Ist es ein Risiko mit einem hohen Prolaktin-Wert schwanger zu sein ?

3 Antworten

Erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Wie ist denn die Diagnose Prolaktinom gestellt worden? Ist ein MRT der Sellaregion durchführt worden? Eine nur geringfügige Prolaktinerhöhung ohne klinische Symptome, selbst wenn zeitgleich ein kleines Hypophysenadenom im MRT nachweisbar ist, lässt diese Schlussfolgerung nicht zu.

Ein Prolaktinhemmer wird mit positivem Schwangerschaftstest abgesetzt, Prolaktinkontrollen in der Schwangerschaft sind nicht notwendig. Nur bei Makroprolaktinomen ist eine monatliche Perimetrie in der Schwangerschaft empfohlen, um frühzeitig klinische Auffälligkeiten zu erkennen. Da 30-50% der Prolaktinome in der Schwangerschaft verschwinden und postpartal nicht mehr therapiebedürftig sind, sollte man eine Prolaktinkontrolle, insbesondere bei klinischen Auffälligkeiten nach dem Abstillen, durchführen.

Alles Gute für dich!

Umgekehrt - ein Prolaktinom ist ein gutartiger Tumor, der Prolaktin produziert, und daher kommen deine erhöhten Prolaktinwerte. Bitte geh zeitnah zu deiner Frauenärztin, denn natürlich muss die Schwangerschaft überwacht werden. Sie sagt dir dann alles Weitere.

Ob es eine Risikoschwangerschaft ist, kann allein dein Arzt beurteilen. Wenn es so ist, wird er es dir mitteilen und auch in den Mutterpass eintragen.

 und dadurch auch ein Prolaktinom am Gehirn habe

Da hast du aber was falsch verstanden, denke ich. Normalerweise ist es so, dass man einen hohen Prolaktinwert hat, weil man das Prolaktinom hat, nicht umgekehrt. https://www.leben-mit-hypophysentumoren.de/weitere-hypophysentumoren/prolaktinom

Wenn du trotzdem schwanger geworden bist, hast du wohl viel Glück gehabt.

kennt sich jemand mit Krankengeld aus?

Ich bin in der 11 Ssw schwanger und leide an extremer Übelkeit. Ich wurde in der 7 Ssw zwei Wochen wegen einer Lungenentzündung arbeitsunfähig geschrieben.

Danach hatte ich zwei Wochen Urlaub bis einschließlich heute. Ich fühle mich im Moment nicht fit zum arbeiten und muss mich ab morgen krank melden wegen Übelkeit und erbrechen.

Dieses Jahr war ich insgesamt 4 Wochen Diagnose Grippe nicht am Stück sondern über das Jahr 2016 verteilt Krank geschrieben.

Ich möchte auch ehrlich gesagt nicht mehr zur Arbeit weil mein Chef mich mobbt und die Arbeit zu anstrengend ist.

Wie ist das mit dem Krankengeld und dieser 6 Wochen Frist und wenn man dazwischen seinen Urlaub genommen hat. Mich würde dann morgen der Frauenarzt krank melden also ganz neue Diagnose von einem neuen Arzt.

...zur Frage

Wie hoch ist das Risiko für eine zweiten Fehlgeburt?

Hallo alle zusammen, am 16.Sep ist bei mir eine Verhaltene Fehlgeburt festgestellt worden, dh. das Herz hat in der 11SSW immer noch nicht geschlagen, am 24.Sep hatte ich dann eine AS.

Jetzt bin ich laut SST wieder Schwanger etwa 5-6 SSW, ich habe jetzt natürlich voll die angst, das es wieder so sein könnte, was ich nicht hoffe!!!

Wisst Ihr wie häufig so etwas ist?

VLD

...zur Frage

18 ssw und vorzeitige wehen?

Hallo Habe seid gestern immer wieder einen harten bauch...bin zurzeit in der 18 ssw Hatte das schon bei meinem ersten kind in der 29 ssw so das ich bis 34+2 im kh lag und nicht aufstehen durfte da mein gbh sich auch verkürzt hatte... Habe jetzt totale angst das es wieder so kommen könnte und das diesesmal sogar früher. ..habe leider erst am mittwoch wieder einen fa termin Was ich ziemlich komisch finde da ich die fa termine iwie nur alle 8 wochen !!!! Obwohl es eine risiko ss ist da ich nach einem kaiserschnitt innerhalb von einem jahr erneut schwanger geworden bin und es eine Frühgeburt war...

...zur Frage

Blasenentzündung seit einem Monat - Schwangerschaftsanzeichen?

Hey, also mein Problem ist, wie im Titel halt schon steht, dass ich es seit einem Monat mit einer sehr hartnäckigen Blasenentzündung zutun habe, die auch nach zwei Antibiotikabehandlungen (1. Medikament war Monuril, 2. war Azithromycin) nicht weggegangen ist. Beide Ärzte, bei denen ich war (Frauenarzt+Hausarzt) haben mir bestätigt dass das keine leichte Entzündung sei und sie auch Blut im Urin gefunden haben.

Meine Mutter und ich rätseln jetzt wie das kommt dass das nicht weggeht. Sie ist dann auf den Gedanken einer möglichen Schwangerschaft gekommen, weil das bei ihr damals ein SS-Anzeichen war. Ich hab ihre Idee daraufhin verneint weil ich den Gedanken verdrängen wollte, aber möglich ist es. Ich vergesse sehr oft die Pille. Jedoch müsste es meiner Frauenärztin bei der Urinuntersuchung doch aufgefallen sein, wenn ich schwanger gewesen wäre.. oder?!

...zur Frage

Clearblue zeigt 2 verschiedene Ergebnisse an. Stimmt was nicht?

Hallo ihr Lieben,

ich hatte im Februar leider eine Fehlgeburt in der 9 Ssw und bin nun wieder schwanger. Den ersten Test machte ich Samstag Abend und er zeigte mir an " schwanger 2-3 ". Am Dienstag machte ich auch wieder abends einen eiteren Test um zu schauen, ob der HcG Wert steigt.

Dann war der Test bei 3+.

Heute ein weiterer Test und ich war wieder bei 2-3.

Sinkt mein HcG Wert? Ich habe panische Angst vor einer weiteren Fehlgeburt und mein Arzttermin ist erst am Dienstag :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?