Ist es ein Fehler so an eine Beziehung zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist einfach von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die einen glauben an die große Liebe und den einen richtigen Partner fürs Leben und die anderen nicht. Der Begriff Beziehung kann auch sehr verschieden aufgefasst werden. Wichtig ist, dass wenn man jemanden neu kennenlernt, beide auf einer Ebene sind, was die Absichten angeht, sonst machts keinen Sinn. Gut eine Garantie hat man nie. Man hat vielleicht die Absicht mit dem Partner sehr lange zusammen zu bleiben, aber wenn es nicht mehr passt und funktioniert endet die Beziehung schon nach ein paar Monaten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dass ist kein Fehler.Ich bin mit meinem Freund jetzt auch schon länger zusammen und ich hab mir schon nach 1 Monat eine Zukunft mit ihm vorstellen können.Klar wenn man so 2 Wochen zusammen ist lernt man die Person ja erst besser kennen und so und wenn man sich dann nichts für eine lange Zeit mit ihr vorstellen könnte, würde ICH zumindest Schluss machen.
Ich kann auch nicht verstehen, wie manche Menschen sagen können, dass sie mit ihrem Partner den sie zurzeit haben eh nicht lange zusammen bleiben werden. Ich denke dann ist die Liebe bzw. die Gefühle von dem jeweiligen zur anderen Person nicht wirklich stark.. Anders kann ich es mir auch nicht erklären, weil ich meine wenn du eine Person wirklich liebst, willst du doch so lange wie es geht mir ihr zusammen sein...
Ich denke genau wie du und nein, es ist kein Fehler.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist etwas wirklich festes damit kaum zu vergleichen, aber es hat durchaus seine Reize.
Man probiert erstmal aus, ob der Partner etwas für einen ist. Man hat Spaß, es ist ziemlich locker. Außerdem entstehen dadurch erst wirkliche Erwartungen, man merkt was man mag oder auch nicht und kann so auch besser den 'Traumpatner' finden. Wenn man einen einzigen Partner sein Leben lang hat, würde man ja nie etwas anderes kennen lernen.
Aus etwas lockerem, voraussichtlich nicht so langwierigen, kann sich auch schnell etwas wirklich festes entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrShield
02.08.2016, 12:43

Ja, da hast du Recht. Danke.

0

Hallo MrShield,

es ist kein Fehler!

Aber Menschen sind sehr unterschiedlich, und jeder - mal ganz wertfrei betrachtet - hat seinen eigenen Lebensentwurf. Das geht dann von der Vorstellung vom Tagesabschnittsbereicherer über  den Lebensabschnittsgefährten über den derzeitigen Lebenspartner bis zur lebenslangen Ehe.

Und manche Lebensentwürfe gehen auch schief. Eine Garantie gibt es nicht.

Du wirst allerdings nur klarkommen, wenn du eine Partnerschaft findest, in der beide die gleichen Wertvorstellungen und Zukunftsvisionen haben.

Lass die anderen verwirklichen, was sie wollen, aber bleib du bei deiner  Vorstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meiner ansicht nach sollte man weder das eine noch das andere tun.

ich gehe eine beziehung ein, weil ich eine beziehung mit dem menschen haben moechte. ich habe am anfang einer beziehung nicht den anspruch, dass es fuer immer sein muss und auch nicht den gedanken "ach das ist jetzt nur fuer eine begrenzte zeit".

waehrend die beziehung besteht, bekomme ich ein gefuehl dafuer, ob es etwas von dauer ist oder eher nicht so. es ist ja eine andere sache, ob man gerade frisch verliebt ist, oder sich als beziehungspartner liebt. letzteres verspricht eher, laengerfristig zu sein.

mein rat an dich waere: verschwende nicht so viele gedanken an die haltbarkeit der beziehung, bevor sie ueberhaupt angefangen hat. dein anspruch auf "ewigkeit" koennte deinen partner/partnerin abschrecken und das selbst dann, wenn sie gar nicht von "lebensabschnittspartner" ausgeht sondern sich eine langfristige beziehung durchaus vorstellen kann.

du uebst druck aus, wo keiner angebracht ist. und ob du tatsaechlich fuer immer diese beziehung haben moechtest, weisst du auch nicht mit sicherheit im voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrShield
02.08.2016, 12:40

Ja, genau das war das Problem bei meiner ersten Beziehung. Ich bin davon ausgegangen und ging davon aus, dass auch sie so denkt. Als ich merkte das sie es zwar tat, aber nicht ganz so viel erwartete hab ich gekammert. Und daran ging dann unter anderem die Beziehung kaputt..

Hinzu kommt, dass ich psychisch sehr labil bin. Ich hab also immer mehr geklammert, weil ich sonst keinen hatte.

0

Also ich habe auch mal eine Beziehung geführt, bei der ich definitiv wusste, dass sie nicht ewig halten wird und aus diesem Grund habe ich auch immer geschwiegen, wenn es um Zukunftspläne ging. Allerdings war ich da 17 Jahre alt und ich finde, gerade wenn man jung ist, kann man doch auch einfach eine Beziehung führen - den Moment sozusagen genießen - also es genießen Zweisamkeit, Zärtlichkeiten etc. auszutauschen, ohne unentwegt übers Kinder kriegen und Haus bauen, zu sprechen. Ich habe den Menschen geliebt, aber wusste einfach "da kommt noch mehr, es wartet noch jemand anderes auf dich da draußen". Und ich liebe nicht schnell einen Menschen! Das möchte ich nur eben klar stellen :) Bin niemand, der zig Beziehungen führt und dann ganz nach dem Prinzip unserer westlichen Wegwerf-Gesellschaft, also beim kleinsten Fehler direkt trennen und sich jemand anderen suchen. Sowas finde ich auch völlig zum ko**.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrShield
02.08.2016, 12:42

Naja, ich denke auch, dass man das machen kann. Aber dann müssen beide Partner genau wissen was der andere denkt, denn sonst wird nur jemand sehr verletzt. Und das kann ich nicht verstehen.

0
Kommentar von liquorcabinet
02.08.2016, 12:48

Ich finde darüber zu reden würde der Beziehung vielmehr schaden. Manchmal hat man einfach das Gefühl dafür, dass auf BEIDE jemand anderes da draußen wartet, der viel geeigneter für die Zukunft ist und man möchte erstmal ein paar Erfahrungen in Intimität sammeln. Wenn man aber darüber redet, geht jegliche Romantik völlig kaputt. Also bei mir war es so, dass ich eben intuitiv wusste, dass der andere auch nicht ernsthaft an eine Zukunft denkt und wir haben trotzdem nie darüber gesprochen, weil wir dann seltsamerweise, bestimmt nur rumgeheult hätten. Es gibt da auch son gutes Zitat von Oscar Wilde (weiß es gerade nicht wortgetreu), indem er darauf hinweist, dass die schönste Liebelei dem Untergang geweiht ist, sobald jemand zu früh dem ganzen Dauer geben will. Und das passt perfekt. Einfach mal leben und genießen und sehen, was passiert.

0

Was möchtest Du wissen?