Ist es eigentlich ok Hunde zu essen? Ich wundere mich warum so viele Leute das schlimm finden, da es doch wie Schweine und Kühe auch Tiere sind??

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo! Habe selbst einen Hund aber im Prinzip hast Du recht. Zumal wenn man vergleicht wie Hunde und Schweine gehalten werden

Alles Gute.

kami1a 06.07.2017, 21:48

Danke für den Stern

0

Machs mit deinem Gewissen aus... ich würde niemals Hund essen da ich selber zwei Hunde hab und das sich einfach falsch anfühlt, da dies einfach Haustiere sind und keine Zuchttiere. Aber ich esse auch kein Pferd da ich auch eine Reitbeteiligung hab und ich das einfach nicht richtig finde. Jeder kann ja aber machen was er will. Oder nicht?!

Ahzmandius 08.07.2017, 04:06

Jeder kann ja aber machen was er will


Zum Glück nicht.



0
SoEsFri 12.07.2017, 11:35

Tja wenn er will soll er doch nach China fliegen und Hunde essen 🤷🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

0

Das ist eine rein kulturelle Frage, welche Tiere als Nutztiere angesehen werden oder nicht. Bestimmte Tiere, die bei uns als nicht essbar gelten, werden anderenorts gegessen, so werden in Ostasien Hunde oder in Peru Meerschweinchen gegessen. Bei uns wurden auch Pferde, Biber, Igel, Pfaue, Schwäne oder Storche zubereitet, was heute kaum noch vorstellbar ist, während Fasane, Wachteln, Rebhühner, Hühner, Kühe, Schafe, Ziegen oder Schweine weiterhin als essbar angesehen werden. Die kulturelle Akzeptanz ändert sich somit auch im Zeitverlauf.


Wir verniedlichen diese Tiere eigentlich nur.

Alle Tiere essen sich gegenseitig. Da wir auch nur Intelligente Tiere sind fände ich es in Ordnung würde es jedoch nicht selber machen. 

DrJosh 05.07.2017, 21:38

Also essen Schildkröten Tiger?

2
Hoppser123 05.07.2017, 22:12
@DrJosh

Ja. Aber die sind so schnell, dass die noch keiner dabei gesehen hat.

0

Wenn bei uns mal Krieg ausbricht gibt es sicher wieder leckere Dachhasen. XD

Es ist eine Art Zivilisationskrankheit daß wir es uns leisten können, essbares abzulehnen.

In wirklichen Notzeiten kehren wir zur Natur zurück.

Garantiert.

Mäuseschaschlik, Rattengulasch und Kakerlakenburger bringen uns sicher irgendwann wieder durch eine Hungersnot hindurch. ;)

Angesichts der oft recht hitzigen Debatte über Organspenden finde ich es heutzutage ausgesprochen befremdlich überhaupt etwas gegen Fleisch essen grundsätzlich haben zu sollen. o.O

Wo ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier? Wofür braucht ein totes Tier seine Organe?

warehouse14

User99376 05.07.2017, 21:48

Find ich gut. Ich ess auch gerne Menschen, ist ja alles das Gleiche. Schmeckt aber auch nur wie Hühnchen. Nuggets sind schon lecker aber naaaaaaaaaaaaaaaaaaaapdap, dadadidada, dap wap, lalalulalaliiii

0
ebayproblem95 05.07.2017, 23:02

Tierorgane in den Menschen transferieren? Geht das?

0
danimani03 05.07.2017, 23:10

Naja wenn du die Massentötung der Tiere siehst und die Hälfte des Fleisches, was auf dem Teller landet doch im Müll landet ist das schon traurig !
Der Unterschied ist das Tiere, nehmen wir den Wolf, der jagt sich sein essen und isst alles auf (wenn was übrig bleibt essen es die Raben), denn er weiß nicht ob die nächsten Tage vllt nichts auf dem Teller landet. Bei uns heißt es nur:" ich bin satt" obwohl man das Fleisch nicht angefasst hat
Somit starb ein Tier umsonst😓🔫
Guckt euch mal den neuen Film (Okjah (oder wie man das auch schreibt xD))von Netflix an! Da geht's auch nur um sowas

Das Thema ist zugleich spannend und traurig wenn man daran denkt wie dieses Stück Fleisch ihren Weg hatte😰

Und das ich das mit meinen 13 Jahren sage...🙁

Korrigiert mich wenn ich was falsch gesagt habe, denn das wissen habe ich durch den Film und die Logik!😂
Außerdem bin ich eine tierliebhaberin also wusste ich das mit dem Wolf da es mein lieblingstier ist❤️ 🐺 😂

Lg 🤗

0
Omnivore14 05.07.2017, 23:41
@danimani03

Guckt euch mal den neuen Film 

Wir stehen nicht auf Propagandafilme der Veganerlobby

Außerdem liegst du weit daneben. Wölfe töten bei weitem mehr Tiere, als sie essen. Wölfe sind Rudeltiere und vernichten ganze Schafherden, obwohl sie gar nicht alle essen können. Das ist beim Einzelgänger Fuchs mit Hühnerzüchtern genauso.

Die Tiere sind so im Blutrausch, dass die mehr töten, als sie verzehren.

Ganz im Gegenteil zur Viehzucht. Da wird nahezu ALLES verwertet. Wenn es der Endverbraucher wegschmeisst, dann kann ja wohl kaum der Erzeuger was dafür.

Gilt aber für sämtliches Essen, nicht nur für Fleisch!

Aber solche Fakten lernt man nicht in Bambifilmen der Veganerlobby. Dazu musst du dich mit Fachpersonal (Viehzüchter und Jäger) mal unterhalten!

1
kami1a 06.07.2017, 21:52
@Omnivore14

Dazu musst du dich mit Fachpersonal (Viehzüchter und Jäger) mal unterhalten

Von denen einige auch in meinem Umfeld das Tierleid in der Zucht nicht schönreden

0
Omnivore14 07.07.2017, 15:37
@kami1a

Ach du wieder mit deinen Tierleidfantasien. Immer wieder der selbe Käse. Dich nehme ich schon lange nicht mehr ernst.

0
kuechentiger 09.07.2017, 16:38
@Omnivore14

Die Tiere sind so im Blutrausch, dass die mehr töten, als sie verzehren.

Das kommt in freier Wildbahn nicht vor. Das passiert in Ställen und in Koppeln, wenn die eingesperrten Tiere panisch rumrennen und sich nicht zu helfen wissen. 

Und das ist so, weil eine unnatürliche Situation vorliegt, die den normalen Ablauf von Beutefang und Tötung nicht zulässt. Kein Zaun, kein "Blutrausch". Liegt also wiedermal am menschlichen Tun, nicht am Tier.

0

Es ist genauso schlimm, wie jedes andere Tier zu essen, meiner Meinung nach.
Es ist in Deutschland halt nur nicht erlaubt und deshalb auch für die meisten unvorstellbar weil unbekannt.

Das ist eine Frage der jeweiligen (Eß-) Kultur - in Indien sind Kühe heilig, im Islam gilt Schweinefleisch als no go etc. 

User99376 05.07.2017, 21:39

Es geht nicht um Kultur, sondern um die rein ethischen Werte. No banter

0

Hallo,

Finde ich nicht OK. Finde es auch nicht OK, wenn man Rinder, Schweine oder andere sogenannte Nutztiere verzehrt.

Liebe Grüße

Es ist nichts schlimmes dabei, einen Hund zu essen. Allerdings sollte er jung genug sein und nicht knapp vor dem natürlichen Tod stehen. Richtig zubereitet schmeckt er nicht einmal so schlecht.


Hunde sind Haustiere und sind (eigentlich) nicht dafür gemacht gegessen zu werden. Kühe oder Schweine sind aber Nutztiere und sind dafür gemacht gegessen zu werden.

LG Rico

DrJosh 06.07.2017, 21:19

Schwachsinn. Hunde sind auch Nutztiere in anderen Kulturen 

0
Omnivore14 06.07.2017, 21:39
@DrJosh

Wir sind aber nicht in "anderen" Kulturen, sondern in UNSERER Kultur. Und hier wird nun mal kein Hund gegessen. Hunde sind bei uns keine Nutztiere, sondern Haustiere, und die dürfen per gesetz nicht geschlachtet werden.

Schwachsinn behauptest also nur du.

Auf welcher Grundlage willst du eigentlich dein absurdes "neutrales" Skype-Gespräch führen? Mit solch realitätsfernen Thesen oder was?

0

... und Katzen, Meerschweinchen und alles, was im Haus so kreucht und fleucht auch ;-D

Das sind treue Haustiere.

Ich denke, das man deswegen keine Hunde isst.

Mario

Schweine und Kühe


...zählen zu den Nutztieren.

Hunde nicht! Alles klar?!



DrJosh 05.07.2017, 21:36

Nutztiere ist aber nur ein Begriff der von der jeweiligen Gesellschaft geschaffen wurde.

1
dogmama 05.07.2017, 21:46
@DrJosh

Nutztiere sind z. B. Fleisch-, Milch-, Daunen Lieferanten, sog. Hoftiere. 

der Hund dagegen zählt zu den Heimtieren, obwohl auch viele Hunde als Hof-und Arbeitshunde genutzt werden. 

wir persönlich machen bei diesen Tieren auch keinen Unterschied und wir beherbergen auf unserem Hof auch einige Nutztiere die für uns mit zur Familie gehören. So haben wir vor kurzem ein Bullenkalb aufgenommen welches bei uns bleiben und nicht geschlachtet wird und halten nebenbei hobbymäßig auch einige verschiedene Schweine, Minipigs und Husumer, Ziegen, Schafe.

2
senselessly201 05.07.2017, 21:40

Es gibt keine Nutztiere oder ähnliches. Lebewesen haben ein recht zu leben und wer andere Lebewesen tötet, hat es nicht verdient zu leben

0
warehouse14 05.07.2017, 21:46
@senselessly201

Pflanzen sind auch Lebewesen. Je nach Definition trifft das auch für Steine zu...

Und nu? 

Verhungern angesagt?

warehosue14

1
DrJosh 05.07.2017, 21:51
@warehouse14

Pflanzen können aber keinen Schmerz empfinden. Also sind sie nicht sentient

0
User99376 05.07.2017, 21:51
@warehouse14

Richtig geil man. Pflanzen sind zwar nicht unbedingt Lebewesen, denn sie leben nicht, sondern sie wesen mit ver, aber trotzdem, gut man ;xD

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:07
@User99376

Pflanzen können aber keinen Schmerz empfinden.

Falsch. Die Uni Bonn hat da was anderes rausgefunden.

Davon abgesehen: Was denkst du wie Fraßgifte entstehen? Nicht aus der Laune der pflanze heraus, sondern weil sie nicht gefressen werden will!

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:19
@senselessly201

wer andere Lebewesen tötet, hat es nicht verdient zu leben

Also haben veganer kein Recht zu leben?

0
kuechentiger 05.07.2017, 23:18
@Omnivore14

Die will nicht gefressen werden, weil sie sich dann nicht mehr fortpflanzen kann - nicht, weil sie Schmerzen hätte.

0
senselessly201 05.07.2017, 22:22

veganer töten Lebewesen?

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:25
@senselessly201

veganer töten Lebewesen?

Na was denkst du was Pflanzen sind?

Was denkst du was Wühlmäuse sind? Was sind Schnecken? Was sind Insekten? Was sind Ratten? Was sind Wildtiere?

Die werden ALLE für Veganer getötet.

Natürlich braucht ihr ja die Drecksarbeit nicht selber machen. macht ja der Landwirt und Jäger für euch. Ihr könnt euch dafür auf die Couch legen und an eure Märchen glauben und Falschbehauptungen verbreiten

1

Ich finde es allgemein schlimm, andere Lebewesen zu töten, ob Hung,Kuh oder Fliege ist egal. Ich lebe nach dem Motto leben und leben lassen.

User99376 05.07.2017, 21:41

Es ist natürlich ok alles zu essen. Das ist der Mensch, ein Allesfresser. Wären wir von Grund auf Pflanzenfresser gewesen, wären wir keine Menschen. Pflanzenfresser sind in der Regel Beute. Beute hat immer Jäger. Und Beute vermehrt sich immer schnell. Guck dir Karnickel an. Also schon rein rational lässt sich sagen, dass der Mensch kein reiner Pflanzenfresser sein kann, sondern eben Endkonsument, da er sich langsam fortplanzt, eben nicht "wie die Karnickel". Get yo facts straight you chicken nugger lover.

Also if es nur deine subjektive Meaning ist, ist es ok.

0
senselessly201 05.07.2017, 21:46

der Mensch ist kein Fleischfresser. Sage auch die Alternative Ärzte. Das Gebiss des Menschen entspricht nicht dem eines Fleischfressers

0
User99376 05.07.2017, 21:50
@senselessly201

Es, entspricht, dem, eines, normalen, Allesfressersss, tut, mir, leid, mein, Handy, spinnt, grad, rum, es, macht, immer, Kommas, nach, jedem, Wort,.,.,.,.,.,.,.,.,.,.,.,

0
senselessly201 05.07.2017, 21:58

aber ich finde trotzdem alle Lebewesen sollten ein Recht auf Leben haben.

0

Nein ist es nicht. Es ist im Prinzip auch nicht ok Schwein etc zu essen. Nur da ist es etwas anderster, da wir ja schon immer Schwein und so essen. Hunde sind ja Tiere, die halt süß sind, und man die zu etwas gebrauchen kann

DrJosh 05.07.2017, 21:34

Und Schweine kann man zu nichts gebrauchen?

0
User99376 05.07.2017, 21:38

Es ist natürlich ok alles zu essen. Das ist der Mensch, ein Allesfresser. Wären wir von Grund auf Pflanzenfresser gewesen, wären wir keine Menschen. Pflanzenfresser sind in der Regel Beute. Beute hat immer Jäger. Und Beute vermehrt sich immer schnell. Guck dir Karnickel an. Also schon rein rational lässt sich sagen, dass der Mensch kein reiner Pflanzenfresser sein kann, sondern eben Endkonsument, da er sich langsam fortplanzt, eben nicht "wie die Karnickel". Get yo facts straight you chicken nugger lover

0
DrJosh 05.07.2017, 21:42
@User99376

In Amerika sterben die meisten Leute an hearth disease und der Konsum von saturated fat und cholesterol ist der größte Grund für hearth disease. Also sind wir ja nicht wirklich allesfresser wenn es uns im Endeffekt killt

0
User99376 05.07.2017, 21:44
@DrJosh

Natürlich. Jeder stirbt auch, wenn er atmet. Natürliche Auslese.

0

Hunde sind weder Schweine, noch Kühe!

Hunde sind Hunde.

Davon abgesehen sind Hunde Haustiere und keine Nutztiere.

DrJosh 05.07.2017, 21:52

Und in Asien sehen sie das anders. Wer hat nun recht?

0
Omnivore14 05.07.2017, 21:55
@DrJosh

Keiner. Du kannst auch gerne in die Schweiz fahren, denn auch da kannst du Hund essen. In Deutschland kommt zu meinem gesagten eben noch hinzu, dass es verboten ist hunde- und katzenartige Tiere zu schlachten

1
User99376 05.07.2017, 21:58
@Omnivore14

Also hast du im Grunde gesagt, dass du keine Antwort auf die Frage hast. Hättest du auch lassen können, nicht wahr?

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:00
@User99376

Ich habe eine Antwort auf die Frage. Du musst nur endlich mal die deutsche Sprache lernen!

1
User99376 05.07.2017, 21:54

Aber Veganismus ist Bullshit? Hunde sind Hunde? Was ist das für 1 Argumentation? Jedes Tier kann ein Nutztier sein. Es gibt ja ebenso Hausschweine. Bei Hunden könnte man einfach das Fleisch und Fell essen. Diese Aussagen. Hunde sind nicht nicht Hunde, sondern Hunde sind Hunde. Kein Input, der Inhalt fehlt. :(

0
Omnivore14 05.07.2017, 21:59
@User99376

Aber Veganismus ist Bullshit?

Richtig!

Was ist das für 1 Argumentation?

Boar....lern endlich Deutsch man. Es heißt "EINE Argumentation" und nicht "1"!

Jedes Tier kann ein Nutztier sein.

Faksch! Siehe Tierschutzgesetze!

Es gibt ja ebenso Hausschweine. 

Die wurden ja auch dahingehend gezüchtet Fleisch zu liefern. Hunde nicht

Kein Input, der Inhalt fehlt.

ja bei dir

0
DrJosh 05.07.2017, 22:01
@Omnivore14

Was ist wenn wir aus Sicht des asiatischen Raums gucken? Die sehen es anders also wer hat recht. So eine stumpfe Sichtweise von dir

0
warehouse14 05.07.2017, 22:02
@User99376

Hunde sind auch Nutztiere.

Sie werden bei der Polizei als Waffe genutzt. Und als Blindenführer haben sie auch ihren Zweck.

"Nutzen" ist keine Sache, die sich nur aufs essen bezieht.

Katzen sind atmende Kuscheltiere. Also werden auch sie letztendlich für etwas genutzt.

warehouse14

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:03
@DrJosh

Was ist wenn wir aus Sicht des asiatischen Raums gucken? 

Die Asiaten machen noch ganz anderen Unfug!

So eine stumpfe Sichtweise von dir

Falsch. Stumpf ist deine sinnlose Diskussion hier!

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:06
@warehouse14

Nutztiere nach §2 Absatz 1 TierSchNutzV:

Nutztiere: landwirtschaftliche Nutztiere sowie andere warmblütige Wirbeltiere, die zur Erzeugung von Nahrungsmitteln, Wolle, Häuten oder Fellen oder zu anderen landwirtschaftlichen Zwecken gehalten werden oder deren Nachzucht zu diesen Zwecken gehalten werden soll;

Kein Wunder, dass Veganer keiner Ernst nimmt. Sie haben erhebliche Probleme mit dem Lesen

0
DrJosh 05.07.2017, 22:08
@User99376

Du hast echt eine einseitige Blockeises und bist nicht in der Lage Meinungen anzuerkennen und über sie nachzudenken. So wirst du nichts mehr dazulernen

0
User99376 05.07.2017, 22:08
@Omnivore14

Ein ganzes Volk zu beleidigen ist krass. Das geht echt nicht. Ich glaube du musst mal an einen Ort an dem man sich richtig gut konzentrieren kann. Einen stillen Raum. Versuchs mal außerhalb des Schengenraums, vllt kriegst dus da ohne Zoll hin.

0
Omnivore14 05.07.2017, 22:40
@User99376

Das geht echt nicht. Ich glaube du musst mal an einen Ort an dem man sich richtig gut konzentrieren kann. 

Vielleicht geht es noch etwas mehr rassistischer?

0
applegeek 06.07.2017, 08:21

Tja, und im Süden Chinas werden halt Hunde gegessen. Na und? Anderer Kulturkreis, andere Sitten.

0

Ich denke, wir unterscheiden da zwischen dem Nutzen.
Hunde wurden früher zur Jagd oder zum Hüten genutzt, während Schweine schon immer gegessen wurden.

DrJosh 05.07.2017, 21:34

Aber früher haben sich die Menschen von Beeren und anderen streuchern ernährt. Also nicht "immer" Stop Bullshitting man ich raste AMK

1
KittyCat992000 05.07.2017, 21:35

Mit "früher" meine ich nicht die Steinzeit, sondern Mittelalter, Renaissance, frühe Neuzeit

0
KittyCat992000 05.07.2017, 21:39

Nein... nicht wirklich... Ich hab keine Ahnung, wer du bist und sowas, wie Skype-Informationen gebe ich nur Bekannten und Freunden.

3
KittyCat992000 05.07.2017, 21:45

Ich möchte eben meine Kontaktinformationen an keinen Fremden vergeben. Ist das denn so schwer zu verstehen?

1

Was möchtest Du wissen?