ist es einfacher einen hund, zwei hünde oder drei hünde zu halten?

11 Antworten

das ist so generell nicht zu sagen. ich habe 2 hunde und finde das ideal -so ist es zum beispiel gut moeglich zu verreisen. bei 3 und mehr hunden stellen sich die hotels und ferienhausvermietungen oft quer...

ich hatte aber auch lange zeit noch als 3. hund einen pflegehund dazu.

der groesste unterschied ist zwischen einem hund und dann die erweiterung...essen,tierarzt aufmerksamkeit duch dich ..immer mal 2 oder 3 rechnen, du musst dir sehr sicher sein in erziehung und konsequenz -eine "meute" verzeiht nicht, wenn du da nicht klar machst was erlaubt ist und was nicht, tanzen sie dir auf der nase rum.

das mit der leinen verheddern haengt von dirab - als leinenfuehrung kann hund und mensch lernen..

meine hunde vertragen sich super, sind unterschiedliche rasse und auch im temperament sehr unterschiedlich. der eine draufgaengerisch und stuermisch, die huendin etwas zurueckhaltender...beide lebhaft und verspielt.

du musst darauf achten, dass die chemie zwischen den hunden stimmt und ich faende es gut, wenn sie etwa im gleichen alter sind -ein jungspund und ein aelterer hund passt oft nicht so. hund und huenidi iat eine gute kombination, auch 2 rueden vertragen sich oft gut -bei zwei huendinnen kann es zu zickereien kommen...

hallo,

Ich finde es sehr bewundernswert das du dich entschlossen hast Deinem Dackel noch einen Spielgfährten aus einem tierheim oder Pflegestelle zu geben!

Es gibt ja so viele arme kreaturen, die sich freuen ein Liebevolles zu Hause zu finden.

Du solltest darauf achten und auch mit deinem jetzigen Hund den hund aussuchen mit dem auch Dein dackel klarkommt!

Im Internet gibt es einige Seiten von Pflegestellen oder Tierheime setzt dich mit denen in verbindung und suche sie zusammen mit deinem Hund auf!

Gutes gelingen beim suchen und gefunden werden

Liebe Grüße SunnyStern!

Man kann nicht sagen ob es einfacher oder schwieriger ist. Mehrhundehaltung ist anders. Auf jeden Fall erfordert es mehr Aufwand. jeder der gehaltenen Hunde braucht individuell Erziehung, Aufbau seines Selbstbewusstseind durch Aufgaben die ihm liegen und bei der Erziehung muss man wesentlich konsequenter zu Werke gehen. Zwei oder drei Hunde sind ein Rudel und dieses hat vor allem gegenüber fremden Hunden auch eine andere Dynamik. All dem muss der Mehrhundehalter Rechnung tragen. Nicht jeder Einzelhund muss unbedingt glücklich sein wenn ihm plötzlich noch ein Hund als Dauergast hinzugesellt werden sollte. Gerade zum Beginn wenn dein Hund merkt, dass der andere ein Dauergast für immer wird, ist der Hundehalter gefragt in der dann einsetzenden Rudelordnungsphase regulierend ganz vorsichtig zu steuern. Kommen die Hunde gut miteinander aus kann man aber wunderschoenes Verhalten beobachten und man sieht auch, dass ein Mensch einem Hund den Hund nicht ersetzen kann!

Was möchtest Du wissen?