ISt es eine Sünde ( Glaube) wenn man in einer Beziehung ist . Bitte helft mir, es geht um meine Freundin?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht solltest du diese Frage noch ein wenig genauer definieren.

Mit den Informationen, die du gibst, kann ich nur raten.

Also ,ich persönlich habe da eine sehr offene Sichtweise und denke, dass jeder die Religion des anderen akzeptieren sollte. Demnach denke ich auch, dass jeder mit einer anderen Glaubensvorstellung im Kopf eine andere Vorstellung von "Sünde" hat und dass man das bei anderen Menschen akzeptieren sollte. Wenn es also darum geht, dass du denkst, dass deine Freundin eine Sünde begeht, da sie in einer Beziehung ist, dann würde ich mir nicht weiter Gedanken darüber machen. Es entspricht nicht ihrer Vorstellung von Sünde. Wenn ihre Eltern das denken genau so. Oder Freunde. Oder wer auch immer. Sie soll sich nichts einreden lassen. Und falls es hier um dich geht. Und deine Freundin dir vorwirft, dass du eine Sünde begehst. Vielleicht genügt es ihr zu sagen, dass du eine andere Vorstellung von Sünde hast.

Und falls es um einen inneren Konflikt geht, und für dich in deinem Religionsbild eine Bezihung eine Sünde ist, musst du entweder dein Bild ändern, sündigen oder es sein lassen.

noch ein zusätzlicher Kommentar dazu: Ich glaube an Gott und ich denke es ist etwas Schönes gläubig zu sein. Dennoch denke ich, dass man eine Religion auf alles möglichen Arten ausleben kann (deswegen gibt es ja so viele Religionen, Juden, Christen und Muslime glauben ja alle an einen einzigen Gott, legen ihre Religion aber alle unterschiedlich aus). Und ich denke, dass das wie wir es auslegen, menschenerfunden und nicht gotterfunden ist und dass die Definitionen von "Sünde", "Hölle", "Vergebung" von UNS erschaffen werden. 

Das soll nicht heißen, dass ich denke, dass jede Religionsauslegung Humbug ist. Ich denke jede Religion ist für jeden Menschen, wie er sie sich denkt in seiner Realität war. (Das klingt jetzt echt dumm, aber ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll.) Deswegen kann auch niemand über den anderen und dessen Religionsauslegung urteilen. 

PS: Das sind lediglich meine Überlegungen dazu. Ich möchte niemanden beleidigen oder sonst was. 

0

Wieso sollte es grundsätzlich Sünde sein in einer Beziehung zu leben? Es kommt eben darauf an, mit welchen Inhalten du diese Beziehung führst? Bist du gläubig? Ist deine Freundin gläubig? Man ist ja zumeist darum (ernsthaft) befreundet als Mann und Frau weil man irgendwann eine Ehe möchte (das wäre das Normale). Als Christ sollte man auch nur eine Christin heiraten. Sex vor der Ehe sollte nicht sein. Heutzutage ist man da anderer Ansicht. Die Bibel nennt das Unzucht.

Die Bibel spricht davon, wer es nicht aushalten kann, soll eben heiraten (ganz praktisch). Solange man ledig ist, sollte man eben auch gewisse Grenzen bewahren im Idealfall. Es kommt wirklich darauf an was du mit "Beziehung" meinst. Es können auch gleichgeschlechtliche Menschen eine Beziehung haben, die dann eben einfach Freundschaften sind und mit einer Ehe inhaltlich nicht viel zu tun haben. David und Jonathan hatten so eine Freundschaft. Mit Homosexualität hatte das aber gar nichts zu tun.

Hey! Kommt drauf an welcher Religion du angehörst. Im Islam zum Beispiel wäre es eine Sünde.

Im Islam heißt es auch dass man bis zur Heirat seine Jungfräuligkeit behalten muss / soll. Das Wort "Jungfräuligkeit" wird hier nicht nur auf Sex sondern auch auf Beziehungen bezogen.

In christlichen Religionen ist es auf keinen Fall eine Sünde. Hier ist es erlaubt, vor der Ehe Sex zu haben und Beziehungen zu führen.

In Völkerreligionen wie im Buddhismus zum Beispiel gibt es dafür keine feste Regelung. Ist hier also auch erlaubt :)

In den meisten Mehrgottreligionen gibt es zwar eine Regelung aber im Groben ist es eigentlich nicht verboten Beziehungen zu führen und Sex vor der Ehe zu haben.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Liebe Grüße :)

über welches Christentum redest du? Aber nicht über das welches sich an die Bibel hält oder?

2
@M4tz3H

Deiner Antwort zufolge denke ich du gehörst einer christlichen Religion an. Welcher denn genau? Katholisch, Evangelisch, ...?

0

nope auch im Christentum ist Sex vor der Ehe nicht erlaubt, zumindest laut der Bibel. Ob es unter den verschiedenen Richtungen Unterschiede gibt, weiss ich nicht. Kommt halt auch darauf an, wie Strenggläubig man ist und handelt.

2
@Whitecheetah

Kann natürlich seiin. Ich denke aber dass es nicht unbedingt verboten ist sondern eher einfach nicht gut.

0
@officialrustic

Bei Gott gibt es immer nur ein "Ja" oder ein "Nein" also in diesem Fall ein "NEIN". Natürlich ist das auch bei Christen Sünde, nur viele, die sich Christen nennen, kennen sich in ihrer Bibel nicht aus oder ihnen ist es egal, was Gott will. Sie schaffen sich ihren eigen Glauben und den darfst du dann auch Religion nennen. Der christliche Glaube ist keine Religion..

http://zeltmacher.eu/verbietet-die-bibel-wirklich-sex-vor-der-ehe/

lg

2
@officialrustic

Auch die christliche Religion hat Verbote, welche du anscheinend nicht kennst oder kindlich ignorierst.

0

Was möchtest Du wissen?