Ist es eigentlich Pflicht für Ladeninhaber einen auf die Toilette zu lassen?

6 Antworten

Es gibt eine Gewerbeordnung in der Gastronomie, in der festgelegt ist, ab welcher Größe und "Bestuhlung" sogar getrennte Toiletten für "M" und "D" vorgeschrieben sind. Die Benutzung sollte, (muß aber nicht) kostenfrei sein. Eine simple Kaffebude oder Bäckerei ohne Sitzgelegenheit und nur "Stehcafe" ist von der Toilettenpflicht ausgenommen. Im Spezialfall sollte aber zumindest gegen "Benutzungs-" bzw. "Reinigungsgebührpauschale" eine Benutzung der Personaltoilette gestattet sein. Die meisten "Stehcafes", die mir bekannt sind, geben den Schlüssel zur Toilette an der Theke (gegen Gebühr ohne vorherigen Verzehr) heraus, um zu verhindern, daß gleich mehrere Leute das "Örtchen" gleichzeitig aufsuchen können.

Kunden dürfen, Nichtkunden dürfen nicht, das ist doch ganz klar. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder jeden auf Toilette lassen würde? machst Du das zu Hause auch mit Fremden?

Richtig. Man kann nur von anderen erwarten, was man auch selbst bereit ist zu tun.

0

Ob es dafür irgendwelche Vorschriften gibt, weiß ich nicht. Aber vielleicht könnte man einen Kompromiss finden, z. B. angemessen Geld für die Toilettennutzung verlangen. Dass nicht jeder überall auf die Toilette gehen kann, ist zwar nicht schön, vor allem dann, wenn man ein dringendes Bedürfnis hat, aber verdenken kann man es dem Toilettenbesitzer nun wirklich nicht. Sonst würden in Gaststätten und Cafés viele Leute wohl nur die Toilette benutzen, aber nichts essen oder trinken. Wenn man nur mal aufs Klo muss, kann man eine öffentliche Toilette (davon gibt es leider viel zu wenig)benutzen. Aber auch größere Einkaufsmärkte haben meist eine Kundentoilette. Und wenn man schon mal in so einem Markt ist, kauft man ja meistens etwas, ist also Kunde...

Was möchtest Du wissen?