Ist es euch wichtig welche Partei eure Freundin/Freund wählt?

14 Antworten

Ich denke, ich würde mich einfach nicht in jemanden verlieben, der nicht das selbe Wertefundament hat wie ich. Und weil Wertefundament und Parteipräferenzen sicher korrelieren, würde auch keine Beziehung deshalb kaputtgehen.

Also ja, mir ist das wichtig. Aber eben, weil das mit der allgemeinen Persönlichkeit des Gegenüber zutun hat.

Jemand, der die rechtsextreme und undemokratische AfD wählt, würde sich aber schon von vorne herein nicht in meinem Bekanntenkreis befinden.

Ich mein, wenn es extrem auseinander geht welche Parteien man wählt, dann hat das schon einen Einfluss.
Welche Partei man wählen würde hat ja auch viel mit der Einstellung zu gewissen Themen zu tun und wenn die persönlichen Einstellungen zu massiv gegensätzlich sind, dass man Parteien aus vollständig unterschiedlichen Spektren wählt, dann hat die Freundschaft/Beziehung wsl sowieso nicht groß Zukunft.

An sich stört es mich nicht, wenn meine Freunde anderer Meinung sind, als ich, aber es gibt für mich eine Grenze. Ich könnte es in meinem Freundeskreis zum Beispiel nicht tolerieren, wenn eine Person rechts populistisch oder extrem wäre, weil das andere Menschen im Freundeskreis gefährden würde und es an sich einfach eine Meinung ist, die ich garnicht vertrete, sondern gegen die ich mich ausspreche!

Naja es sagt schon so einiges über die Person aus. Ich finde es schön, wenn man gemeinsam als Paar sich über so etwas unterhält und Argumente bringt.

Nein, aber so ungefähr sollte es schon passen.

Also ich könnte nicht mit jemanden zusammen sein der die Grünen wählt oder die Kommunisten.

Wobei aber die Werte und Moralvorstellungen auch etwa passen müssen, mit jemanden der für 100%ige staatliche Überwachung ist und/oder der Folter befürwortet oder generell extrem menschenverachtend denkt würde ich auch nichts anfangen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?