ist es eine sünde wenn muslime ihr kopftuch abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Selamun aleyküm!

Nein, da hat man dir etwas falsch erzählt, eine solche Regelung existiert weder im Koran noch in der Sunnah.

Zudem ist das Kopftuch keine bedingungslose Pflicht im Islam. Hier findest du die entsprechenden Belege dafür: http://tavhid.de/?p=1416

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es als Fortschritt und nicht als Sünde bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das stimmt so nicht ganz. Unter bestimmten Umständen kann sie ihre Bedeckung wieder ablegen.

Jeder Mensch hat immer die Wahl, sich für das Richtige zu entscheiden oder dagegen. Eine Entscheidung kann auch wieder zurückgenommen werden. Man muss als Muslim, ganz allgemein, immer wieder sich für das Richtige entscheiden.

Wenn eine Muslima sich für das Tragen des Kopftuches entschieden hat, dann sollte sie auch bei ihrer Entscheidung bleiben. Aber, wenn sie in einer Umgebung lebt wie hier, dann ist das nicht immer einfach für sie. In einer Umgebung, in der das Tragen eines Kopftuches "Standard" ist, wird sich niemand Gedanken darüber machen. Man trägt es einfach.

Eine alte Muslima, die ihr Leben lang ein Kopftuch getragen hat, kann das Tragen des Kopftuches im Alter unterlassen. Sie hat dann nicht mehr die Pflicht ein Kopftuch zu tragen. Sie wird es aus Gewohnheit weiter machen, muss aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
08.08.2016, 09:01

Es gibt keine koranische Pflicht, ein Kopftuch zu tragen.

6

Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen, die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen (Geschlechts)trieb (mehr) haben, den Kindern, die auf die Blöße der Frauen (noch) nicht aufmerksam geworden sind. Und sie sollen ihre Füße nicht aneinanderschlagen, damit (nicht) bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verborgen tragen. Wendet euch alle reumütig Allah zu, ihr Gläubigen, auf daß es euch wohl ergehen möge!(24:31)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clemensw
08.08.2016, 12:56

Das kannst Du noch so oft wiederholen - es bleibt der "Brustschlitz", nicht der Kopf!

5

Ist doch eigenartig: im Land mit den meisten Muslimen (Indonesien), aber z.B. auch in Malaysia (Islam als Staatsreligion) tragen nur wenige Frauen Kopftücher - sind die etwa keine gläubigen Musliminnen? Dagegen sind Kopftücher jetzt im arabischen Raum und im Iran verbreitet (vor 30 Jahren z.B. im Iran und Ägypten noch nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da so etwas im Koran nicht vorgeschrieben ist, ist es auch keine Sünde.

Lass dir von den Anhängern des Islamischen Staats etc. hier nichts anderes weismachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja man sollte es nicht machen aber unter bestimmten bedingen ist es ok. Zbs wenn man sehr alt ist ist es möglich das hijab abzunehmen, besser ist es aber es weiter zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere "Sünde".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?