Ist es eine gute Idee, was mit seinem Mitbewohner anzufangen?

10 Antworten

Klappt vielleicht - ist aber eine schlechte Idee. Zu wenig Distanz für so etwas.
Wenn es zu einer Beziehung kommt, kann das klappen bis die Beziehung evtl. wieder Endet. Danach könnte es sehr unangenehm werden.

Klar, viel könnte, kann, evtl etc.. aber so genau kann man das eben nicht sagen. Finds herraus :)

Nee, das ist keine gute Idee, am Anfang klappt das, aber wenn der Rausch vorbei ist, wirds problematisch und endet u.U. damit dass einer von beiden ausziehen muss

Langfristig wahrscheinlich keine gute Idee, wenn ihr noch länger zusammen wohnen wollt.

Warum?

0
@verreisterNutzer

Weil es langfristig mit Freundschaft + in der Regel nicht gut geht und das in jedem Fall die Freundschaft verändert und dann will man hinterher möglicherweise nicht mehr zusammen wohnen. Und wenn man zusammen kommt in eine richtige Beziehung, dann ist es auch nicht gut, wenn man von Anfang an so viel aufeinander hängt und wenn man sich dann mal streitet oder sich gar trennt wohnt man zusammen, das stelle ich mir sehr unangenehm vor.

1

Besteht denn allgemein Sympathie?

Ich kenne das schon. Problem halt nach der Trennung, willst du dann immer einen anderen Partner da sehen usw 😁

Ja wieso nicht, nur wenn es dann Stress gibt ist es halt blöd weil ihr ja zsm wohnt. Oder wenn er gar nicht Lust hast wird das auch komisch damit musst du aber rechnen

Was möchtest Du wissen?