Ist es empfehlenswert, Chemie, Physik und evtl. noch Bio zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da wirst Du Dich entscheiden müssen.

Mein Mann hat Chemie studiert, der war damit völlig ausgelastet.

Ein Freund von uns hat Biologie belegt, auch der hatte nicht mehr allzu viel Freizeit.

Das kannst Du vergessen, schon wegen der Stundenbelegungen kommst Du da ins Schleudern. Wir sind ja nicht bei Harry Potter, wo Hermine an zwei Unterrichten gleichzeitig teilnehmen konnte. lg Lilo

Wenn Du Biologie studierst, hast Du ohnehin Chemie und Physik

https://de.wikipedia.org/wiki/Biologiestudium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles gleichzeitig sicher nicht, aber es gibt z.B. an meiner Universität auch den Studiengang "Nanoscience", in dem man mit Physik, Chemie und Bio zu tun hat. Nach so was könntest du mal schauen. 

Wenn du nachher nicht in dem Bereich arbeiten willst, ist das Studium eigentlich sinnlos. Dann denkst du nämlich 5 Jahre lang jeden Morgen daran, dass das eigentlich alles für die Katz ist. Wissen ausbauen klingt zwar nett, aber das Studium ist halt bei allem Interesse meistens vor allem anstrengend.

Man kann an einer Uni auch immer, egal was man studiert, Kurse aus anderen Fächern belegen. Du kannst also das studieren, was du später auch beruflich machen willst, und nebenher naturwissenschaftliche Vorlesungen besuchen.

Oder, wenn du dann immer noch nicht weißt, was du beruflich machen willst, kannst du natürlich einfach ein Studium anfangen, das dich interessiert - dann merkst du ja, ob es dir Spaß macht, und wenn du es bis zum Abschluss schaffst, findest du es wahrscheinlich auch nicht so schlimm, dass du keinesfalls mehr auf dem Gebiet arbeiten willst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versprech' dir: Bereits mit dem Studium einer einzigen dieser Naturwissenschaften wirst du voll und ganz ausgelastet sein.

Aber überleg dir lieber erst mal, was du überhaupt wissen willst. Wenn du es dir leisten kannst "einfach so" irgendwas zu studieren, ohne das Studium zugleich zur Vorbereitung auf einen konkreten Beruf zu nutzen, bist du offensichtlich ausgesprochen vermögend, oder deine Eltern sind es und werden dir dieses sorgenfreie Leben ermöglichen.

Oder was hast du dir so gedacht, wer als Erwachsener für deinen Lebensunterhalt aufkommt?

Klar kann man sich den auch als Naturwissenschaftler verdienen, ganz sicher auch in Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das lohnt auf jeden Fall! Allerdings solltest du nur ein Fach gleichzeitig studieren. Mehr ist kaum zu schaffen und Bio enthält ohnehin viel Chemie.

Gerade wenn du noch nicht weißt, was du mal arbeiten willst, sind Naturwissenschaften eine optimale Basis. Damit kannst du dich auf viel spezialisieren, von Industrie über Forschung und Umweltschutz bis zu Journalismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht mal eben so nebenbei studieren. Physik oder Chemie sind so umfangreich im Studium, dass du Vollzeit studieren musst, um nicht gleich am Anfang auf der Strecke zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das wäre keine Zeitverschwendung !

Du hast mit diesen Studienabschlüssen sehr gute Berufschancen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KuarThePirat 24.02.2016, 14:15

In Zeiten in denen die Firmen den promovierten Ingenieur mit 5 Jahren Berufserfahrung unter 25 Jahren haben wollen, hat man mit 3 abgeschlossenen Studien auf keinen Fall "sehr gute Berufschancen". Jeder Personaler wird erstmal stutzen, wenn man mit 35 (5 Jahre je Studiengang) Jahren und drei Masterabschlüssen ums Eck kommt.

0
7years 24.02.2016, 14:16

Ich wollte aber nichts in dem Bereich beruflich machen

0
Lumpazi77 24.02.2016, 14:18
@7years

dann sag doch mal klar und deutlich was Du beruflich machen willst ! Ewiger Student ist nicht sehr ertragreich

0

Was möchtest Du wissen?