Ist es die DNS die definiert ob eine Zelle schon eine spezialisierte Zelle ist oder eine Stammzelle?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es gibt 2 Gründe für die Spezialisierung: Im Cytoplasma ist nicht mehr alles vorhanden, was zur Ausprägung einer Stammzelle vorhanden ist und zum zweiten (und das hängt natürlich zusammen): bestimmte Gene sind an- oder abgeschaltet. Das kann man nur schwer wieder rückgängig machen, ohne die ganze Zelle zu destabilisieren. Wenn man das tut, stellt man häufig Krebszellen her, die gar nicht mehr mit dem Teilen aufhören.. - aber es gibt durchaus ein paar Wissenschaftler, die aus "adulten" Zellen wieder Stammzellen hergestellt haben - so beispielsweise Prof. Paul Fairchild mit seinem Team in Oxford... So vermeidet man die Verwendung von embryonalen Stammzellen, die ethisch ja etwas bedenklich zu gewinnen sind..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stammzellen können sich im Prinzip in jede Zelle "verwandeln". spezialisierte Zellen haben schon eine "Veranlagung" und können dies nicht, Hautzellen z.B. können nur in der Haut eingesetzt werden. Mit Veranlagung wird dann wohl schon die DNA gemeint sein.

So habe ich das zumindest mal vor ein paar Jahren im Abi gelernt glaube ich, ich gebe dir jedoch keine Gewähr^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AMarieM
12.03.2014, 20:50

Nein, die DNA in jeder Zelle ist identisch. Das ist die Grundlage, es kann ja nicht in einer Zelle das Stückchen und in der nächsten ein anderes geben.

0

Das genetische Material in jeder Zelle ist identisch. Stammzellen unterscheiden sich von anderen Zellen, da sie noch undifferenziert sind und das Potenzial haben, zu zB einer spezialiserten Hautzelle zu werden.

Das Differenzieren ansich hat etwas damit zu tun, inwiefern die DNA (die ja dieselbe ist) exprimiert wird. Damit ist gemeint, welche DNA-Abschnitte genau abgelesen werden (Genaueres zu der DNA-Expression ist ergooglebar). Dies wiederum wird u.a. durch das sogenannte Methyliseren der DNA beeinflusst. Die DNA wird quasi dichter gepackt und kann daher nicht so gut abgelesen werden. Alles in allem ein sehr komplexer Prozess, der bei zB Hautzellen nicht mehr reversibel ist.

Das hier ist jetzt eine sehr kompakte und eher ungenaue Antwort, da es ein sehr komplexes noch nicht vollständig verstandenes Themengebiet ist.

Aber die DNA ist immer dieselbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?