Ist es erlaubt ein illegal gedownloadetes Ebook zu besitzen wenn man das Original im Schrank hat?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es kein Verbrechen ist, du hast ja für den Inhalt bereits bezahlt und damit Verlag und Autor unterstützt.

Aber eine Copyrightverletzung wohl schon und deswegen "illegal". ;)

Du hast für ein Exemplar des Buches bezahlt, das Du ja auch hast. (Das gebundene Buch darfst Du auch nicht vervielfältigen, was aber wegen des hohen Aufwandes eh keiner gemacht hat.) Für jedes weitere Exemplar mußt Du ggf. neu zahlen. egal ob als Papierbuch, PDF, epub oder was auch immer. Wenn Du unbedingt ein gutes Gewissen haben willst, schau mal bei Thalia.de, Amazon oder anderen Online - Buchhändlern nach kostenpflichtigen EBookausgaben des Titels.

Aber würde diese Aussage nicht auch bedeuten, dass wenn ich mir ein Ebook kaufe es dann auch nicht kopieren darf um es auf meinem iPad (oder sonstigem Tablet), Notebook und Zweit-PC zu lesen?

0
@Maino

Genau da ist das Problem - du darfst dir Kopien für den Eigenbedarf herstellen.

0

Das Recht auf Privatkopie erlaubt dir, das Buch komplett oder auszugsweise für die persönliche Nutzung zu kopieren. Damit wäre auch das Einscannen und die Herstellung eines EBooks legal - nicht zur Weitergabe - nur zum eigenen Gebrauch. Von einer Musik- oder Software-CD darf man sich ja auch Kopien zum privaten Gebrauch ziehen, solange kein Kopierschutz drauf ist.

Im übrigen finde ich es ziemlich unverschämt von den Verlagen, für E-Books den selben PReis wie für eine Papierausgabe zu verlangen. Die Produktionskosten für ein E-Book sind vergleichsweise verschwindend gering.

0

Was möchtest Du wissen?