Ist es Faulheit oder Krankheit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nö, psychisch reagierst Du sehr gesund. Denn nach Deiner Beschreibung hast Du bisher Komplettverweigerung der erwachsenen Welt erlebt. Das ist dann das Ergebnis. Und ich kann mich Deiner Schlussfolgerung nur anschließen. - Wurde übrigens schon vor Jahren von der Deutschen Wirtschaft sinngemäß veröffentlicht. - 

Dein Weg heraus aus dieser scheinbaren Sackgasse sollte in kleinen Schritten gegangen werden. Denn größere dürften Dich überfordern. 

Macht absolut Nichts. Denn Arbeitgeber leben nicht auf dem Mond. Sie werden im Gegenteil hoch anrechnen wenn Du die kleinen Schritte welche ich Dir empfehle im folgenden auch gehst:

Gewöhne Dir an täglich mindestens eine halbe Stunde von Hand auf Papier Tagebuch zu schreiben. Es ist egal Was Du schreibst und es muss auch nicht leserlich sein. Aber hüte Dich unbedingt davor während dieser Zeit nicht zu schreiben. 

Gehe jeden Tag mindestens eine halbe Stunde vor die Tür. Gehe spazieren. Von mir aus werde schneller und fange an zu laufen oder zu joggen. 

Es ist für Deine Situation eine Herausforderung beide Aufgaben täglich erledigen zu können. Bist Du Dir diese Mühe wert wirst Du nach und nach feststellen

wie Gedanken sich verändern

wie sich langsam Wünsche und Ziele zu Wort melden, wahrnehmbar werden

Dann setze Dich hin und schreibe die einzelnen notwendigen Schritte hin zur Erlangung Deiner Wünsche auf. Erst dann. Jetzt macht es wenig Sinn. 

Und dann wirst Du fähig sein die einzelnen Schritte nach und nach in Angriff nehmen zu können. 

Der empfohlene Gang zum Psychiater führt Dich in die Welt der wahrnehmungsverändernden Drogen auf Rezept. Du bist berechtigt Dir Mehr wert sein zu wollen. 

Womöglich hindert Dich das Schablonendenken welches von einem großen Teil unserer Gesellschaft verehrt und verteidigt wird. 

Schablonen und Leben sind zwei gegensätzliche Themen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hört sich nach einer depressiven Verstimmung an. Finanzielle Nöte, berufliche Situationen ohne Ausweg oder sonstige Extremlagen gelten als Auslöser der Krankheit. Außerdem kann aber auch das körperliche Ungleichgewicht zur depressiven Verstimmung führen. Etwa dann, wenn dem Organismus nicht die nötigen Vitamine oder Mineralstoffezugeführt werden, um reibungslos zu funktionieren. Oder wenn auf ausgleichenden Sport und Bewegung an der frischen Luft verzichtet wird.

Am besten solltest du darüber mit deinem Arzt sprechen. Ich selbst befasse mich mit dem Thema schon sehr lange und beziehe selbst Alg2, ich kann deine Lage daher gut verstehen.

Ich werde versuchen eine Kur zu machen. Ich habe dadurch eine chronische Magenschleimhaut Entzündung bekommen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ein Freund von mir war mal in einer ähnlichen Situation.

auch wenn es sich schlicht und einfach anhört hat es ihm sehr geholfen sich selbst zu finden und zu verwirklichen. Lies dir mal das Buch "Die Gesetze der Gewinner" von Bodo Schäfer durch. Auch wenn du normalerweise nicht liest oder diese Antwort für Schwachsinn hälst. Was hast du zu verlieren ? Ich habe es selber gelesen und mein Selbstbewusstsein und Denken hat sich völlig neu entwickelt. 

Gruß Nina :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?