Ist es erlaubt, dass ein Lehrer wegen einer richtigen Schulaufgabe eine schlechte Note gibt?

7 Antworten

Schon klar: Eine Dreizehnjährige sagt ihrer Mutter immer nur die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

Nehmen wir spaßeshalber mal an, dein Kind wäre beim Einsagen der Banknachbarin ertappt und ermahnt worden.

Oder dem Fachlehrer wäre bei Durchsicht der Arbeiten aufgefallen, dass ein Leistungsabfall vorläge: Im ersten Teil kannte dein Engel einige Vokabeln garnicht und in der Zusatzaufgabe war nicht ein ablativus absolutus richtig gelöst, in der Übersetzung aber alles fehlerfrei erbracht wie bei der Einserbanknachberin.

Dann darf der offensichtlich nicht selbständig erbrachte Prüfungsteil unberücksichtigt bleiben, was die 4 über die eigene Leistungserbringung hinläglich erklärt.


G imager761

Die Aufgabe muß nicht nur richtig gelöst, sondern auch auf einem nachvollziehbarem Wege gelöst sein. Die bloße Zahl oder Schlußformel besagt ja gar nichts. Da kann ichmir durchaus vorstellen, daß ein Lehrer Teilpunkte vergibt, insbesondere wenn er den Verdacht auf Schummel hat.

Im Gegensatz zu anderen Kommentaren hier, finde ich sollte Du zunächst mit einer TOCHTER sprechen: Hat sie geschummelt oder nicht? Falls ja, Klappe halten und froh sein, daß es keine sechs ist. Falls nein, überlegen, welche Noten sie sonst bekommt. Auch Vieren oder sonst Einsen? Rechne damit, daß Deine Tochter das "Angebot" bekommt, einige Alternativaufgaben selbständig zu lösen. Scheitert sie dabei, weil sie doch geschummelt und das Thema nicht begriffen hat, dürfte es endgültig aus sein mit guten Noten bei dem Lehrer!

Ja ich denke genauso. Jedoch: Wie kann man eine Lateinische Übersetzung ins Deutsche nachvollziehbar übersetzen?! Musst du mir schon einmal erklären... So viel wie ich weiß übersetz man das und schreibt das richtige wort (bzw satz) hin oO

0
@Hallou

Tja, wenn es sich nur um eine stupide Übersetzung handelt, ja. Wenn Folgefragen oder hinleitende Fragen gestellt wurden, gibt es schon innere Zusammenhänge. Merkwürdig wäre auch, wenn man eine Vokabel bei Aufg. 1 nicht gewußt hat, aber bei Aufgabe 4 schon. Das merkt dann jeder Lehrer, daß da was nicht stimmen kann! Das gleiche gilt für Grammatikregeln. Übrigens wird Latein natürlich nicht Wort-für-Wort, sondern sinngemäß satzweise übersetzt und da kann man schon erkennen, ob die Sätze auch inhaltlich verstanden wurden und zueinander passen. Man wird kaum den 3. Satz mit dem richtigen siegreichen Feldherren übersetzen, wenn man in Satz 2 Objekt und Subjekt verwechselt hat und so weiter...

0

Um mal mit einem Mythos aufzuräumen: Es gibt keine "Richtlinie" zur Notengebung und Lehrerinnen und Lehrer sind in ihrer Notengebung frei. Ansonsten wären auch keine pädagogisch begründeten Zensuren möglich. Viele Menschen hätten sonst keinen Abschluss und viele Kids in der Orientierungsstufe hätten bessere Zensuren. Und, Hallou, gerade dein Mann als Lehrer sollte das wissen. Wenn er doch an der Quelle sitzt, wäre ein Nachfragen bei dem betreffenden Kollegen doch wohl ein Leichtes, nicht wahr? Bei uns im Kollegium funktioniert dass sehr gut! Liebe Grüße von Palun1

Der Fehlerschritt bei der Übersetzung lag bei 3. Das ist die Richtlinie.

0
@Hallou

Bei allem Respekt: Du klingst wie ein frustriertes Elternteil, der glaubt, seinem Kind sei böses Unrecht geschehen. Dabei klammerst du dich an alle möglichen gehörten Gerüchte und Halbwahrheiten. Überlege bitte einmal: Damit es eine "Richtlinie" gibt, müssten jede Arbeit und jede Aufgabe bei der Schulaufsichtsbehörde eingereicht, bewertet und genehmigt werden. Das ist nicht so. Die Lehrkraft erarbeitet den Fehlerquotienten und kann davon auch abweichen. Nochmals: Suche das Gespräch und verrenne dich nicht in nicht existente Vorschriften.

0

Nachträglich verpfeifen wegen spicken?

Einer aus unserer Klasse hat gespickt. Kann ich, obwohl der Lehrer schon die Prüfung abgegeben hat, den Schüler verpfeifen, dass seine Note schlechter wird? Der Lehrer hat auch Verdacht geschoben, da er selbst mal zu ihm genau schauen war. Wie sieht das rechtlich aus?

...zur Frage

Was schreiben Lehrer unter die Arbeit wenn man gespickt hat?

Wie reagieren Lehrer wenn man beim Spicken erwischt wird?und was schreiben Sie unter die Arbeit?nur dass man 0 punkte bzw ne 6 hat oder auch ,dass man gespickt hat?

...zur Frage

Kann ein Lehrer eine schlechte Note geben weil man im Unterricht lacht?

Kann ein Lehrer eine schlechte Note geben obwohl man im Test , in einer Mappe ( die sehr wichtig ist ) und mündlich gut ist ??? Er will mir eine schlechte Note geben , seine Begründung : ich lache Zuviel .

...zur Frage

Spick-6 nach der Schulaufgabe?

Am Montag habe ich meine Französisch Schulaufgabe geschrieben. Am nächsten Tag komme ich in die Schule und ein Lehrer unterstellt mir dass ich gespickt habe da ein zettel in der Heizung neben der ich sitze befestigt war ( französisch) der Lehrer unterrichtet ein anderes Fach als meine Französisch Lehrerin darf ich noch eine note 6 kriegen wenn man einen zettel der nicht von mir ist in einer heizung findet neben der ich zufällig sitze ?

...zur Frage

Spicken bei einer Arbeit

Mal angenommen ich spicke in einer Arbeit, aber werde nicht erwischt. Ich schreibe dann in der Arbeit eine gute Note, obwohl ich sonst in dem Fach immer schlecht war. Das macht den Lehrer natürlich misstrauisch, aber er kann mir ja nicht Nachweisen, dass ich gespickt habe. Auch wenn es komisch ist, dass ich im Unterricht nie etwas wusste und in der Arbeit Dann plötzlich alles weiß. Darf der Lehrer mich dann nach der Arbeit nochmal irgendwie mündlich oder so prüfen, weil er so feststellen kann, ob ich das wirklich plötzlich alles kann oder ob ich gespickt habe?

...zur Frage

Lehrer verdachtigt spicken nach Abgabe

Hallo ich habe mal eine Frage und zwar ist mein Lehrer in der Stunde nach dem Test zu mir gekommen. Er hat gesagt, dass auf meinem Blatt und auf dem meines Banknachbars so ziemlich das selbe stünde. Kann er eine 6 geben nur weil er den Verdacht hat das wir gespickt haben ich mein er hat ja keine beweise er hat uns während der Schulaufgabe nicht einmal ermahnt oder bemerkt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?