Ist es egal welches Motoröl ich beim Ölwechsel einfülle?

3 Antworten

Ein Motor, der mineralisches Öl enthielt und dann auf vollsynthetisches gewechselt wurde trägt keine Schäden davon. Die bekommt er erst, wenn man dann wieder Mineralöl einfüllt. Einmal vollsynthetisch, immer vollsynthetisch. Mineralisches Öl greift die Reste des vollsynthetischen Öls (z.B. in Lagern) an und deren Schmierfilm bricht ab, was zu Lagerschäden führen kann

also du solltest kein vollsynthetisches öl 5w30 mit mineralischem10w40 mischen, weil sich die öle evtl. nicht verbinden

Du falsches Öl nimmst kann es sein das es sich durch die Dichtungen rausdrückt.

Lg Gorgo1337

Was möchtest Du wissen?