Ist es ein Risiko mit einem hohen Prolaktin-Wert schwanger zu sein ?

3 Antworten

Erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Wie ist denn die Diagnose Prolaktinom gestellt worden? Ist ein MRT der Sellaregion durchführt worden? Eine nur geringfügige Prolaktinerhöhung ohne klinische Symptome, selbst wenn zeitgleich ein kleines Hypophysenadenom im MRT nachweisbar ist, lässt diese Schlussfolgerung nicht zu.

Ein Prolaktinhemmer wird mit positivem Schwangerschaftstest abgesetzt, Prolaktinkontrollen in der Schwangerschaft sind nicht notwendig. Nur bei Makroprolaktinomen ist eine monatliche Perimetrie in der Schwangerschaft empfohlen, um frühzeitig klinische Auffälligkeiten zu erkennen. Da 30-50% der Prolaktinome in der Schwangerschaft verschwinden und postpartal nicht mehr therapiebedürftig sind, sollte man eine Prolaktinkontrolle, insbesondere bei klinischen Auffälligkeiten nach dem Abstillen, durchführen.

Alles Gute für dich!

Ob es eine Risikoschwangerschaft ist, kann allein dein Arzt beurteilen. Wenn es so ist, wird er es dir mitteilen und auch in den Mutterpass eintragen.

 und dadurch auch ein Prolaktinom am Gehirn habe

Da hast du aber was falsch verstanden, denke ich. Normalerweise ist es so, dass man einen hohen Prolaktinwert hat, weil man das Prolaktinom hat, nicht umgekehrt. https://www.leben-mit-hypophysentumoren.de/weitere-hypophysentumoren/prolaktinom

Wenn du trotzdem schwanger geworden bist, hast du wohl viel Glück gehabt.

Umgekehrt - ein Prolaktinom ist ein gutartiger Tumor, der Prolaktin produziert, und daher kommen deine erhöhten Prolaktinwerte. Bitte geh zeitnah zu deiner Frauenärztin, denn natürlich muss die Schwangerschaft überwacht werden. Sie sagt dir dann alles Weitere.

Abtreibung zu spät?

Hey, man braucht ja eine gewisse Zeit, dass man eine Schwangerschaft endgültig feststellen kann. Jetzt meine Frage: wenn man mit den ssw vom ersten Tag der letzten Periode ausgeht, dann ist man ja schon in der 2/3 ssw ohne schwanger zu sein. Und bis die Schwangerschaft dann festgestellt wird könnte man schon in der 9 sein. Und bis man dann einen Termin für die Abtreibung bekommt, kann es schon zu spät sein. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was ist ein intaktes Erbgut?

Finde dazu nichts in Google😕

...zur Frage

Calciumbedarf in der Schwangerschaft höher?

Um wie viel höher ist der Calciumbedarf in der Schwangerschaft als normal? Eine Freundin ist schwanger und wir wissen dass der Bedarf an Calcium dadurch tatsächlich ansteigt, aber nicht um wieviel. Zu viel Calcium ist ja auch wieder schädlich, weil es dann ein Problem mit der Aufnahme von Eisen und Zink gibt und das Risiko für Nierensteine steigt. Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Blasenentzündung seit einem Monat - Schwangerschaftsanzeichen?

Hey, also mein Problem ist, wie im Titel halt schon steht, dass ich es seit einem Monat mit einer sehr hartnäckigen Blasenentzündung zutun habe, die auch nach zwei Antibiotikabehandlungen (1. Medikament war Monuril, 2. war Azithromycin) nicht weggegangen ist. Beide Ärzte, bei denen ich war (Frauenarzt+Hausarzt) haben mir bestätigt dass das keine leichte Entzündung sei und sie auch Blut im Urin gefunden haben.

Meine Mutter und ich rätseln jetzt wie das kommt dass das nicht weggeht. Sie ist dann auf den Gedanken einer möglichen Schwangerschaft gekommen, weil das bei ihr damals ein SS-Anzeichen war. Ich hab ihre Idee daraufhin verneint weil ich den Gedanken verdrängen wollte, aber möglich ist es. Ich vergesse sehr oft die Pille. Jedoch müsste es meiner Frauenärztin bei der Urinuntersuchung doch aufgefallen sein, wenn ich schwanger gewesen wäre.. oder?!

...zur Frage

Hilfe! Schwangerschaft und Proteinriegel

Hallo ihr, ich habe heute erfahren dass ich schwanger bin. Bin in der 5. SSW. Habe vorhin 2 Questbars gegessen, das sind proteinriegel (durch Zufall gelesen, dass der Hersteller abrät sie in der Schwangerschaft zu essen). Können die Schaden? Finde im Netz keine weiteren Infos 😒

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?