Ist es erlaubt, dass ein Krankenpfleger Blut abnimmt?

9 Antworten

Die Blutabnahme gehört immer noch zur Ausbildung der Pflegefachfrauen (=Krankenschwestern). Es ist im Allgemeinen die Aufgabe der Pflegefachfrau Blut zu nehmen, Spritzen zu setzen und Infusionen zu legen. Ärzte haben eher wenig Kontakt zu Patienten, ausser diese liegen auf dem OP-Tisch...

falsch

das gehört in die hand des arztes ......in ausnahmefällen kann das pflegepersonal damit beauftragt werden - so die ärztekammer - wenn der arzt sich von der corrrekten durchführung der fachkraft überzeugt hat ......

0
@ischdem

Falsch ich habe noch bis vor kurzem eine Ausbildung zum Gesundheits und Krankenpfleger gemacht und habe das Blut entnehmen durchgeführt weil ich das auch in meiner Ausbildung gemacht habe!!! und bei uns in der ZNA machen das nur die Krankenpfleger da legen sie auch die Braunülen. Es ist nur so, dass sich viele Krankenpfleger (vor allem die alten Hasen) sich weigern das zu machen

0
@TimoSteffen

laut den vorschriften der ärztekammmer ist das falsch was du sagst..... es gehört nicht zum berufsbild der kranfkenpflege.....auch wird diese tätigketi nicht in der pflegestellen-berechnung brücksichigt..... das ist der punkt,,,,, viele pflegekräfte fühlen sich "gebauchpinselt" für diese aufgabe.... aber die eigentliche aufgabe ist es nicht ...egal ob du das gemacht hast oder nicht ..

mit recht wehren sich die vorgesetzten dagegen .....

0

also ich habe eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger gemacht und ich habe gelernt wie man venös Blut entnimmt, wieso sollte ich das dann nicht dürfen? und da wo ich gearbeitet habe war es auch gang und gebe, dass das die Krankenpfleger gemacht haben! Und in der ZNA hat noch NIE ein Arzt Blut abgenommen (außer in Ausnahmesituationen)!!!

Die Blutabnahme in Krankenhäusern ist klar ärztliche Aufgabe. Diese kann delegiert werden nach Überprüfung der Fähigkeit. Es war somit üblich, daß Schwestern und Pfleger Blut abnehmen, inzwischen wird das von den Pflegedienstleitungen nicht mehr gerne gesehen!

"Blutabnahme in Krankenhäusern ist klar ärztliche Aufgabe." ??? Wieso? Wozu brauchts da einen Arzt? Hab ich bisher weder in der Klinik oder Arztpraxis erlebt. Warum lernen es dann die Krankenschwestern überhaupt? Sollte sich ein Arzt nicht um Probleme kümmern, für die er studiert hat, statt Schwestern den Job wegzunehmen?

0
@dock69

ich finde das auch. Und Ärzte wollen es auch nicht, die Schwesternlobby will es nicht mehr machen.

0

falsch

0

richtig - so das gesetz

0

Was möchtest Du wissen?