Ist es eklig Babys die Windeln zu wechseln?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Babies sind easy, so lange sie gestillt werden. ;-) Aber warte ab, bis sie mit Fleisch anfangen...eieiei... dann muss man hinterher schon mal durchlüften.

Und wenn Du einigermaßen geschickt bist, berührst Du natürlich nichts, was Du nicht berühren willst - oder wie machst Du das, wenn Du Dir den Hintern abwischst?

du wischt dir auch den Hintern mit Papier ab und so ähnlich funktioniert es auch bei Babys.... glaubs mir... dass ist was ganz normales und es ist notwenig.

Heutzutage die Windeln sehr gut, sodass man kaum noch was merkt, wenn man die Windel wechselt...

Wenn man es kann, nicht ;-)

Für Mütter ist es nicht eklig, die sind von der Geburt des Kindes an dran gewöhnt und am Anfang stinkt es noch nicht so. Außerdem lieben die ihre Babies.

Es kann sich aber jeder dran gewöhnen. Die modernen Windeln sind ja auch sehr praktisch.

>Die modernen Windeln sind ja auch sehr praktisch.<

stimmt ... da passen glatt bis 25kg rein ... die braucht man nur mehr 1x im jahr wechseln! ... lol

0

Wenn man sich geschickt anstellt berührt man da gar nichts ekliges. Zumindest solange du es nicht mit einer überfüllten und undichten Windel zu tun hast. 

Konnte mir das früher auch immer nicht vorstellen, aber wenn man dann Kinder hat, denkt man nicht mehr drüber nach. Allgemein findet man sowas dann auch weniger Eklig.

Eine interessante Definition von einem Bekannten dazu: 

'Dass man in seiner Elternrolle angekommen ist merkt man, wenn man kein Problem damit hat, sich beim Essen über den Stoffwechsel der Kinder zu unterhalten'

Ein Freund von mir hatte nie was mit Babys zu tun und nicht mal einen Säugling auf dem Arm gehabt, bevor er seinen Sohn bekam. Und zum Thema Wickeln meinte er nur: "Die Fragen stellen sich nicht. Das Baby schreit, die Windel ist voll, es muss halt einfach gemacht werden."

4

Nein, ist nicht ekelig, Babykacke ist auch weniger ekelig als erwachsene.

Normalerweisemacht man Windel auf, wischt mit einem Tuechlein die Reste vom Po (oder haelt den Po unter den Wasserhahn) und zieht eine neue Windel an.

Naja, solange es bei Milch und Breikost bleibt vielleicht - sobald sie zu Allesessern werden, wird das auch nicht schöner als bei Erwachsenen

0
@Stellwerk

Also echt, das ist wirklich nicht mit Erwachsenenstuhl zu vergleichen, allein die Menge ist was ganz anderes.

0

...oder haelt den Po unter den Wasserhahn.... ^^ Gibts die De- u. Montageanleitung bei geburt mitgeliefert? 'kicher

0

Wenns dein eigenes Kind ist denk ich mal nicht aber wenn es ein fremdes ist dann schon. Aber stell dich nicht so an jeder von uns hat mal in die Windeln gekackt

Kommt drauf an.

Wenn man es vernünftig macht dann bemüht man da garniert.

Und wenn schon , es würde dich nicht umbringen .

Ich bin zwar keine Mutter aber früher habe ich auf meinen kleinen Cousin immer aufgepasst und auf die Babys meiner Nachbarn.

Ich hatte da nie Probleme mit .

Mein Freund ist da anderer Meinung. Er stellt sich total an.

Deine Mutter oder dein Vater hat es ja schließlich auf überlebt deine Windeln zu wechseln.

naja deine eltern haben dir auch mal die windeln gewechselt^^
die sollten es auf jedenfall wissen

Gewöhnt man sich schnell dran.

Keine Angst. Bei Verwendung der neuen Superwindeln von Pimpers werden die Fäkalien sofort in Gips umgewandelt. Damit kann man dann Löcher in der Wand zuschmieren.

Im übrigen frag doch mal deine Mutti, wie sie dich gewindelt hast, als du klein warst. So um 2010 / 2011 herum.

Frag deine Mama. Die hat das bei dir immer gemacht.

Was möchtest Du wissen?