Ist es für ein Hund schädlich haarspray ein zu atmen?

5 Antworten

Haarspray enthält häufig Dimethyläther als Treibgas. Das ist eine Substanz, die in höheren Dosen narkotisierend wirken kann. Weiterhin hat Dimethyläther die Eigenschaft, zu Boden zu sinken und sich dort dann auszubreiten. D. h. der Hund atmet von den Haarspray"dämpfen" wesentlich mehr ein als Du.

Wenn man nun noch daran denkt, dass ein typischer (Haus-)Hund nur ca. 10 % des Körpergewichtes eines Menschen auf die Waage bringt, und dass chemische Substanzen typischerweise ihre Wirkung proportional zur Menge aufgenommenen Stoffes durch Kilogramm Lebendmasse entfalten, dann ist das ein ganz schöner "Chemie-Schock" für einen Hund.

Durchlüften! Hund auf den Balkon scheuchen solange. Und danach ein wenig lieb zu ihm sein, dass er nicht denkt, Du wolltest ihm was Böses.

Folgeschäden würde ich keine erwarten. Stell' Dir eher vor, dass Dein Hund anschließend einen Kater haben wird, so als ob Du gestern abend zu viel gesoffen hättest.

Vielen dank mein Hund geht es schon etwas besser 

0
@Stylerin1

Bischen streichen/kuscheln, das wird ihm helfen. Aber Leckerlis würde ich ihm im Moment eher keine geben, die spuckt er ggf. in so einem Zustand wieder aus.

0

ab zum tierarzt, wen nötig notfalldienst!!!

ja es kann zu solchen symtomen kommen,vergiftung

Sofort an die frische Luft und die Nase mit einem feuchten Waschlappen abwischen.

Was möchtest Du wissen?