ist es erlaubt bei behörden&ämtern das gespräch aufzunehmen?

9 Antworten

Hier geht es , laut meiner Anwältin, um die Wahrung von Persönlichkeitsrechten. Wenn man bei der arge als Kunde dassGespräch mitschneidet, der Mitarbeiter der arge sich rechtlich falsch verhält, kann er natürlich vor Gericht seinen Standpunkt zu seinen Persönlichkeitsrechten klar machen. Das Problem für den Mitarbeiter wird allerdings sein, dass beim Argegespräch sicherlich nicht eine persönliche Info über den Mitarbeiter geäußert worden sein wird. Also sind SEINE Persönlichkeitsrechte logischerweise auch nicht wirklich betroffen. Und zur Wahrheitsfindung werden sollche Beweismittel allemal verwendet. Wer aber, wie ich, diese Gespräche aufzeichnet, ist gut beraten diese Aufnahmen auch nur bei einem Rechtsstreit zu verwenden. p.s.: Kein Gericht in Deutschland wird jemanden verurteilen, weil er Aufklärungsgespräche etc. aufzeichnet und damit vor Gericht Beleidigungen, falsche Aufklärung und Ähnliches beweist.

Erlaubt ohne das Gegenüber vorher zu fragen isses nicht. Aber auch ich halte das für ein Gedächtnisprotokoll für hilfreich. Das darf natürlich nicht zu wortgenau sein, sonst fällt es später auf und Du kommst in Verdacht, aufgenommen zu haben. Die Aufnahmegeräte (z. B. Handys bieten das) sind heute so klein, daß dein Mitschneiden evt. nicht bemerkt wird.

Auch ein mp3-Player kann es und auf eine 6 GB-Festplatte passt allerhand.

0
@wim50

Genau. Die hatte ich vergessen, weil ich keinen nutze.

0

Also, im mGegensatz zu allen vorhergehenden Antworten folgendes. Es ist dir, als Privatperson, erlaubt das Gespräch ohne Wissen des Gegenüber aufzuzeichnen. Es ist dir ebenso nicht verboten das aufgezeichnete Gespräch zur Wahrung oder Durchsetzung Deiner Rechte zu verwenden, um z.Bsp. den Vorgesetzten des Beamten darüber zu informieren. Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, ist diese Gesprächsaufzeichnung selbstverständlich zur Wahrheitsfindung zugelassen. Es geht ja wohl hauptsächlich um Sachen des Zivil-oder Arbeits-und Sozialrechtes und nicht um Strafrecht. Im Gegensatz dazu dürfen Staatliche Stellen (Polizei, staatsschutz etc) dies nicht ohne weiteres. Alles bitte nicht verwechseln mit dem Recht am eigenen Bild. Du darfst nicht eine fremde Person fotografiere und das Foto dann ohne dessen Einverständnis irgendwo veröffentlichen.

Wo steht das geschrieben? interessiert mich.

0

Rote Stelle nach Zeckenbiss. Was tun?

Gestern habe ich eine Zecke von meinem Bauch entfernt. Sie war noch im "Urzustand," also ganz, ganz klein. Um das Viech herum ein roter , etwa 1 €uro großer roter Fleck. Ich habe sie mit einer Pinzette raus gezogen. Die Stelle hat jetzt einen kleinen festen Hügel und juckt.

Mein Wissenssand ist, dass erst Krankheiten durch die Zecke übertragen werden, wenn sie für längere Zeit am Wirt gesaugt haben. Allerdings hat das Herausziehen mit der Pinzette nicht gleich geklappt, weil die Zecke so mini klein und flach war. Hat sie mir dabei etwa schon ihren Gift Cocktail hinterlassen? Ich habe bald einen Termin beim Arzt, oder muss ich da etwa sofort hin rennen?

Übrigens Borreliose habe ich schon vor vielen Jahren bekommen und behandelt.

...zur Frage

Wie werden Hellhäutige Menschen in Afrika behandelt?

Werden sie besser, schlechter oder genauso gut wie Dunkelhäutige behandelt? Da Sie hier ja oft schlechter als weiße behandelt werden...

...zur Frage

Darf man eigentlich in Behörden/Beamte filmen?

Da ich mich zunehmend verarscht und belogen fühle, gerade von Firmen, Behörden und Beamten, habe ich das Bedürfnis mehr mit der Kamera aufzunehmen.

Meiner Meinung nach ist es mein Recht, alles was mein Auge im Öffentlichen Raum sehen kann auch filmen zu dürfen, so wie Polizisten, Demonstrationen ..alles was nicht Privat ist oder explizit mit Verboten belegt ist.

Oft wird man von Ämtern und Angestellten schickaniert und vorgeführt, ich fühle mich nur wie eine Nummer, ein Sklave der reichen Gesellschaft, das möchte ich gerne aufnehmen und mir das Recht herausnehmen das auch beweisen zu können. DARF ICH DAS ? Wo darf ich nicht filmen, wo darf ich ohne Genehmigung filmen ....danke Ihr Reporter und andere Profis !!!

...zur Frage

Wie geht man mit Rassismus um und warum sind diese Menschen Rassistisch?

Ich bin selbst nicht ausländischer Herkunft aber mein Mann. Und merke dadurch das dieses Thema ziemlich groß ist.

Er wird oft total angefeindet z.B in Ämter. Er sagt nichts dazu aber mich stört es wahnsinnig. Wie geht man damit um wenn man z.B benachteiligt wird oder schlechter behandelt wird als vielleicht andere Menschen? Und warum sind viele so zu Menschen die freundlich sind und ihnen nichts getan haben?

...zur Frage

Warum sind die Beamten bei den Behörden / Ämtern meistens so unfreundlich (vor allem den Ausländern gegenüber)?

Mir ist schon häufiger aufgefallen, dass die Leute, die auf Ämtern arbeiten, oft sehr schlechte Laune haben und vor allem den Ausländern gegenüber.

Ich finde das sehr ungerecht, nur weil die Ausländer kein akzentfreies Deutsch sprechen, sind die Mitarbeiter schon voreingenommen und genervt. Dabei bemühen sie sich doch wirklich, Deutsch zu sprechen, um irgendwelche Anträge zu bekommen.

Und das ist nicht erst seit der Flüchtlingskrise so, sondern schon viel länger.

Warum ist das so? Warum werden nicht mehr Leute eingestellt, die dann helfen, wenn die Arbeit wirklich so stressig wäre? Viel zu oft spart der Staat einfach an den falschen Ecken.

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht, dass Leute, vor allem Ausländer, "grundlos" der schlechten Laune von den Mitarbeitern ausgesetzt ist?

...zur Frage

Kann man alte BND Akten über sich einfordern?

Hallo die Stasi Akten kann man ja einfordern. Müsste es nicht auch möglich sein, wenn man einen reinen Cut macht auch die BND Akten (und Akten in anderen Behörden z.B. Finanzämter) von vor 1990 einzusehen? Damit alle Deutschen gleich behandelt werden. Das ist ja kein Zustand im Moment!!!!

P.S.: Ich bin ja nicht ausm Osten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?