Ist es eigentlich unnormal, sehr ehrgeizig zu sein und ständig an seine Ziele zu denken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Die Evolution hat den Menschen so gemacht - ohne Zielstrebigkeit hätte er nicht überlebt. 

Ich beginne demnächst ein Jurastudium

Das würde ich mir überlegen - ist nicht mehr so wir früher. Viele Anwälte tragen inzwischen Prospekte und Zeitungen aus. alles Gute. 

Solange Du vor lauter Ehrgeiz nicht vergisst/verlenst, Spaß im Leben zu haben, ist das eigentlich sehr gut.

Menschen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen, geht es immer besser als denjenigen Leuten, die immer nur "reaktiv" arbeiten und/oder nur so viel, wie sie unbedingt müssen. Wer sein Leben selbst in die Hand nimmt, kann nämlich seine Zukunft aktiv gestalten. Und das führt ja letztlich (hoffentlich) zu einem schöneren Leben.

Besser so, wie wenn du keine Pläne und Ziele hättest. Denke aber auch mal an vergnügliche Dinge, z. B. an Gelegenheiten, wo du ganz abschalten, ausspannen und relaxen kannst. Ist auch wichtig -  für dich und  für deine hochgesteckten Ziele!

Gut!

Ehrgeiz ist normalerweise eine Eigenschaft die antreibt und die einen die Karriereleiter leichter heraufkrabbeln lässt. 

Trotzdem sollstest du die Menschen in deinem Umfeld nicht vernachlässigen, nur um zu arbeiten und viel geld zu verdienen usw. Sonst kann es sein, dass man im Alter sehr einsam ist. 

Lg. :-)

Hervorragend. Nur so steigt man auf zu den Besten. Hauptsache Dir gehts um die Leidenschaft und nicht um Geld oder so einen Kram. Ist jedoch ein nettes Nebenprodukt.

Nein , ich finde es sogar gut wenn man seine ziele verfolgt und nicht aufgibt ! Ehrgeizig zu sein ist nichts schlimmes 

Es gibt verschiedenste erfolgreiche Menschen, z.B. Formel1fahrer Vettel, die genauso ehrgeizig sind wie du. Es ist doch toll, beneidenswert, wenn man so klare Ziele hat.

Nein du bist ehrgeizig was ist daran falsch

Was möchtest Du wissen?