Ist es Erlaubt als Zahnmedizinische Fachangestelltin in der Arbeit ein Nasenring zu tragen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Frag deinen Arbeitgeber, das kann dir hier wirklich niemand beantworten. Im medizinischen Bereich sind Piercings oftmals wegen der Hygiene verboten, aber selbst wenn nicht, heisst das noch lange nicht, dass dein Arbeitgeber damit einverstanden ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Beruf ist Hygiene sehr wichtig und auch ein gepflegtes Äußeres. Wenn der Arbeitsgeber es erlaubt, denke ich dass man das darf. Sonst einfach abnehmen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher sagen nein, da Hygiene ja bei so einem Arbeitsumfeld das A und O ist und das Piercing ja "rausfallen" könnte (glaub ich zwar nicht, aber wer weiß wie da dagegen argumentiert wird).  Klär das doch am besten einfach mal mit deinem Arbeitgeber ab, vielleicht sieht er es ja garnicht so eng :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann Dir nur Dein Arbeitgeber sagen. Also fragen. Es ist eine hygienische Frage. Mal abgesehen davon, daß nicht wirklich alle Patienten das gut finden. Könnte je nach Klientel der Praxis auch zu Minderung der Patientenzahlen führen. In meiner Praxis durfte das niemand. Meine persönliche Meinung war, daß es nicht gut ist und nicht aussieht. Dabei habe ich Infektionen im Sinn, die immer mal vorkommen können in der mit Aerosol aus den Turbinen etc. gesättigten Luft, in der alle möglichen Viren und Bakterien in hoher Konzentrtion vorkommen. Fibrome und anderes sieht an einer Piercingstelle auch nicht gut aus. Was meine Angestellten im Privatleben machen geht mich nichts an. Der einzige Or,t in dem ich bestimmen kann, ist die Praxis. Schon komisch wegen Infektionsgefahr sind alle Ringe und Armbanduhren abzulegen. Alle halten sich ohne Probleme daran, aber bei einem Nasenring soll eine Ausnahme gemacht werden, obwohl man mit dem Gesicht auch sehr nah an die Patienten herankommt? Der Mundschutz schüzt da nur bedingt. :-)  Wie auch immer: chut chon. (westfälisch für Laß es Dir gut gehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ligt ganz am arbeitsgeber bei meinem sind stecker erlaubt aber keine ringe .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt vom Arbeitgeber ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei meinem Zahnarzt dürfen die das 0:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?