ist es eine sonnenallergie?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das könnte ein Sonnenallergie sein hatte ich auch mal, ich hab mir aus der Apotheke Bepanthen 0,5 Hydrocort geholt ich habe die Stellen eingerieben (sparsam verwenden) und es hat mir geholfen. Du kannst auch ein Ähnliches Präparat holen zeig die Stelle in der Apotheke dann werden sie dir das richtige empfehlen.

Sollte es aber nach ein paar Anwendungen nicht besser werden dann gehe bitte zum Hautarzt der kann dir dann sagen was es noch sein könnte. Aber eine Sonnenallergie die 4 Wochen dauert ist allerdings sehr unwahrscheinlich L.G.

32

vielen Dank für den Stern gute Besserung. L.G. angelah

0

Seit einem Monat hast du einen Ausschlag, der ziemlich stark juckt? Das ist vermutlich keine Sonnenallergie.

Es könnte sich dabei um ein Kontakt-Ekzem handeln. Das ist eine allergische Reaktion welche auf der Hautoberfläche immer dann entsteht, wenn sie mit einem Allergieauslöser in Berührung kommt.

Das könnten eine Hauptflege, Bekleidung, Duftstoffe ... Gräser ... ach ... es könnte so vieles sein. Und ich würde dir raten zu einem Hautarzt (Dermatologen) zu gehen und dich auf allergische Reaktion testen lassen.

Wenn du das schon seit einem Monat hast, dann wird es vermutlich nicht besser, sondern immer nur schlimmer, wenn es dir nicht gelingt, den Auslöser zu erkennen und zu vermeiden.

Nesselfieber, also dieser juckende Ausschlag ist eine allergische Reaktion, man kann der Reaktion aber nicht ansehen wodurch sie ausgelöst wurde, ob nun durch die Strahlung der Sonne, äußerlichen Kontakt mit einem Allergen oder gar durch die innerliche Aufnahme. Bei ist der Ausschlag jedenfalls sowohl vom Aussehen als auch vom Jucken her identisch, egal ob es durch den ersten Kontakt mit der Frühjahrssonne ausgelöst wurde oder durch ein unverträgliches Antibiotikum. Einziger Unterschied, bei einer Sonnenallergie sind die mit der Sonne in Kontakt getretenen Hautstellen betroffen, während es beim Antibiotikum an Händen und Füßen beginnt. Ein erstes Auftreten einer Sonnenallergie im Herbst halte ich für eher unwahrscheinlich, es sei denn du hast vor dem Auftreten deine Haut durch ungeeignete Pflegeprodukte vorgeschädigt.

Ein Arzt kann mit einem Allergietest herausfinden worauf du allergisch reagierst oder du führst ein Tagebuch und findest es selbst heraus, wenn du dann den Kontakt meidest wird es besser. Auch eine Desensibilisierung ist denkbar aber das geht nur mit ärztlicher Begleitung. Bei einer nur leichten Sonnenallergie hilft auch vorsichtiges an die Sonne gewöhnen im Frühjahr und ph-neutrale Hautpflege, so bin ich im wesentlichen inzwischen beschwerdefrei.

Gegen das leidige Aufkratzen hilft eine gute, unparfümierte Fettcreme sie sollte aber schon eher dick sein, keine Lotion, so etwas wie z.B. Linola Fett N, du kannst dann nicht mehr so schlimm kratzen da du abrutscht und die Haut wird geschützt und beruhigt.

Was hilft bei meiner sonnenallergie?

Halli Hallooo,
habe leider seit ca. 3 Jahren eine Sonnenallergie.Benutze im Strandurlaub immer den Sonnenschutz von Lavidal (oder so ähnlich haha) mit LSF 50+. Zudem halte ich mich größtenteils im schatten auf. Trotzdem hatte ich jedes Jahr eine Sonnenallergie.Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Sonnenallergie nur an den Füßen?

Jeden Sommerurlaub bekomme ich eine Sonnenallergie.Allerdings nur an den Füßen. Wie kann das sein,dass mein Körper ansonsten völlig sonnenunempfindlich außer die Füße? Kann man was machen damit diese Allergie nicht mehr kommt? Und was macht man gegen das jucken und den Schmerz?

...zur Frage

hilfe was kanns sein (jucken, bildung von Bläschen und rotekreis drum rum)?

hi ich hab ein Problem seid 3 Wochen juckt mein ganzer Körper und wenn in kratze bilden sich kleine Bläschen wo aussehen wie pikel aber wo keine sind nach 2 min ca bildet sich ein roter Kreis drum rum an den wo das Bläschen ist und schwillt an .... mein Arzt sagt und bleibt bei Allergie aber egal was er verschreibt es hilft nicht weiss vill jemand was das sein kann ?

freu mich auf jede Antwort :)

...zur Frage

Sonnenallergie, Mallorca Akne usw.

Hallo :)

Ich habe in den letzten zwei Jahren 2 Urlaube gemacht (2010 Malle und 2011 Bulgarien). Jedes Mal habe ich juckende Pocken im Dekoltee und ein paar im Gesicht bekommen. Abends war es aber immer besser. Normalerweise habe eine unempfindliche Haut und bekomme so gut wie nie einen Sonnenbrand. Deswegen denke ich nicht, dass es eine Sonnenallergie ist. Ich habe schon mal gehört, dass Kalzium oder Megnesium helfen soll. Hat jemand schon mal Erfahrungen mit etwas ähnlichem gemacht und kann mir ein paar Tipps geben, ich will mir meinen Urlaub dieses Jahr nicht mit soetwas verderben :)

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?