Ist es erlaubt oder verboten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin selbst Muslima und hatte auch schon Diskussionen mit einigen anderen Moslems darüber. jmd sagte sogar, dass im Koran stünde, dass eine Frau sich nicht mehr wie 200km von ihrem Haus allein entfernen darf, weiter weg nur mit Ehemann, Vater oder Bruder. Ich muss zugeben, dass ich einen solchen Vers nicht kenne. Ich war selbst immer mit auf Klassenfahrten, hatte, dann aber auch wieder Klassenkameradinnen, welche nicht mit durften. Die Gefahr sei einfach zu hoch, dass man bei der Klassenfahrt Haram-Dinge (Nach dem Koran verbotene Dinge) tun könnte. Alkohol trinken, Geschlechtsverkehr etc etc etc ....

ICH (und ich spreche nur für mich nicht für alle Moslems) kann auf mich selbst aufpassen. Auf Klassenfahrten habe ich mit IMMER als Vegetarierin eingetragen (also unterjubeln von nicht halal-Fleisch nciht möglich). ICH weiss warum ich Jungfrau bleibe und bleiben will, vor der Ehe. Also lasse ich keinen Kerl an mich ran oder in mein Zimmer (gab ja MädchenZimmer und JungsZimmer). Wenn die anderen getrunken haben, muss ich ja wohl nicht dabei sein ... und schon gar nciht mitmachen. Wenn es einige übertrieben haben, sagte ich dann (meistens am nächsten Morgen, wenn sie nüchtern waren), "schade, hast n schönen Abend verpasst". denn AUSREDEN, kannste das eh den allerwenigsten. Meistens gaben sie mir dann recht und der Kater sprach aus ihnen.:D:D:D

Was der Koran genau dazu sagt weiss ich nicht, aber ich wollte dir ein Beispiel geben, dass man eine Klassenfahrt auch ohne Haram-Dinge machen kann ... es ist eine Sache des Kopfes und Vertrauen der Eltern ...

Vielleicht schwindelt sie nur, um nicht zugeben zu müssen, dass das Geld für elementarere Dinge gebraucht wird? Dann könntet Ihr für sie sammeln; aber vielleicht wollen sie auch ihre Eltern nicht an etwas teilnehmen lassen, das sie selber nie kennenlernen durften.

zindagi007 14.09.2010, 23:42

in meinen augen trauen die ihrem kind nicht. siehe meine antwort zu dieser Frage ...

0

Auch Adventisten und Zeugen J. müssen meines Wissens an bestimmten Tagen religiöse Handlungen verrichten bzw. dürfen an Samstagen nicht arbeiten, was lernen einschließt. Katholiken müssen sich von ihrer Kirche beurlauben lassen, wenn sie wegen einer Reise nicht am sonntäglichen Gottesdienst teilnehmen können. So habe ich das erlebt.

rolandratz 14.09.2010, 19:10

...also das mit den Katholiken muss ich dementieren, das ist Quatsch! Nicht mal unter stark gläubigen der Kirche ist das Usus - das hat sich vielleicht jemand für sich ausgedacht.

Von den anderen Glaubensrichtungen kann ich leider nichts sagen - außer, dass strenggläubige Juden am Sabbat nicht körperliches arbeiten dürfen, kein Essen zubereiten etc. Aber die sind relativ selten...!

0

Eigentlich nicht. Es ist wohl eher eine Auslegungssache der Eltern. Es gibt auch Leute, die mit der Bibel argumentativ herleiten, dass Frauen hinter den Herd gehören.

rolandratz 14.09.2010, 19:02

... und dem Manne untertan!

0

Ich bin ganz der Meinung von Zindagi007,meine Tochter hat bis jetzt 2 Klassenfaht gemacht doch allen waren wohl in Ordnung gegangen kein einzige schlimmes passiert worden..doch sie hat viel schönes mit ihre Klassenkameraden erlebt und viel Erfahrungen gemacht hat,ich glaube die Tatsache ist mit Vertrauen der Eltern mehr in zusammenhang...die Eltern sollen die Erziehung ihren Kinder von anfang an für richtig halten..dann wird später keine problem geben..Islam hat uns MMenschen Gebote und seine Verbote wenn wir daran denken sind auch Gebete es gibt kein einzige Tatsache die Verboten im Islam ist ohne eine Beweise daß sie eine Übel in der Geselschaft fordert..also einen Klassen fahrt wie die Zindagi007 schon erwähnt hat heißt nicht gleich Rauchen und Alko trinken..ein Mist bauen usw..ein Kind kann das auch zuhause das alles machen .ich glaube die Musleme Kinder dürfen auch erlaubtes Spaß zu haben und nicht das Gefühle her daß sie von ihren schönen Glauben benachteiligt worden..und wie gesagt die Tatsache ist vorallem mit der Erziehung her und das Vertrauen der Eltern und nicht umsonst

Wegen der Religion insofern, als dass sicher die Eltern den gemeinsamen, "legeren" Umgang in der Freizeit verbieten.

Wer weiß, was da alles passieren kann, ist wahrscheinlich die Annahme.

rolandratz 14.09.2010, 19:05

@ moonlight364

Dein Zitat: Ich meine was kann da schon passieren???!!!!

Bist Du wirklich so blauäugig...

0

Die Chance ist groß , Gebete zu verpassen , da man viel unterwegs ist.

Hätte ich nochmal eine Klassenfahrt , würde ich zuhause bleiben , da ich das Gebet in der Zeit unterlassen habe als ich damals auf Klassenfahrt war. ( 5Tage , was für mich heute eine Katastrophe wäre ) Das nur von mir dazu .

Soll jedoch jeder selbst entscheiden , was man glaubt , was gut für sich selbst ist .

Im Endeffekt kann man das eh nur selbst mit sich ausmachen.

#Ayo

zindagi007 15.09.2010, 09:04

ich verstehe dich. aber es gibt ja auch 6. klassen welche auf eine Fahrt gehen. Ich weiss nicht wann u angefangenhast mit beten ... aber mit 12 zB habe ich zB die Religion auch noch nicht so ganz verstanden. ich wusste dass alkohol und schweinefleisch und GV Tabu ist ... aber warum genau alles ... das wusste ich nicht, bzw habs nicht verstanden weil ALLE ANDEREN es ja auch machen, also warum schlecht. weisste was ich meine?

0
user909 15.09.2010, 18:07
@zindagi007

Ja ok , bei so Klassen wie 5.-6. ist ja vllt. ok , auch wenn diejenigen , die als Muslime aufwachsen mit spätetens 10 anfangen müssen(!). (WEnn deine Familie Islam praktiziert). Bei Klassen drüber muss du beten . da du dann ja schon deutlich in der Pubertät bist. Aber naja ..

0
Zeinabikinzz 15.09.2010, 18:49

Also ich war bis jetzt immer auf Klassenfahrt dabei, trage Kopftuch und praktizieren meine Religion, so gut ich kann. beispiel: war gerade ramadan, als wir auf klassenfahrt waren und keiner wollte fasten aber ich hab sie alle dazu ermutigt zu fasten und wir haben alle also alle muslimischen schüler aus meiner klasse gefastet und zusammen dann fastenbrechen gemacht subhanallah das war eine sehr schöne erfahrung für mich und wir haben auch zusammen gebetet und dadurch dass ja nichtmuslimische jugendliche uns gesehen haben wie wir alle zusammen immer über islam geredet haben und gebetet haben dadurch hat sich ein mädchen aus meiner damaligen klasse dann sehr für den islam interessiert und alhamdulillah ist sie 2 monate danach konvertiert :-)

0
manal89 15.09.2010, 19:37
@Zeinabikinzz

Masha-Allah Schwester möge Gott dich und alle in deinem alter Muslemenin immer beschützen

0

Im Koran steht bestimmt nichts über Skifahren. Dort liegt doch überhaupt kein Schnee.

Was möchtest Du wissen?