Ist es eine Sucht? (Ritzen)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja klar kann man das schon als Sucht bezeichnen. Aber ich kann dich beruhigen, in solche einem frühen Stadium kann man davon eher leicht wieder wegkommen. Deswegen rate ich dir das Problem jetzt anzugehen und nicht erst irgendwann in ein paar Monaten oder sogar Jahren, denn dann wird es viel schwerer sein.
Im Sport kannst du dich zB auf den Toiletten umziehen oder dich so wegdrehen und dann fast nahtlos in dein Sportteil übergehen das niemand was sehen kann. So mach ich das immer.
Wenn du noch Fragen hast kannst du mir gerne immer schreiben.
LG und gute Besserung:)

Kommentar von Stailah2008
12.04.2016, 13:47

danke für deine antwort... naja ich hab halt vor nem monat wieder angefangen, vor 1 jahr ca hab ich mich 6 monate oderso regelmäßig geritzt... hab ja gott sei dank einen termin bei einem psychater... mein körper sagt mir dauernd "die klinge! hol sie!" und dann zitter ich am ganzen körper und kann mich auf kaum was konzentrieren... oke ich werd mich dann auf klo umziehen

0

naja sucht kann es nicht sein weil es keine Stoffe enthaltet wie alkohol was dein körper verlangt
das ist eher kopf sache und angewohnheit du willst so zu sagen den schmerz wieder spüren bzw deine angwohnte Ritzerei die du "SUCHT" nennst ist aber keine
Ich würde an deiner stelle mich mit sachen beschäftigen dein wissen bisschen mal aufbessern etc...
Denk mal drüber nach ob es überhaupt sinn ergibt was du machst oder es einfach machst weil du es willst bzw das verlangen danach hast
Ich kann dir nur sagen lass es und schlag es dir aus dem kopf das ritzen

Kommentar von Stailah2008
12.04.2016, 13:50

es tut ja nicht weh, es ist befriedigend...

0

es ist eine Sucht und du kannst genau so abhängig davon werden, wie von anderen Sachen. Aber erstmal finde ich es toll, dass du dir Hilfe suchst.

Und am besten ist du gehts einfach auf die Toilette und ziehst dich da um.

Was möchtest Du wissen?