Ist es ein Fehler Menschen die man gern zu viel an Wert zu geben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mein Vater hatte dafür die schöne Analogie vom ''sauer Bier'' wenn er den Eindruck hatte es soll ihm etwas aufgedrängt oder er gar gleich ''weichgeklopft'' werden. Früher passierte es gelegentlich, dass Bier umschlug und sauer wurde da man noch nicht so tolle Kühlmöglichkeiten hatte und so ein Bier ist echt zum abgewöhnen. Somit wir den Eindruck haben das uns etwas aufgedrängt werden soll - und beim hinterher laufen ist dies immer der Fall, man hat ja den Eindruck kaum noch entrinnen zu können - fangen wir an den Haken zu suchen, werden misstrauisch und auch ablehnend. Nur weil man keinen Haken findet, heißt das ja noch lange nicht das keiner da ist und es muss doch eigentlich einer da sein, sonst müsste man doch nicht so unter Druck gesetzt werden. Es möchte sich einfach jeder Mensch frei und in seinem eigenen Tempo entscheiden können und somit du dies unterbindest indem du ''nachsetzt'' wird er versuchen zu entweichen.

Ein Mensch dem du wie ein Hund hinterher läufst empfindet das auch nicht als Wertschätzung die du ihm entgegenbringst, ganz im Gegenteil er empfindet das als Versuch ihn zu beeinflussen, gegen seine eigene Meinung vorzugehen.

Nichts gegen Hunde, ich liebe Hunde und es sind auch wunderschöne, liebenswerte Lebewesen aber sich einen Hund ins Haus zu holen ist mit furchtbar viel Verantwortung und Zeitaufwand verbunden. Das ist wirklich nicht Jederfraus Sache, ich bevorzuge eindeutig Katzen, ich schätze es einfach, dass sie ihr Leben mit mir teilen obwohl sie genauso gut alleine könnten.

Was möchtest Du wissen?