Ist es ein fahrlässiges handeln, wenn man betrunken ist und einen anderen tötet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist so pauschal nicht zu beantworten. Es kommt sehr auf die Vorgeschichte und die Begleitumstände an und ob es "aus Versehen" passiert oder absichtlich.

Jeder Jurist wird das ein wenig anders werten, je nachdem, wie seine Erfahrungen damit sind. 

Dementsprechend kannst eine Strafe bekommen für Fahrlässigkeit, grobe Fahrlässigkeit, Totschlag bis hin zum Mord.

In jedem Fall vermindert Einsicht und Mitarbeit bei der Aufklärung das Strafmaß.

nein es ist schon Vorsätzliche grobe Fahrlässigkeit, und so was sollte/muss mit einer Höchststrafe geahndet werden, und den FS auf Lebzeiten abgenommen werden 

Nein, dann würdest du nur Probleme in der Schuldzusprechung bekommen, mit Fahrlässigkeit hat das erstmal nichts zu tun. Es sei denn du wolltest denjenigen nicht vorsätzlich töten und warst betrunken. Kommt aber auf den Sachverhalt an. 

das ist nicht fahrlässig, das ist grobfahrlässig

bistdudumm

Was möchtest Du wissen?