Ist es ein No-Go, sich mit einem Vollbart um einen Job zu bewerben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ist das tatsächlich so, daß ein Bart ein Grund sein kann, eine Bewerbung abzulehnen?

Eigentlich sollte das Wissen und Können doch ausschlaggebend sein..oder!

Nun gut, meine Meinung dazu..wenn du, trotz Bart, einen gepflegten, sauberen und ordentlichen Eindruck machst, sollte doch einer Einstellung nichts im Wege stehen, wenn denn alles andere auch akzeptabel ist. Laß den Bart dran für die Bewerbungsfotos!

Ich drück dir die Daumen, daß es auch mit Bart klappt.

Wenn es mehrere Bewerber für die Stelle gibt, entscheidet sicher auch die Sympathie ungeachtet von juristischen Klauseln.

0

Bärte sind im Trend? Dieser "Trend" gehört zu den "wer hat den überhaut erfunden?" - Trends. Die Meisten sehen nur schlimm damit aus. Und Bärte machen alt. Welcher (junge) Mann rennt freiwillig mit so einer Gesichtsperücke herum?

http://www.schleckysilberstein.com/wp-content/uploads/2014/02/600x371xbeard.jpg,q3bce2c.pagespeed.ic.QD8niXMbq_.jpg

Trotzdem sollte ein Bart kein Ausschlusskriterium sein. Allerdings möchte ich im Kundenverkehr keinem Waldschrat gegenübersitzen. Wenn schon Bart, dann so kurz, dass man die Gesichtsform und den Mund auch erkennen kann.

Wenn man Psychologen fragt, was ein Bart bedeutet, ist die Antwort: er will etwas verstecken, nur was?

0

Hallo Chariots,

es gibt einen sehr guten Artikel beim ratgeber-weiterbildung.com, der das Thema Tattoos etc. am Arbeitsplatz behandelt. Ein Vollbart scheint mir diesbezüglich absolut harmlos. Aber Vielleicht bringt dir der Artikel grundsätzlich etwas zu dieser Frage:

http://www.ratgeber-weiterbildung.com/tattoos-am-arbeitsplatz/

Beste Grüße und viel Erfolg

Serviceteam FORTBILDUNG24

Was möchtest Du wissen?