Ist es ein Makel, wenn ein Mann mit 20+ noch nie eine Beziehung hatte und auch keine sexuelle Erfahrung hat?

13 Antworten

Hallo Udo,

Danke für deine Frage . Eine interessante Ansicht ob man eine Freundin bzw. Beziehung haben muss! Denn jeder Mensch definiert hat Ansichten darüber für sich was Liebe, Sex und Beziehung ist oder auch nicht ist! Und wie der Weg dahin zu sein hat! Danke für deine Frage . Eine interessante Ansicht ob man eine Freundin bzw. Beziehung haben muss! Denn jeder Mensch definiert hat Ansichten darüber für sich was Liebe, Sex und Beziehung ist oder auch nicht ist! Und wie der Weg dahin zu sein hat! Seit unserer Kindheit sammeln wir Menschen Ansichten die wir in der Kindheit von unseren Eltern, Lehrern und anderen uns wichtigen Personen bekommen. Durch diese lernen wir zu bewerten, uns zu vergleichen und in Konkurrenz zu gehen! Zudem lernen wir dadurch wie wir so was wie etwas funktioniert, wer wir sein sollen oder wer wir nicht sein sollen, ob es gut oder schlecht ist! Und so lernen wir nebenbei auch noch so zu denken und zu sprechen wie die Personen von der wir die Ansichten bekommen haben! 

Das geht mir genauso wie dir oder anderen! An diesen Definitionen/ Ansichten ist nichts richtig oder falsch! Es sind einfach Ansichten die du entweder selbst hast oder genauso wie ich oder deine Eltern diese Ansichten von jemanden Abgekauft haben! Diese Ansichten können hilfreich, genauso auch hinderlich sein! Und genauso wie du dich entschieden hast bestimmte Ansichten über Liebe, Sex, Beziehungen und den Weg dort hin ab zu kaufen und die sich nun in manchen Bereichen deiner Wirklichkeit als hinderlich zeigen kannst du ohne mit dem Verstand zu wissen wie aufgeben oder zum Absender von dem du sie abgekauft hast zurückschicken!

Was wäre für dich möglich wenn du keine Ansichten über Liebe Sex, Beziehung u. den Weg dort hin hättest?

Was würdest du dann tun oder auch lassen?

Und so traurig dich das Thema keine Freundin zu haben auch macht, was würde an Beziehung und Wegen dort hin möglich, wenn dieses Thema weniger signifikant(bedeutungsvoll ) für dich wäre und du den anderen einfach für ihre Realität recht geben würdest ? Dabei kannst du trotzdem tun was dir entspricht!

Was braucht es für dich um die Wahl zu treffen die hinderlichen Ansichten über Liebe, Sex, Beziehung u. den Weg dort hin auf zu geben oder zum Absender zurück zuschicken und den anderen einfach zu sagen ihr habt recht?

Im übrigen Ängste und Selbstzweifel sind wie Wut, Zorn, Scham oder Hass Ablenkungen die dich davon ablenken was wirklich gerade ist, bzw. welche Fähigkeiten und Kräfte du in Wahrheit hast, die du noch nicht gesehen und anerkannt hast. Meist kommen solche Ablenkungen wenn wir uns selbst bewerten bzw. Ansichten über uns und andere haben.

Auch hier kannst du dich fragen:

Welche Kraft und Fähigkeiten habe ich von o.in mir habe ich noch nicht gesehen und anerkannt die sich hinter der Angst bzw. dem unguten Gefühl verbergen?

Was braucht es um das zu erkennen und selbst an zu erkennen?

Wer bist du gerade

Welcher Mensch und Raum kannst du dafür sein da mit du dich, dein Sein und das was du bereits erreicht und in deinem Leben bewirkt hast erkennen und anerkennen kannst?

Was würde dadurch vielleicht erst noch möglich?

Und wie kann es noch besser werden?

Ich weiß das sind viele Fragen die du vielleicht noch nicht gelesen hast! Daher ist es auch nicht schlimm und es ist nichts falsch wenn du in nächster Zeit noch keine Antwort hast! Denn es sind einfach ein paar Impuls-fragen ! Die wirken auch ohne das der Verstand eine Antwort weiß bzw. wissen muss! Du kannst bei den Fragen einfach mal spüren und in dich rein lauschen was sich so zeigen will und welche Möglichkeiten da kommen!

Denn nur weil du mit 22 noch nicht dein erstes Mal hattest bist du nicht falsch und es ist mit dir auch nichts falsch!

Alles Gute für dich und Deinen  Weg!

LG

Sirka

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite als Coach für Frauen mit kranken Personen

Ich denke der FS weiss das mit ihm nichts falsch ist, aber er will mit seiner Frage bestimmt bezwecken, wie wir Frauen darüber denken und ob es uns Reizt. Ein sehr kindischer Schachzug, was das Thema Sex angeht finde ich sowieso sollte es ein Verbot geben, dass hier auszunutzen und intime Deatils auszuschlachten. Ich finde es nicht ok das Gutefrage.net von diesen privaten Sexfragen überschwemmt wird!

Ein teenager vllt noch ok weil der seine grenzen austestet aber ein über 20 jähriger Erwachsener.... kann nicht sein sowas!

0

Ich denke hier muss das veraltete Verständnis überarbeitet werden. Jeder der stutzt wenn er die Frage liest und sich bei dem genannten Gedanken ertappt, sollte innehalten und nachdenken.

Meiner Meinung nach hat sich hier die Digitalisierung der Gesellschaft negativ auf diese auswirkt. Zum einen bekommen immer mehr Menschen Dank Social Media Einblicke in die Welt wildfremder, zum anderen findet das Heranwachsen mehr und mehr online statt und der direkte Kontakt fehlt vielfach.

Je mehr sich die Welt ins Digitale verlagert, desto weniger reale Berührungspunkte bleiben. Und desto weniger lernen sich Menschen auf herkömmlichen Weg kennen.

-

Ich verstehe deinen inneren Zwiespalt, würde aber auch dazu tendieren dem größeren Part in dir zuzustimmen.

Und mach dir klar das Menschen schnell (ver-)urteilen oft aber selbst keinen Deut besser sind.

Einmal haben Frauen durchaus unterschiedliche Meinungen, was Jungmännlichkeit angeht. Da gibt es so ziemlich jede Meinung zwischen "was soll ich mit einem unwissenden Kind" bis hin zu "wow, er hat sich für mich aufgespart und ich darf es ihm zeigen".

Und in der Praxis ist das eigentlich nicht relevant - denn wenn alles mit rechten Dingen zugeht, wird Frau sich verlieben, bevor sie Klarheit über deinen sexuellen Erfahrungsstand erlangt. Und wenn ein Mensch mal verliebt ist, juckt es ihn auch nicht mehr großartig, wenn was kommt das er weniger toll findet.

Ja, man sollte vor dem Ersten Mal darüber sprechen, dass man noch unerfahren ist. Da ehrlich zu sein, ist vollkommen richtig. Aber bitte warte mit dieser Ehrlichkeit, bis du dir sicher bist dass es gerade auf Sex hinaus läuft. Das ist für dich sehr viel einfacher, weil du davon ausgehen kannst, dass dann keine Ablehnung mehr kommen wird - auch nicht von einer Frau, die Jungmännlichkeit eher peinlich findet.

Was die Frage angeht, was du Bekannten erzählst: Lass' es doch einfach offen. Nicht bestätigen, nicht dementieren. Ist nicht dein Problem, wenn jemand irgendwas einfach als gegeben annimmt.

Ich persönlich hatte mit 19 mal zwei abendliche Treffen mit einer FSJ-Kollegin. Es ist nichts passiert, aber alle "wussten", dass wir miteinander geschlafen hatten und wir nur nicht darüber reden, weil es uns peinlich war. Nun gut, ich habe sie in dem Glauben gelassen - einfach nichts bestätigt oder dementiert. Folglich glaubte niemand mehr, ich sei noch Jungfrau, und folglich machte mich niemand deshalb klein. Und ich machte mir auch keine Gedanken mehr darüber. Das war verdammt gut so!

Ich finde es gar nicht mal so unrealistisch, mit ü20 noch eine Jungfrau kennen zu lernen. Für dich sind ja 18/19jährige Mädels noch in normaler Reichweite; von denen ist etwa ein Drittel noch Jungfrau (Durchschnittsalter beim Ersten Mal ist 17!). Und ich habe zwei gute Freundinnen, die mit 23 noch Jungfrau sind (eine ist sehr christlich). Also ganz unrealistisch ist es nicht - aber klar, eine Erwartungshaltung brauchst du nicht zu haben.

Ein einziges Mal Sex gehabt zu haben, ist nach meiner Erfahrung übrigens kaum etwas anderes, als noch jungfräulich zu sein. Okay, die Latte war mal in 'ner Vagian drin und man hat mal mit Brüsten gespielt... aber sonst? Die Kunst, eine Frau heiß zu machen, ihr eine tolle Zeit zu bescheren und selbst länger als ein paar Minuten lang durchzuhalten, lernt man beim ersten Mal noch nicht. Dementsprechend ist dieses "einmal mit irgendeiner Fremden, damit es getan ist" vielleicht ein nettes Balsam für die verletzte Seele; wirklich besser macht es aber nichts.

Hey, danke für deine Antwort :D

Das mit dem nicht bestätigen, nicht dementieren halte ich tatsächlich mittlerweile genau so - zumindest was "die Gesellschaft" angeht und Leute, bei denen es für unsere zwischenmenschliche Beziehung egal ist. Die gehen meistens davon aus, dass ich schon mal Sex hatte und ich lasse es unkommentiert stehen. Ist einfach leichter. Nur eben bei Mädchen, mit denen sich etwas anbahnt und wo es dann für die zwischenmenschliche Beziehung zumindest relevanter ist, da bin ich halt dann schon der Meinung - im Sinne der Ehrlichkeit - sollt man es vieleicht erwähnen.

Dass es nochnicht völlig ausgeschlossen ist, dass meine erste Freundin auch noch keine Erfahrung haben wird, ist mir bewusst. Eben weil, wie du sagst, ja auch die Mädchen im Alter um die 18,19 noch dazu zählen, Der Trend ist halt nur so, dass es in der Zukunft eher unrealistischer als realistischer wird, wenn du verstehst.

Und klar, vom Hörensagen her, weiß ich, dass das erste Mal nichts spektakuläres ist oder derartiges. Nichtsdestotrotz ist es das erste Mal und halt doch irgendwo was besonderes. Nicht falsch verstehen, wenn ich mich das erste Mal in ein Auto setze ist das ja auch noch nicht so spektakulär, wie wenn ich mit 150 Sachen über die Autobahn rasse, dennoch ist es das erste Mal mit Gas, Bremse, Kupplung und soweiter. Das Autofahren lernt man ja auch nicht in einer Fahrstunde und auch eine Frau heiß zu machen, ihr eine tolle Zeit zu geben und soweiter, das lernt man auch nicht beim ersten Mal ... ich hoffe man verzeiht mir den verpönt Frau-Auto-Vergleich. :D Und ich sage mal, ganz auf den Kopf gefallen bin ich ja auch nicht, nur zwischen Theorie und Praxis ist halt dann doch nochmal der Punkt und ich mach mir eben hauptsächlich darüber Gedanken, wie sie reagiert, wenn es dann heißt, während sie schon Hose und T-Shirt auszieht: "Du warte Mal, ich bin ürbigens noch Jungfrau und habe noch nie echte Brüste oder ne echte Vagina in Real gesehen, geschweige denn angefasst" ... Sorry, dass ist sehr provokant formuliert, aber ich denke, diú verstehst was ich meine.

0

Hey, also ich finde es ist nicht schlimm. Es war halt einfach noch nicht die richtige da und dann ist es doch besser so, als wenn du dir einfach die nächst beste schnappst. In meinem Freundeskreis gibt es auch einige, die noch keinerlei sexuelle Erfahrungen gemacht haben (männlich und weiblich alle so um die 20). Ich finde es also nicht so ungewöhnlich. Mach dir da bloß keinen Stress, denn wenn du eine vernünftige Partnerin findest, wird sie es verstehen.

Wir leben in einer modernen Zeit, darum gilt das alles gar nicht. Jungfrau hier, Jungfrau da! Ganz ehrlich, entweder liebt man eine Person ganz oder gar nicht, halbe Sachen mag keiner!

Wieso sollte es für Frauen ein Makel sein, wenn der Mann schon Sex hatte?

Wieso sollte es für einen Mann ein Makel sein, wenn die Frau schon Sex hatte?

Über sowas macht man sich normalerweise keine Gedanken außer man hat absolut kein Selbstbewusstsein!

Was die Person ihre Vergangenheit ist, gehört auch der Vergangenheit an! Solange sie dich nicht betrügt, verstehe ich deine Angst nicht!

Meiner Meinung nach unbegründet denn du versaust es dir nur selber mit deinen hohen Ansprüchen....

Arbeite daran und es kann sich eventuell bessern🤷‍♀️

Woher ich das weiß:Recherche

Freund, umgekehrt wird ein Schuh draus: Für Frauen scheint es ja - zumindest was ich so erfahren habe - ein Makel zu sein, wenn der Mann eben NOCH KEINEN Sex hatte.

0

Was möchtest Du wissen?