Ist es eine Sünde im islam abergläubisch zu sein ?

6 Antworten

"Aberglaube" bedeutet sinngemäß "falscher Glaube". Somit ist der Islam aus Sicht aller Nichtmuslime selbst ein Aberglaube. Für die anderen Religionen gilt natürlich das Gleiche.

Die Unterscheidung zwischen Glaube und Aberglaube ist reine Ansichtssache.

Hallo Lea524,

ja, es ist eine Sünde. Wenn du daran glaubst, dass der "Glücksbringer" dir von sich selbst aus Glück und Schutz gibt, dann ist das großer "Schirk" (damit bist du aus dem Islam raus).

Wenn du daran glaubst, dass dieser "Glücksbringer" dich mit Hilfe von Allah schützt, dann ist das "Kleiner Schirk". Auch das ist eine große Sünde, aber wirft dich noch nicht aus dem Islam.

Wieso überhaupt Gegenständen so eine hohe Position geben, wenn doch einzig und allein Allah ausreicht, um dir Schutz und alles Erdenkliche zu gewährleisten?

Nur Götzendiener nehmen sich solche Glücksbringer und beten oder verherlichen sie. Das ist eine Einflüsterung vom Satan, um dich in die Irre zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

Ich hab ein armband das mich vor "dämonischer bessenheit" schützen soll laut deiner Beschreibung heist das jetzt das ich aus dem islam draußen bin hab ich das richtig verstanden ? Kann man dann wieder rein oder geht das nicht mehr ?

0
@Lea524

Diesen Armband legst du besser ab, weil es bloß ein Gegenstand ist. Wenn du vor Dämonen geschützt werden willst, dann bitte Allah einzig und alleine darum, dass er dich schützen soll. Und habe keine Angst, Allah vergibt alle Sünden. So kehre reuig zu Allah zurück.

[...]heist das jetzt das ich aus dem islam draußen bin hab ich das richtig verstanden ?

Das kommt drauf an, wie du die Kette für dich angesehen hast. Hast du gedacht, dass die Kette dein Gott ist, oder hast du gedacht, dass die Kette nur deswegen funktioniert, weil Allah ihr die Macht erteilte ?
Wie dem auch sei, du warst unwissend, und da ist es schon in Ordnung. Jetzt weiß du aber, was Sache ist. Bei Allah wirst du immer bereuen können. Alle deine Sünden werden dir in diesem Leben vergeben, du musst nur reuig und aufrichtig zu Allah beten.

Im Koran steht:

Wer etwas an rechtschaffenen Werken tut und dabei gläubig ist, der wird für sein Bemühen nicht Undank ernten; Wir schreiben es ihm gut.
(Koran Sure 21 Vers 94)
0
@Lea524

Solange du nicht davon ausgehst, dass es einen besseren Schutz gibt als Allah, ist es noch nicht der Fall. Solange du nicht daran, was da andere da als Beschreibung geschrieben haben, glaubst und dann dieses nur zum Verkauf gefertigte Ding als „Herrn“ nimmst, ist es kein Problem. Lass solche Sachen am besten beiseite und gedenke des wahren Schutzherrn, der nicht von Menschenhand gefertigt wurde, der nicht verkäuflich ist und dennoch zueigen gemacht werden kann, da Er immer da ist für uns. Wir müssen uns nur ihm zuwenden, dann kannst du auf Ihn bauen. La haula wa la quwwata illa billah! Es gibt keine Kraft noch Stärke außer bei Allah. ... und falls Du noch immer Sorge hast, ob Du den Islam nicht damit verlassen hast, so sprich gegenüber Allah die Schahada aus, denn Er ist der beste Zeuge. Es kommt nur darauf an, ob Du es von Herzen tust. Denn die Absicht (niyya) ist der Maßstab. Und bitte Allah in jedem Gebet und wenn immer du möchtest, um Vergebung, was ohnehin jeder von uns tun sollte.

0

Der einzig wahre Schutz ist Allah. Alles andere, was man für schützend hält, ist in Wahrheit wirkungslos. Und es besteht die Gefahr, dass man statt Allah sich auf einen von Menschenhand gefertigten Gegenstand verlässt. Und da verlässt man Gott.

0

Ja. Definitiv. Und ich glaube, das hattest du ja auch schon gestern in einer ähnlichen Frage erfragt.

Kein Anhänger kann einen Menschen beschützen. Nur Gott alleine kann das. Gegliche Kettenanhänger kann man mit einem Hammer zerstören oder zumindestens beschädigen. Die können sich nicht mal selbst helfen. lol

Daran zu glauben, ist übrigens Shirk. Beigesellung zu Gott, indem man ja etwas göttliche Kräfte zuschreibt, was gar keine besitzt. Es ist sogar großer Shirk, der eine Person aus dem Islam wirft. Sollte man unbedingt Abstand von nehmen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Allein der Glaube an Gott ist schon Aberglaube, denn es gibt keinen Beweis für seine Existenz. Jede Religion, egal welche besteht nur aus Aberglauben.

Könnte man Gott beweisen, dann wären alle gläubig, und wo wäre dann die Prüfung auf dieser Erde ? So leicht wird Gott es dir nicht machen. Du sollst schon deine Hände zum Himmel heben, und Gott um Rechtleitung bitten.

0
@SalazarHogwarts

Ich brauch keinen Gott um meine Probleme zu lösen, ich nehme das selbst in die Hand. Leute die einen Problem Gott anbeten sind zu schwach und zu ängstlich um Selbstinitiative zu ergreifen.

1

Was möchtest Du wissen?