Ist es für einen Hund schlimm, bei der Mittagshitze zu laufen, oder kann man das machen, wenn man Abends nicht laufen will?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Man sollte schon vermeiden mit seinem Hund in der Mittagshitze lange Wege zu gehen.

Es kommt auch auf den Hund an einem älteren Hund wird es schwerer fallen als einem jungen Hund. Auf jeden Fall sollte ein Hundebesitzer seinen Hund so gut kennen um zu merken wann es ihm zu viel ist.

Bei einem Hund den man noch nicht so gut kennt sollte man darauf achten ihn nicht zu überfordern und lieber nicht so weit mit ihm gehen bis man einschätzen kann wann es ihm zu viel wird.

Meine Hunde mögen die Hitze genauso wenig wie ich und wenn wir nach Hause kommen kühle ich sie etwas ab in dem ich ihre Ohren, Schnauzen und Beine mit einem nassen Waschlappen etwas anfeuchte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
28.06.2016, 13:40

Danke schön für die gute Bewertung.🌷

0

Wenn es sehr warm ist laufe ich mit meinem Hund grundsätzlich NUR Morgens und Abends alles andere mute ich ihm nicht zu . In der Mittagshitze laufen ist weder gut für den Kreislauf noch für die Pfoten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auch einbisschen drauf an wo du spazieren gehst. Hitze ist für Hunde eh unangenehm aber wenn du dann auch noch den Hund auf dem Asphalt laufen lässt kannst du ja selber mal ausprobieren wie es barfuß ist und wie unangenehm der Asphalt sich aufhitzt. Denn der Hund hat ja nicht wie du Schuhe an die ihn schützen. Da wäre kühler Waldboden noch angenehmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heyy, also wo direkt Sonne auf den af alt Schein könnte es bisschen unangenehm für DEN Hund werden wenn es aber nur eine relativ kurze Strecke in der Sonne ist, ist das auch nicht schlimm. Wenn ihr im Schatten z.B. im Park oder Wald lauft ist das für deinen Hund nicht schlimm. Hoffe konnte helfen!
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gestern hatte es bei uns 23° und wir waren am Mittag am See.

Beide Hunde (1-3 Jahre also noch jung) haben die Hitze gut über standen,auch als wir auf dem Feld saßen (weg vom See,Hunde konnten sich nicht direkt abkühlen),waren 4 Stunden lang unterwegs.

Einfach angenehm kühles Wasser mitnehmen, vielleicht auch ein Tuch,welches du später anfeuchten und bei einer Pause über den Hund legen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss doch so oder so abends noch mal gut ne halbe h raus. 

Dann verleg die große Runde von 1-2h auf abends und geh mittags dafür die kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht angenehm. Lässt es sich nicht vermeiden laufe langsam. Sollte es eine Rasse sein, die Hitze normalerweise nicht gewohnt ist auf keinen Fall.

Lauf lieber Abends. So tust du dem Tier einen Gefallen. Damit hättest du rechnen müssen, als du dir den Hund angeschafft hast. Mit dem Tier geht auch Verantwortung mit ein. Wenn du keine Lust hast Abends zu gehen warum hast du dann einen Hund?

Es gehört dazu mal auf eigene Vorteile zu verzichten, das weiß man normalerweise und rechnet damit.

Du musst für das Tier sorgen, weil es nicht für sich selbst sorgen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitze ist für einen Hund immer schlecht. Wenn, dann nur kurze Strecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abends nicht laufen WILL??? Natürlich mußt du abends mit dem Hund rausgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht so gut, bei Mittagshitze mit dem Hund raus. Nicht nur wegen der Lufttemperaturen, sondern auch wegen dem heißen Asphalt...den vergessen Menschen oft, da sie diese Hitze durch ihre Schuhsohlen nicht spüren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?