Ist es eigentlich nur ein Gerücht, dass man als "Nicht-Bayer" schlechtere Chancen für eine Stelle in Bayern hat, weil das Bildungssystem dort besser ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Arbeitsmarkt ist da so intakt, dass qualifizierte Fachkräfte immer gesucht werden - unabhängig von ihrer Herkunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Arbeitgeber eine stelle zu vergeben hat und es bewerben sich ein bayer und ein bremer, die beide die selbe Note (zb Abiturschnitt) haben, werden viele dazu tendieren den bayern zu nehmen, da das bayerische Schulsystem als das beste/schwerste in Deutschland angesehen wird. Allerdings hilft es einem nichts aus bayern zu kommen, wenn man in einem Vorstellungsgespräch menschlich total versagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das darf kein Einstellungskriterium sein, das wäre dann Diskriminierung. Ich denke das sollte eigentlich keine große Rolle mehr spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dein Profil hängt ganz bestimmt nicht nur von deinem Schulabschluss ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiss nicht wer sowas behauptet  aber  wenn leistung allgemein nicht stimmt wird keiner jemanden einstellen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?