Ist es eigentlich normal das Eltern das Zimmer der Kinder durchsuchen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wie soll man das beantworten.... . Ich denke da an ein Zitat, es ist nicht der Job Deiner Eltern Dein Freund zu sein, sondern dich zu einem vollwertigem Mitglied der Gesellschaft zu erziehen. Ich persöhnlich würde nicht das Zimmer meiner Kinder durchsuchen, aber um das zu relativieren muss ich auch zugeben, das ich alles tun würde um meine Kinder vor Schaden zu bewahren. Manchen Eltern fehlt dabei das Feingefühl. Das Verhältnis zwischen Teenagern und Eltern ist oft sehr angespannt und solche Massnahmen wie "Durchsuchen des Zimmers" oft Ausdruck von Hilflosigkeit. Jeder Vater nimmt sich irgendwann vor, alles besser zu machen als die eigenen Eltern. Nur stellt sich in der Praxis heraus, das all die Guten Vorsätze Probleme im Gespräch zu lösen usw. eben nicht immer funktionieren weil in Wirklichkeit in diesem Alter eine Art Kampf zwischen Nachwuchs und Erzeuger um die Oberhand stattfindet. Ist das Verhältnis dann schon derart angespannt, ufert das eben in solchen Handlungen aus, die in Wirklichkeit Ausdruck von Hilflosigkeit sind weil die "vernünftigen Erziehungsmethoden" versagen. Willst Du, das solche Dinge wie Zimmer durchsuchen nicht passieren, gib Deinen Eltern das Gefühl das Ihre Guten Absichten fruchten. Überrasche Sie mal mit Einsicht, wenn sie das Gespräch mit Dir suchen. Höre ab und zu mal auf sie, gib Ihnen einfch das Gefühl das Du und Deine Eltern in einem Dialog leben und nicht aus Prinzip "Kontra" eingestellt sind. Oder in Kürze, wie es in den Wald hineinschallt, schallt es auch wieder hinaus. Wenn Dir das hier hilft, würde ich mich freuen. Ich habe selber als Lehrerkind zu kämfen gehabt und stehe mit zwei eigenen Drökeln nun auch in der Pflicht es besser zu machen. Aber ein ist und bleibt Fakt. Solange die beiden nicht Erwachsen sind, bin ich der der sagt wo es lang geht.  ;)

Hast du ihr damals gesagt , dass du Drogen nimmst?

Wenn nicht - dann ist es doch ziemlich verantwortungsvoll, wenn sie dein Zimmer ab und zu kontrolliert - denn sie weiß ja, dass du es ihr nicht sagen würdest, wenn du wieder welche nähmest.

Besser wäre es natürlich, wenn Eltern ihren Kindern zu 100 Prozent vertrauen könnten.

Ist das so normal das die Eltern das Zimmer der Kinder durchsuchen?

Bei einer Vergangenheit, in welcher Drogen eine Rolle gespielt haben? Ja, da ist das durchaus normal. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser heißt es.

"Wer einmal lügt,dem glaubt man nicht,auch wenn er dann die Wahrheit spricht"

Deine Eltern sorgen sich um dich und solange du minderjährig bist,und unter ihrem Dach wohnst,dürfen die das,ja .

Ja ab und zu machen Eltern das! Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Manche Kinder wären froh, wenn sich die Eltern um sie kümmern und sich Sorgen machen. Du hast Mist gebaut, das ist eine der Konsequenzen. Gerade bei Drogen muß man sehr vorsichtig mit dem Glauben sein.

Nein, das finde ich nicht normal, es ist in meinen Augen ein Vertrauensbruch. 

Frag sie doch mal ob es ihnen recht wäre wenn du ihre Sachen durchsuchst? 

In deinem Fall würde ich das als Mutter auch tun!

Sie traut dir nicht!

ansonsten ist es nicht in Ordnung, das Zimmer zu durch suchen!

wie alt bist du?

skyskysky09 11.08.2017, 16:12

21

0
Wonnepoppen 11.08.2017, 16:13
@skyskysky09

In dem Alter hat sie allerdings kein Recht mehr dazu, da du erwachsen bist!

das mußt du ihr klar machen!

0

Dein Zimmer ist ein Raum in der Wohnung deiner Eltern und die haben durchaus das "Recht" sich in deinem Zimmer umzusehen wenn sie das für nötig halten. Bevor du deine Mutter fragst ob sie sich nicht schämt dein Zimmer zu durchsuchen könnte man auch dich fragen ob du dich nicht schämst. Ich würde auch keine Drogen in meiner Wohnung haben wollen.

In dein fall, ja. Ich hab weder alkohol getrunken, noch irgendwelche drogen genommen. Mein zlmmer wurde noch nie durchsucht.

myzyny03 11.08.2017, 16:11

Sicher?? Vielleicht merkst du es ja nicht.

0
fragenwow 11.08.2017, 16:24

ich bin mir sehr sehr sehr sicher

0

ja, solange die Kinder was angestellt haben

Mir kommt das auch eher weniger normal vor...

Aber auch das bringe ich mit dem asozialen Kapitalismus in Verbindung... 

GoodFella2306 11.08.2017, 16:10

faszinierend, wo manche Leute den vermeintlich Schuldigen suchen...

2
DBKai 11.08.2017, 16:13
@GoodFella2306

Ist es denn nicht genau so wie ich es schreibe?

Der Kapitalismus ist ein eher asoziales und unfaires System und führt dazu, dass sich eine große Anzahl an Menschen nicht richtig wohl fühlen kann und dadurch verängstigt und verschlossen wird.

Hätten wir hingegen eine soziale Gemeinwohl-Ökonomie mit globaler Win-Win-Ausrichtung könnte das Gegenteil davon gefördert werden... Sozialverhalten wäre die oberste Maxime und alles was dem Erhalt und der Steigerung des Gemeinwohl dient würde sich dann lohnen... außerdem würde/könnte sich das System kontinuierlich immer mehr zum Guten weiter entwickeln und so gut wie alle weltweiten Probleme könnten allein dadurch gelöst werden...  Die Menschen könnten sich wohl und sicher fühlen und das ist dann die Basis für ehrliche und gute Freundschaften.. 

0
maja0403 11.08.2017, 16:15
@DBKai

Jetzt bist du mal wieder dein Geschwafel los geworden. Ist allerdings kein wertvoller Beitra, mir fehlt schlichtweg die Relevanz zum hiesigen Problem.

0
DBKai 11.08.2017, 16:20
@maja0403

Mir fällt kein Problem ein das relevanter sein könnte.

Dir etwa schon?

Und ist es nicht genau so wie ich es schreibe? Was von dem was ich geschrieben habe entspricht nicht der Wahrheit?

Und wenn das kein wertvoller Beitrag war (wenn es darum gehen soll Leben zu erhalten und Leben zu verschönern/verbessern) - was wäre dann ein wertvoller Beitrag, deiner Ansicht nach?

0

denken immer das ich Gras rauche obwohl ich seit 2 Jahren kein Gras mehr geraucht hab

Mensch, wie kommen sie nur darauf :D

Bin ich froh, wenn die Ferien vorbei sind...

Woelfin1 11.08.2017, 16:10

DITO !

0

Was möchtest Du wissen?