Ist es eine schlimme Straftat ohne Führerschein Auto oder Motorroller zu fahren?

5 Antworten

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist in Deutschland eine Straftat nach § 21 StVG.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer ...
... 2.   vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Eher schlimmer. Wenn du ohne Fahrerlaubnis zum Beispiel ein Auto oder Motorrad führst, kann es sein, dass du erst mal für ein paar Jahre überhaupt gar keinen Führerschein mehr machen darfst, heißt du wirst gesperrt.

Bei Mofa/Roller (25 km/h), sieht es etwas anders aus. Dafür bekommt man nur eine Art Prüfungsbescheinigung, ist also kein richtiger Führerschein. Dafür bekommt man meist "nur" ein Bußgeld.

8

Das mit dem Mofa habe ich nicht verstanden. Könnte ich auch ohne Führerschein Mofa fahren?

0
35
@DidiLeh

Nein,da dir die Fahrerlaubnis entzogen wurde darfst du kein Fahrzeug fahren außer Fahrrädern.

Einzige Ausnahme ist, wenn du ein Alter Sack bist und vor 1964 geboren, denn darfst du "Fahrräder mit Hilfsmotor bs 25 Km/h" fahren, da diese damals noch nicht als Fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge im Sinne der StVO galten.

0
44
@OlafausNRW
Nein,da dir die Fahrerlaubnis entzogen wurde darfst du kein Fahrzeug fahren außer Fahrrädern.

Das ist so nicht richtig. Ihm wurde die Fahrerlaubnis für fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge entzogen. Eine Mofa ist aber ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug für das keine Fahrerlaubnis erforderlich ist. Somit ist es völlig ausreichend, wenn er die Prüfung zum Führen einer Mofa abgelegt hat. Selbst wenn er die nicht abgelegt hat ist das Führen einer Mofa nur eine geringe Ordnungswidrigkeit die noch nicht einmal mal mit einem Bußgeld, sondern nur mit einem Verwarnungsgeld geahndet wird.

1
35
@TheGrow

Auch das ist so nicht richtig, wurde die Fahrerlaubnis nach § 44 StGB oder § 25 StVG entzogen (umgangssprachlich auch als FAHRVERBOT bekannt) darf man KEINE Kraftfahrzeuge fahren.....auch nicht Mofas.

1
36
@OlafausNRW

Hallo OlafausNRW ,

Bin ja dafür das man diskutiert .

Weder § 44 STGB noch § 25 STVG entziehen die Fahrerlaubnis . Beide werden als Fahrverbot angewendet . ( Untersagung am Straßenverkehr teilzunehmen )

Auch hast du hier recht , wird ein Fahrverbot verhängt darf man auch keine MOFA´s fahren !

Ein Fahrverbot ist aber nicht zu verwechseln mit der Entziehung der Fahrerlaubnis .

Gruß

1
44
@OlafausNRW

Zunächst einmal bleibt festzustellen, dass ein Fahrverbot nur für die Dauer von 1 - 3 Monaten (§ 25 StVG) bzw. nicht mehr als 6 Monate (§ 44 StGB) verhängt werden kann. Nach Endes des Fahrverbotes darf man wieder ein Fahrzeug führen .  Da der Fragesteller schreibt:

Ich hab vor vier Jahren leider meinen Führerschein abgeben müssen und bin irgendwie noch nicht dazu gekommen einen neuen zu beantragen,

kann es sich nicht um ein Fahrverbot, sondern nur um den Entzug der Fahrerlaubnis handeln.

Zudem braucht man nach einem Fahrverbot die Fahrerlaubnis/den Führerschein  nicht neu beantragen, sondern muss ihn nur wieder abholen

Desweiteren muss nicht jedes Fahrverbot auch automatische auch das Führen von Mofas beinhalten, sondern ein Fahrverbot kann für jede Fahrzeugart ausgesprochen werden, es ist aber auch möglich ein Fahrverbot für bestimmte Arten von Fahrzeugen zu verhängen.

0

Wenn du erwischt wirst, kann dir eine Freiheitsstrafe drohen.

Dafür musst du verstehen, dass das Wort Freiheit irreführend ist, denn du kommst in den Knast.

Freund fuhr mein Auto trotz Führerschein Entzug?

Guten Tag

Ich habe einen Freund mit meinem Kfz fahren lassen und dieser wurde geblitzt. Allerdings Besitzt er keinen Führerschein mehr .

zur Sache

Ich habe ihn damals schon fahren lassen da er selbst ein Fahrzeug besaß und ich seinen Führerschein einmalig gesehen habe.

Aallerdings besitzt er mittlerweile kein Fahrzeug und auch keinen gültigen Führerschein (entzug der Fahrerlaubnis )mehr.

Daß habe ich erfahren als der Brief mit seinem blitzerfoto ankam (22 zu viel ausserhalb geschlossener Ortschaften )

So da ich schon das aufbauseminar hinter mir habe (+ Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre)

Kann ich das nicht auf meine Kappe nehmen dann müsste ich nähmlich meinen Führerschein abgeben.

Was kommt auf mich zu wenn ich den Brief zurück schicke mit dieser Aussage ?

ich bin in der Pflicht mir jedes mal bevor eine Person mit meinem Fahrzeug fährt den Führerschein zeigen zu lassen das leuchtet mir ein aber bin ich in der Pflicht dies auch immer wieder bei den selben Personen zu machen?

Bitte keine moral apostel oder ähnliches nur klare verständliche antworten

Schonmal Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?