Ist es eine positive Gabe in "bösen und schlechten Menschen" das gute und schöne zu erkennen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kein Mensch ist durch und durch böse und schlecht, und das Wissen um diese Tatsache ist nichts Besonderes. Ob man es interessant findet, sich mit den positiven Seiten eines "bösen" Menschen auseinander zu setzen, ist eine Sache der persönlichen Neigungen und Interessen. Warum nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
03.11.2015, 05:18

Ich setze mich nicht bewusst damit auseinander mit dem Ziel  gute Eigenschaften in  "bösen" Menschen zu finden. Ich beschäftige mich eher ganz neutral und objektiv mit einem Thema und da kristallisieren sich eben mit der Zeit auch positive Eigenschaften und Motivationen heraus. Das ereignet sich eher als das ich bewusst Einfluss darauf nehme, verstehst du das ?

1
Kommentar von Herb3472
03.11.2015, 07:02

Ja sicher verstehe ich das. Aber ich sehe darin keine "positive Gabe", die Dich von anderen Menschen unterscheidet. Es würde wohl jedem so gehen, wenn er sich mit der Persönlichkeit eines Menschen auseinander setzt. Aber wie ich schon oben geschrieben habe, ist es eine Sache der persönlichen Neigungen und Interessen, OB man sich damit auseinandersetzt. Mich würden die Charaktereigenschaften und positiven Seiten von "bösen" Menschen nicht interessieren, weil mich ganz allgemein nur die Eigenschaften von Menschen meinem persönlichen Umfeld interessieren. Und "böse" Menschen oder gar Kriminelle sind da Gott sei Dank keine dabei.

0

Nein, eher eine schlecht weil man sich dann eher ausnutzen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an "wie böse" der Mensch ist. Merke : "Der Teufel schiebt oft das Gute in den Vordergrund, um das Schlechte zu erreichen". Seh besser immer erst das Schlechte im Menschen. Dann kannst Du nicht entteuscht werden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
03.11.2015, 05:57

Ich behaupte, dass es weder gute noch böse Menschen gibt. Es gibt streng genommen nur gute Taten die belohnt oder böse Taten die  zu verurteilen und bestrafen sind, jedoch nicht der Mensch als solches. Bin weder Befürworter sinnloser Gewalt noch möchte ich diese irgendwie rechtfertigen. Verstehst du auf was ich hinaus möchte ? Keine Sorge, bin ein stabiler Mensch der auch gut mit Enttäuschungen umgehen und diese leicht wegstecken kann :)

1

Ja, ist es. Es ist eine sehr positive Gabe.

Wer die Menschen behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter.
Wer sie aber behandelt, wie sie sein könnten, macht sie besser.

Johann Wolfgang von Goethe.

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - definitiv nicht.

Was bringt es Dir, wenn Du ein Funken gutes in jmd siehst der überwiegend schlecht ist ?

Nix !

Klar, auch der schlimmste Serienverbrecher hat irgendwo gute Seiten ...

Nimm als Beispiel den Serienkiller im Film ConAir ...ok ..nur ein Film - aber nur weil er dem Kind nix tut - werden seine Opfer ja nicht wieder lebendig.

Und so ist es im Leben eben auch - wenn einer jeden Tag 3 Leute verprügelt, sollen ihm  dann die restlichen 7 MRD danken, das sie es nicht wurden ?

Nein ! BÖSE wird von der Gesellschaft definiert ...weil jmd sich nicht sozialverträglich verhält - was will man da schön reden ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist es definitiv, meiner Meinung nach! 😊🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?