Ist es eigentlich illegal wenn jemand die Krankenversicherungskarte von jemandem nimmt um damit zum Arzt zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deiner Mutter droht ggf. eine Regressforderung der Kasse - sofern der Betrug überhaupt auffällt und die Betrügerin nicht zur Kasse gebeten werden kann. Jeder Versicherte ist nämlich dafür verantwortlich, dass mit seinem Krankenversicherungsausweis kein Missbrauch betrieben werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist natürlich illegal, da es sich um eine Erschleichung von Leistungen handelt.

Deine Mutter dürfte von der Krankenversicherung auf Schadenersatz verklagt werden. Schließlich hat sie fahrlässig gehandelt, indem sie nicht sorgfältig auf die Karte aufgepaßt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TEAMFVCKSLEEP
27.01.2016, 17:32

Na ja, um genauer zu sein wurde meiner Mutter die Karte ja aus dem Geldbeutel entwendet und sowas merkt man ja auf Anhieb erst nicht.

0

Ja, von eurer Verwandten ist es definitiv Betrug und von solchen Schmarotzern würde ich mich schleunigst distanzieren.

Deiner Mutter wird nichts passieren, da die Karte ja ohne ihr Wissen verwendet wurde und sie besagte Verwandte ja nicht zum Betrug am Sozialsystem aufgefordert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Diebstahl, wobei deine Mutter die Geschädigte ist!

Da es sich hier um eine Sozialversicherungskarte handelt würde ich schnellstens Anzeige erstatten.

Außerdem muss sie die KV davon sofort verständigen!

Wenn sie das nicht macht, dann kann die KV u. U. Schadenersatz fordern. Wenn sich die Verwandte hier einer kostspieligen OP unterzieht, die sie in ihrem Heimatland nicht bekommt oder nicht so schnell, dann ist die Schadenersatzforderung nicht unmöglich.

Die Verwandte betrügt wenn sie die Karte benutzt!

Das ist ebenfalls eine Straftat.

Geschädigt ist die KV. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natuerlich ist das illegal ...

die krankenkasse wird damit betrogen, indem sie kosten uebernimmt fuer jemanden, der gar nicht dort versichert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deiner Mutter wird nichts passieren. Nur die Verwandte deiner Mutter hat sich strafbar gemacht, Dokumentenmissbrauch, Erschleichen von Leistungen - und wenn sie den Namen deiner Mutter beim Ausfüllen der Patientenakte angegeben hat, Dokumentenfälschuing.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?