Ist es erlaubt mit einer 0 5 joule Softair welche keine Anscheinwaffe ist auf öffentlichen Plätzen zu spielen?

8 Antworten

Wenn du rechtlich nur auf der sicheren Seite sein willst, dann geh mit Airsoftwaffen nicht in einen Wald - so einfach ist das ^^.

Lestigter und clemensw haben sich zu deiner falschen Theorie eh schon geäußert, dazu braucht man nichts mehr hinzuzufügen (ausser, dass ich selber Meinung bin.)

Nutze die Teamsuche im Airsoftverzeichnis, google nach legalen Spielfeldern in annehmbarer Nähe, frag im Bekannten/Verwandtenkreis rum, ob jemand ein Geläne besitzt und dir zur Verfügung stellt, welches sich umfrieden lässt (kein BB kann das Gelände verlassen, kein Dritter hat Zugang),...

Lass das sein, mit dem öffentlichen Wald. Damit tust du unserem Hobby und dir selbst einen Gefallen.

Lg leNeibs!

Hier muss dich einfach mal fragen, weil es mir durch diesen Thread wieder einfällt:

Bei Softairwelt habe ich mal bei einem Springer aus klarem Plastik gelesen, dass durch dieses Aussehen das ganze nicht als Anscheinswaffe gilt.. Stimmet dat? :D

0
@KameraTV

Ich hab das durchischtige Ding auf Softairwelt auch schon mal gesehen :D

Ganz ehrlich - ich bin mir nicht sicher ^^. Ziemliche Grauzone würde ich mal sagen, weil das Ding hat klar die Form einer Waffe, aber durch das durchsichtigte Plastik könnte man (ungeschultes Auge) sie als unecht identifizieren. Jedenfalls finde ich es von Softairwelt aber etwas gewagt, diese Aussage einfach mal so in den Raum zu stellen...

Sorry, kann dir dazu also auch nicht wirklich helfen.

0

Das ist eine Anscheinswaffe. Nur weil ein Modell fiktiv oder teilfiktiv ( das Ding ist ein Ar15 mit viel Zeug drum ) ist heißt das nichts, denn nicht jeder Polizist oder Zivilist kennt alle Militärgewehre von 1918 bis heute auswendig.

Auch darf man nicht einfach in der Stadt rum ballern, weil man damit die öffentliche Ordnung stört. Man darf auch nicht mit seinen Smartphones Lasertag spielen.

Was man gerade noch darf ist sich mit Wasserpistolen im Hochsommer nass spritzen, wenn man keine Passanten trifft.

Es gibt eigentlich nur zwei Dinge auf die ich hinweisen kann.

Die Definition einer Schusswaffe im sinne des Waffengesetzes ist sehr einfach.

Schußwaffen im Sinne des Waffengesetzes sind tragbare Gegenstände, welche zu

- Angriff/Verteidigung
- Jagd
- Signalgebung
- Markierung
- Distanzinjektion
- Sport und Spiel

bestimmt sind und bei denen Geschosse durch eine Lauf getrieben werden.((WaffG) Anlage 1 (zu § 1 Abs. 4) Begriffsbestimmungen)

Wer Schusswaffen außerhalb seiner vier Wände führen möchte benötigt einen Waffenschein. Er berechtigt den Inhaber, zugriffsbereite Waffen sichtlich und nicht ersichtlich zu führen, die kein PTB-Prüfzeichen besitzen

Weder bei der Definition noch bei den Voraussetzungen für den Waffenschein gibt es eine Angabe welche Schußwaffen mit welcher Energie ausgeschlossen sind.

Allerdings findet das Waffengesetz auf Softair-Waffen mit einer Bewegungsenergie unter 0,5 Joule keine Anwendung.

Also dürfen tust Du, nur sollte man das einfach an belebten oder einsehbaren Plätzen vermeiden wenn man nicht das MEK oder SEK auf den Plan rufen will. 90% der Softairs sehen ihren erlaubnispflichtigen scharfen Vorbildern nämlich zum Verwechseln ähnlich. Auf der IWA dieses Jahr bin selbst ich, der seit 30 Jahren Schußwaffen besitzt, sportlich schießt und Dienstwaffe führt auf einige dieser sehr gut und hochwertig verarbeiteten Imitate reingefallen, selbst wann man sie in der Hand hatte. Erst die Aufschrift 6mm BB hat dann offenbart worum es sich handelt. Aus ein paar Metern Entfernung ist das selbst für geübte Augen nicht mehr möglich einen unterschied zur scharfen version zu erkennen.

Ganz ehrlich? Meine Meinung? Diese Dinger dürften gar nicht in den Handel kommen. Es kommt immer wieder vor das besorgte Bürger die Polizei alarmiert, weil Jugendliche mit Softairs draußen rumlaufen. Die Polizei muß immer vom schlimmsten Fall ausgehen, alleine schon aus Gründen der Eigensicherung. Wenn so ein Jugendlicher dann mal eine falsche Bewegung und der evtl. junge, unerfahrene Beamte von der Schußwaffe Gebrauch macht ist das Geschrei hinterher groß.

Ich wäre dafür, die Altersbeschränkung dafür wie bei mir in Österreich auf 18 zu setzen, egal welche Energie die Airsoft hat.

Mit 18 denkt man meist doch etwas mehr darüber nach, was man mit einer täuschend echt aussehenden Airsoft-Waffe tun sollte und was definitv nicht.

Airsofts aus dem Handel zu nehmen wäre für alle seriösen Airsoftspieler, die das Hobby mit Spaß und Leidenschaft ausüben, doch sehr hart...

1

Was möchtest Du wissen?