Ist es eine Sünde wenn eine Muslimin bi bzw. lesbisch ist?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hey, die Frage ist ja jetzt schon eine ganze Weile her, aber ich will dir trotzdem eine Antwort geben. Ja, Homosexualität ist verboten, es gibt sowohl im Koran als auch in der Bibel Stellen, die das belegen. Aber (und jetzt kommt ein gewaltiges Aber) wenn du an Allah glaubst, Vertrauen in ihn hast und den muslimischen Glauben mit dir identifizieren kannst, dann solltest du überlegen, ob du in Allah einen Liebenden siehst, der dir gegenüber gut und gerecht ist und ob es ihm nicht vielleicht egal ist, wen du liebst, solange du es ehrlich und aufrichtig tust. Du solltest du selbst sein, im Glauben und dich vor nichts und niemandem verstecken, erst recht nicht vor Allah, denn das wäre Heuchelei und das ist eine Sünde.

Nur meine Meinung, Leute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus religiöser Sicht kann ich Dir diese Frage nicht beantworten. Aber ich möchte Dich auf einen bemerkenswerten Beitrag von Hilal Sezgin bei SWR contra aus dem Januar 2010 aufmerksam machen, der hier als pdf-Dokument noch mal nachzulesen ist.

Ich gebe Dir diesen Text als unkommentierten Denkanstoß mit auf den Weg.

Randnotiz:

Ich bin auch bereit (...) und das andere Zeug zu machen.

... ist ein in meinen Augen etwas respektloser Ausdruck über Deine Wunschreligion (!), der Deinen zukünftigen geistlichen Führer aufhorchen lassen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ,ich will erstmal was sagen : Ich währ gerne auch erstmal vllt. ein Christ oder was weis ich und dann eben ,dass ich nachher zum Islam wächsle ,weil wenn man neu eine Muslime ist achtet man mehr auf die Sünden usw. Hoffentlich wisst ihr was ich meine naja. Das sind Gefühle ,dafür kannst du nichts machen aber küssen solltest du eigentlich nicht tun :()weis ich aber nicht genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist absolut kontrovers. Es gibt darüber keine einheitliche Meinung. Witzig ist aber die Vielzahl der Meinung zur männlichen Homosexualität bis hin zur Pädophilie, wobei die weibliche Homosexualität dabei offensichtlich komplett unter den Tisch fällt.

Aber schau mal selber:

http://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_Islam

Trotz alledem finde ich Deine Frage in einer anderen Hinsicht etwas eigenartig. Du planst in ein paar Jahren zu konvertieren. Wie sieht die Planung den so aus ? Willst Du Dich erst noch eingehend informieren, dann ist es eine sehr kluge Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also.... ich bin selbst seit meiner geburt muslimen!! man darf in unserer religion nicht schwull sein oder lesbisch !! weil es für uns muslime einfach elegal ist. Ein man ist da mit einer frau zu schlafen und eine frau mit einem mann (als muslime).

und sich öffentlich zu küssen ist für uns auch nicht gut, man sollte die privatsfären sachen zu hause machen und nicht draußen vor den ganzen menschen (find ich selbst auch gut) !! also wie du siehst sind wir ziemlich streng bei solchen sachen und ich hoffe deine frage wurde geklärt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derHassprediger
02.04.2012, 21:59

Man darf schon homosexuell sein,aber dies nicht ausüben.

Man sollte jedoch davon loskommen.

0

Du willst in paar Jahren deine Religion wechseln?? und bist bereit das andere "ZEUG"?? zu machen und informierst dich darüber was für Tätigkeiten Sünde sind. Das klingt nach einem Scherz oder du hast den Islam nicht verstanden, bist nicht überzeugt davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Assalamo Aleykum

Homosexualität ist eines der größten Sünden im Islam(auch im Christentum), auch der vor- und außerehelicher Sex ist verboten. Sex heißt nicht nur Geschlechtsverkehr, sondern auch Küssen etc.

Der Islam lehnt das Ausleben von homosexuellen Neigungen kategorisch ab und betrachtet sie als Sünde (Koran 7:80ff; 26:165ff). Unabhängig davon sollen muslimische Ärzte Aids-Kranken aber dieselbe Fürsorge wie anderen Patienten entgegenbringen, auch wenn diese sich durch homosexuelle Kontakte infiziert haben.

Und (Wir entsandten) Lot, da er zu seinem Volke sagte: "Wollt ihr eine Schandtat begehen, wie sie keiner in der Welt vor euch je begangen hat? [7:80] 7:81 Al-A'raf Ihr gebt euch in (eurer) Sinnenlust wahrhaftig mit Männern statt mit Frauen ab. Nein, ihr seid ein ausschweifendes Volk." [7:81] Da war die Antwort seines Volkes keine andere als die: "Treibt sie aus eurer Stadt hinaus; denn sie sind Leute, die sich reinsprechen wollen."

Du solltest tatsächlcih den Koran (afu Deutsch) lesen. Möge Allah dir auf diesem Weg hefen InshAllah. Amin :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von askmachine
03.04.2012, 18:56

Homosexuelle bzw. Bisexuelle müssen des Todes sterben. Levitikus 18:22: "Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel. Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Greuel ist, und sollen beide sterben; Blutschuld lastet auf ihnen."

0

Warum willst Du "in ein paar Jahren Deine Religion wechseln"? Wenn Du zur Überzeugung gelangt bist, dass das Christentum eine falsche Religion ist, und es unwahr ist, was der christliche Glaube lehrt, solltest Du soforT konvertieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pasmalle
03.04.2012, 17:07

Ich verstehe nicht ganz, warum du ihr "die Brocken auch noch in den Mund legen willst", warum sie sich wohl vom Christentum abkehren sollte. Wahrscheinlich weiß sie nicht im geringsten was sich darin verbirgt, genau so wenig, wie sie sich über die Inhalte des Islam im Klaren sein dürfte. - Die Frage, verbunden mit den eigenen Aussagen, ist doch bereits wie ein Zeugnis des Wissens.

0

Ja dies ist eine Sünde. Der Beweis liefert die Geschichte im Qur'an vom Volke des Propheten Luts ( Friede sei auf ihm), als Lut zu seinem Volk entsandt worden ist um das Volk zum aufgeben der homosexuellen Neigung aufzurufen. Dies könnte einiges ergänzen: http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Lot_(Lut) Hoffe konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso Gedanken daran verschwenden...
Denk lieber darüber nach ob du wirklich Priester, Imame, Rabbis oder sonst irgendwelche Schriftgelehrte brauchst damit die dir sagen was du zu tun oder zu lassen hast...
Versuche einfach deinen eigenen Weg zu finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist deine Frage ernst gemeint? Ich glaube nicht. Würdest du dich auch nur ansatzweise für den Islam interessieren, wüsstest du, dass es wie beim Christentum Homosexualität verboten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Also die sexuelle Einstellung kann man niemandem ausreden. Doch es gilt im Islam das eine solche Beziehung verboten ist. Wenn du also zur Homosexuallität neigst solltest du dieses Bedürfniss versuchen zu stillen in dem du eine hetrosexuelle Heirat eingehst und viel fastest. Jeder Mensch wird verschiedenen Schwierigkeiten ausgesetzt und dies wäre dann deine. Du musst auch für Gott deinen eigenen Willen mal beiseite lassen können. Es wäre ein großes Jihad von deiner Seite aus und du würdest reichlich dafür belohnt werden InshaaAllah.

Viel Glück

PS. Alle Leute die das Wort Jihad nicht verstehen müssen sich auch nicht die Mühe machen zu antworten. :) Danke

Alle sagen homosexualität ist eine Sünde aber eigentlich ist homosexuale Handlung eine sünde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lassen wir mal die Sünde weg, dann bleibt ein weiteres Problem.

In unserer westlichen, christlich geprägten, Kultur nähert man sich immer mehr dem Verständnis, dass Homosexualität nicht erworben ist, nicht auf einer Wahl beruht, sondern "konstitutionell" ist, also angeboren, genetisch. Deshalb werden homosexuelle Menschen nicht nur toleriert, sondern sie werden immer mehr als gleichwertig, gleichrangig betrachtet. Die Dimension der Sünde wird dabei immer geringer. Verfolgt wird man wegen der Homosexualität schon lange nicht mehr. (Ich wurde im Gegenteil schon mal misstrauisch beäugt, als ich bei einer Konferenz über das Thema sagte, ich hätte noch keine "Neigung" zur Homosexualität verspürt, sondern sei mit wachsender Freude verheiratet. Man fand mich ohne "Neigung" einfach "unmodern".)

Im islam und in der islamischen Kultur ist man noch längst nicht so weit. Du würdest die Treppe herabsteigen, nicht hinauf. Homosexualität ist Sünde, sie wird von der Gesellschaft geächtet und bestraft. Solche Strafen reichen bis zu Todesurteilen. Es ist dort nicht nur Sünde, sondern gesellschaftlich unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riara
02.04.2012, 23:22

Der Hammer ist, dass der, der sich bückt verurteilt wird, nicht der, der sich am Bückenden bedient. Mich würde ehrlich interessieren ob das lediglich eine strafrechtliche Regelung ist (z.B, in Saudi-Arabien) oder ob man das tatsächlich mit dem Koran, Scharia oder den übrigen 'Regeln' des Islam begründen kann, ich kenne ja sehr viele Moslems u.a. auch den einen oder anderen Imam, habe mich aber immer nicht getraut das mal nachzufragen...

0

Wenn du es so siehst, dann dürftest du gar keine Religion annehmen..Bleib lieber bei der hier und gut ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier darft du noch selber denken, docht aber nicht. da denkt der koran für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Muslimas oder Muslimen sind homosexuel oder bi . aber man darf es nicht ausleben und man sollte sich auch nicht outen. dies sollte unter sich selbst und Allah (t) bleiben. Wenn eine Muslima/Muslime ein gleichgeschlechtlichen aus sexueller anziehung her küsst (also man küsst ja auch z.b. seine eltern oder geschwister etc, aber halt nicht weil man sie sexuel anziehend findet) ist das schon eine Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Meines Wissens ist Homosexualität im Islam eine Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?