Ist es ein Täuschungsversuch, Wird sie Durchfallen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Text Deiner Freundin - in welcher Jahrgangsstufe überhaupt ? und : welches Gedicht, welcher Autor ? - würde dem Text im Internet zwar immer noch ähneln, aber er wäre nicht mehr identisch. Die Frage ist jetzt, dass es stark von der Meinung des Lehrers abhängt, wie stark der Klausurtext dem Internettext ähneln darf, bzw. wie unterschiedlich er sein muss. Darüber sollte ruhig mal bei ihm im Unterricht gesprochen werden, damit die Schüler/-innen wissen, woran sie sind. Das wird besonders wichtig sein, wenn es um die Hausarbeit / das Referat geht. Dort würde der Lehrer bestimmt noch intensiver nachforschen ( = googlen ), wie es mit der Eigenständigkeit der Leistung bestellt ist. Bei einer Klausur würde er es in geringerem Maße tun, weil er sich sagt : wenn ich sie nicht bei einem aktuellen Täuschungsversuch gesehen habe, kann ich ihr eine Täuschung nur schwer nachweisen. Bei einer hausarbeit / referat hätte sie ja ausgiebig gelegenheit dazu. Hier müsste sie dann korrekt zitieren. Ist der Punkt : wie zitiere ich korrekt ? schon mal im Unterricht dran gewesen ? Am besten würde deine Freundin jetzt mal selbst antwortmäßig aktiv werden, damit die Infos aus erster Hand kommen, und nicht, so wie bei Dir, aus 2. Hand.

Es geht ja auch hierbei wohl auch weniger um Dich, oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, meiner Erfahrung nach gucken Lehrer bei Aufsätzen eher selten im Internet, ob der Schüler sich nur was auswendig gelernt hat, da man vom Schüler sowieso erwartet, dass er selbst einen Text schreibt. Es könnte höchstens auffallen, wenn der Schreibstil sehr stark von dem aus vorherigen Klausuren abweicht, aber ich weiß nicht, wie er einem das ankreiden soll, denn die Schülerin hätte sich ja auch einfach einen größeren Wortschatz und besseren Schreibstil angeeignet haben können.

Ich glaube nicht, dass es auffallen wird, und irgendwie müsste der Lehrer ja auch mit sowas rechnen, wenn er das Gedicht schon halb ankündigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loloxox
06.10.2016, 23:50

Ja genau, aber was meinst du, wenn sie ein wort in dem satz geändert hat und sie zum teils eigene Ideen hinzugefügt hat, ähnelt es ja nicht mehr dem text aus dem internet oder?

0

Wenn ihm der Text bekannt vorkommt oder er ihn zufällig googelt bekommt sie 0 Punkte! Das ist dann einfach nicht ihre Arbeit! Wartet erstmal ab vielleicht merkt er es ja nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loloxox
06.10.2016, 23:49

Ok,aber was meinst du, wenn sie ein wort in dem satz geändert hat und sie zum teils eigene Ideen hinzugefügt hat, ähnelt es ja nicht mehr dem text aus dem internet oder?

0
Kommentar von Peppi26
06.10.2016, 23:50

Kommt darauf an wenn viele Sätze gleich sind ist es kopiert! wartet doch einfach ab

0

Eigentlich kann der Lehrer nichts machen, er hat sie nicht direkt beim spicken vor Ort erwischt. Sie kann es theoretisch ja wirklich "auswendig gelernt" haben. Außerdem, warum sollte er darauf kommen, dass sie geschummelt hat? Er sieht, dass es eine gute Analyse ist und fertig. Er wird -sofern nicht 10 andere Leute auch die Analyseversion genommen haben- sicherlich nicht sofort auf die Idee kommen, dass geschummelt wurde und Google anschmeißen bloß weil es eine gute Analyse ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loloxox
06.10.2016, 23:49

Ja genau, aber was meinst du, wenn sie ein wort in dem satz geändert hat und sie zum teils eigene Ideen hinzugefügt hat, ähnelt es ja nicht mehr dem text aus dem internet oder?

0

Wo ist hier der reale Täuschungsversuch?

Sie hat sich diesen Inhalt vor Kenntnis des Klausurthemas angeeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls der Lehrer merkt, dass das nicht ganz ihre Formulierung ist, googelt er vielleicht ein paar Sätze und sie fällt durch. Kann natürlich auch nicht passieren. So etwas sollte man immer so umschreiben, dass der originale Text nicht mehr erkannt wird. Habe ich zumindest gemacht und mir 5 Seiten eingeprägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loloxox
06.10.2016, 23:50

Ja genau, aber was meinst du, wenn sie ein wort in dem satz geändert hat und sie zum teils eigene Ideen hinzugefügt hat, ähnelt es ja nicht mehr dem text aus dem internet oder?

0

Eingeprägt ... mmmh... Wenn Handys usw aus waren und in der Tasche dürfte sie sich keine Sorgen machen.

Gespickt hätte sie nur, wenn sie vor Ort etwas unrechtmäßig nachgeschlagen hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loloxox
06.10.2016, 23:49

Ja genau, aber was meinst du, wenn sie ein wort in dem satz geändert hat und sie zum teils eigene Ideen hinzugefügt hat, ähnelt es ja nicht mehr dem text aus dem internet oder?

0
Kommentar von DGsuchRat
07.10.2016, 00:00

Einfach abwarten.

0

"eingeprägt" und NICHTS verstanden....  ?

so etwas ist keine Punkte wert.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loloxox
07.10.2016, 14:47

Sie hat es ja verstanden. Sie kann das ganze ja auch erklären

0

Was möchtest Du wissen?