrogen)carbonat, eine ungiftiger, schwer löslicher Feststoff. 

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, rate ich dir den Wasserkocher regelmäßig mit schwachen Säuren, z.B. Zitronensäure, Essigessenz (=25% Essigsäure - Vorsicht ätzend!) zu entkalken. Nicht nur der Gesundheit wegen, sondern auch um mögliche Schäden am Gerät durch Kalkablagerungen vorzubeugen. Beachte aber immer: Nach dem Entkalkungs-Vorgang solltest du das Gerät stets gründlich auswaschen, um zu verhindern, dass sich noch Säure im Gerät befindet. Leider Gottes gab es in der Vergangenheit schon zahlreiche Unfälle, bei denen Leute versehentlich Entkalker-Flüssigkeit getrunken haben und sich innere Verätzungen zuzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schütte in den Wasserkocher bisschen Essig rein und lass ihn laufen ,danach Auspülen und sauber machen. Die Kalkablagerungen sind dann weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Essig, bzw. Essigessenz aufkochen und danach gut ausspülen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, dass das Baby verkalkt.. mit Calgon wäre das nicht passiert!

Entkalken mit Essig, dann kocht das Wasser schneller. Sonst macht das gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalk besteht aus Kalcium und Magnesium. Beides schlecht für die Wasserleitung und gut für den Körper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso Kalk?

Muttermilch versorgt Ihr Baby mit wichtigen Nährstoffen und
Schutzfaktoren. Im ersten halben Jahr ist das Stillen für alle gesunden
Säuglinge zu empfehlen. Fachleute raten daher, mindestens bis zum Beginn
des fünften Monats möglichst ausschließlich zu stillen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brownsugarsugar
18.03.2016, 22:08

Das wissen wir alle und du hast recht...dennoch war die Frage eine andere und ich unterstelle dir, dass du diese absichtlich überlesen hast!

0

entkalke deinen Wasserkocher, dann brauchst du dir die Frage nicht stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es "nur" Kalk ist macht das nichts. wir haben sehr kalkhaltiges Wasser da müsste ich am Tag 5 mal entkalken.
laut meinem Kinderarzt völlig bedenkenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Öfter mal entkalken dann hast du dieses Problem nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?